anschaffen
Etwas anschaffen: sich etwas besorgen, käuflich erwerben, aber auch in übertragenem Sinne: sich ein Mädchen, einen Kerl, einen Liebhaber, einen Schatz suchen, sich ein Kind ›anschaffen‹.
   Anschaffen gehen: der Tätigkeit einer Prostituierten nachgehen, um viel Geld beizubringen (für den Zuhälter).

Das Wörterbuch der Idiome. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • anschaffen — anschaffen …   Deutsch Wörterbuch

  • anschaffen — V. (Mittelstufe) etw. durch Kauf erwerben Synonyme: kaufen, sich zulegen (ugs.), einkaufen, beziehen, erstehen Beispiel: Wir wollen uns einen neuen Fernseher anschaffen …   Extremes Deutsch

  • anschaffen — ↑akquirieren …   Das große Fremdwörterbuch

  • anschaffen — ↑ schaffen …   Das Herkunftswörterbuch

  • anschaffen — anschaffen, schafft an, schaffte an, hat angeschafft Wir haben uns neue Möbel angeschafft …   Deutsch-Test für Zuwanderer

  • anschaffen — besorgen; kaufen; (sich etwas) zulegen; besorgen; einkaufen; holen; käuflich erwerben; kaufen * * * an|schaf|fen [ anʃafn̩], schaffte an, angeschafft <tr.; hat: (für längere Dauer) käuflich erwerben: ich werde [mir] eine Spülmaschin …   Universal-Lexikon

  • anschaffen — ạn·schaf·fen (hat) [Vt] 1 (sich (Dat)) etwas anschaffen einen (meist ziemlich großen, wertvollen) Gebrauchsgegenstand kaufen: sich einen Wohnwagen, eine neue Waschmaschine anschaffen; [Vt/i] 2 ((jemandem) etwas) anschaffen südd (A) gespr ≈… …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • anschaffen — [o:schaffà] (oschaffa) 1. befehlen, anordnen (...von so am Deppen lass i mir nix anschaffen!) 2. beauftragen (einen schönen Gruß anschaffen...) …   Bayrische Wörterbuch von Rupert Frank

  • anschaffen — 1. akquirieren, ankaufen, sich beschaffen, sich erlauben, erstehen, kaufen, [käuflich] erwerben; (ugs.): sich leisten, sich zulegen; (südwestd.): sich zutun. 2. sich prostituieren, sich verkaufen; (salopp): auf den Strich/die Anschaffe gehen. * * …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • anschaffen — anschaffenv 1.intr(auch:anschaffengehen)=denLebensunterhaltdurchProstitutionerwerben;aufMännerfanggehen.Verkürztaus»Geldanschaffen«,»Kundenherbeischaffen«.SeitdemletztenDritteldes19.Jhs. 2.intr=seinGewerbegutverstehen;Geldeinbringen.1900ff.… …   Wörterbuch der deutschen Umgangssprache

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”