Gleis
Im Gleis bleiben: auf dem rechten Weg bleiben, seit dem 16. Jahrhundert belegt, z.B. 1595 bei G. Nigrinus: ›Anticalvinismus‹ d 3b: »(die Papisten), welche kein solche Vernewerung erdencken, sondern in ihren ... alten Gleisen meinstlich bleiben«. Daneben steht die jüngere Wendung sich in ausgefahrenen Gleisen bewegen: nichts Neues zuwege bringen, unselbständig sein; vgl. französisch ›sentiers battus‹ (breitgetretene Pfade).
   Aus dem Gleis kommen: vom Wege abkommen; bildlich etwa 1713 bei Grimmelshausen: »Ich bin ... schier ... aus dem Glaiß meiner Erzehlung kommen«; neuerdings gewendet zu aufs falsche Gleis geraten: auf Abwege geraten. Wieder ins Gleis kommen: auf den rechten Weg zurückfinden; schon redensartlich, aber noch ganz im Bilde bleibend, verwendet von Mathesius (›Sarepta‹, 1571, S. 154a): »Ich hab auch umbgeworffen, ich dank aber Gott, der mir und meinem Wagen wider auffgeholffen und ins Gleis gebracht hat«.
   Heute sagt man vor allem noch etwas ins rechte Gleis bringen: in geordnete Bahnen bringen; bezeugt bei Goethe: »Er (hat) seinen ganzen Einfluß gebraucht, um die jungen Leute ins Gleis zu bringen«.
   Alle diese Wendungen sind also nicht etwa erst seit der Erfindung der Eisenbahn volkstümlich, sondern sie spiegeln die Verkehrsverhältnisse einer Zeit wider, in der der gesamte Verkehr mittels Pferdewagen vor sich ging und das Einhalten der ausgefahrenen Wagenspur für den Fuhrmann eine Notwendigkeit war.

Das Wörterbuch der Idiome. 2013.

Synonyme:

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Gleis — auf Fester Fahrbahn mit Linienleiter …   Deutsch Wikipedia

  • Gleis — das; es, e; die zwei Schienen, die parallel zueinander verlaufen und auf denen z.B. Züge, Straßenbahnen oder U Bahnen fahren <Gleise verlegen>: Der Zug fährt / läuft auf Gleis 2 ein || K : Gleisanlage, Gleisbau(ten) || K: (Eisen)Bahngleis,… …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • Gleis — Gleis, so v.w. Geleise …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Gleis — (Geleis, Geleise, v. mittelhochd. leis oder leise, »Spur«), Radspur, insbes. im Eisenbahnwesen die durch die Schienen gebildete Fahrbahn. Vgl Eisenbahnbau, besonders die dazu gehörige Tafel …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Gleis — Gleis, der die Fahrzeuge tragende und führende Hauptteil der Eisenbahn. Er besteht aus zwei Fahrschienen, den Unterlagen (in der Regel Querschwellen aus Holz oder Walzeisen) nebst Verbindungs und Befestigungsteilen und der Bettung (Kies oder… …   Lexikon der gesamten Technik

  • Gleis — (line, way, road, track; voie, rails; binario) nennt man eine Fahrbahn, auf der Eisenbahnfahrzeuge sich zwangläufig bewegen. Bei Eisenbahnen gewöhnlicher Bauart besteht, das G. aus zwei Fahrschienen; doch gibt es auch Bahnen, deren G. nur aus… …   Enzyklopädie des Eisenbahnwesens

  • Gleis — Sn Geleise …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Gleis — ↑ Geleise …   Das Herkunftswörterbuch

  • Gleis — das; es, e; vgl. Geleise …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Gleis — [Aufbauwortschatz (Rating 1500 3200)] Auch: • Schiene • Bahn • Bahnsteig Bsp.: • Ein Zug entgleiste. • Der Zug fährt von diesem Bahnsteig ab …   Deutsch Wörterbuch

  • Gleis — Schiene; Spur; Fahrbahn; Trasse; Fahrweg; Schienenstrang * * * Gleis [glai̮s], das; es, e: aus zwei in gleichbleibendem Abstand voneinander laufenden [auf Schwellen verlegten] Stahlschienen bestehende Fahrspur für Schienenfahrzeuge: die Gleise… …   Universal-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”