Guß
Aus einem Gusse sein: in einem Zug gearbeitet sein, ein nahtloses, einheitliches Ganzes bilden. Die Redensart ist im 19. Jahrhundert entstanden und dem Bereich des Metallgießens entnommen. Die meisten Metallgußarbeiten wurden früher in einzelnen Teilen hergestellt und diese dann zusammengeschweißt, wobei die Nähte sichtbar blieben. Im Gegensatz dazu lobt die Redensart ein Werk, das keine Nähte erkennen läßt, einen vollkommen einheitlichen Eindruck macht. Bei dem Historiker J.v. Müller heißt es: »Schöner, was aus einem Gusse kömmt, als woran täglich geflickt wird«. In übertragener Bedeutung wird die Wendung vor allem zur Wertung literarischer oder künstlerischer Werke gebraucht. Vgl. französisch ›être (taillé) d'une (même) piéce‹ (wörtlich übersetzt: aus einem [demselben] Stück geschnitten sein).

Das Wörterbuch der Idiome. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Guß — Sm std. (10. Jh.), mhd. guz, ahd. guz, mndd. gote f. Stammwort Aus wg. * guti m. Guß , auch in ae. gyte. Verbalabstraktum zu gießen. ✎ Röhrich 1 (1991), 600. westgermanisch s. gießen …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Guß — Guss wie aus einem Guss перен.. цельный, монолитный der Roman ist wie aus einem Guss роман представляет собой законченное целое warmer Guss тёплый душ …   Deutsche Rechtschreibung Änderungen

  • Guß — Guss wie aus einem Guss перен.. цельный, монолитный der Roman ist wie aus einem Guss роман представляет собой законченное целое warmer Guss тёплый душ …   Wörterbuch Veränderungen in der deutschen Rechtschreibung

  • Guß [1] — Guß, 1) die Handlung des Gießens, bes. metallener Waaren; die dabei vorkommenden Arbeiten heißen Gußarbeit; 2) (Metallarb.), gegossene Sachen, welche noch nicht weiter bearbeitet sind; 3) die nöthige Menge Wassers zu einem Gebräude; 4) hölzerne… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Guß [2] — Guß, Fluß im europäischen Rußland, entspringt im Kreise Ssudogda des Gouvernements Wladimir, fließt durch Sümpfe u. mündet in die Kolza, welche in Riäsan in die Okà fällt. Im Frühjahr ist auf dem G. bedeutende Schifffahrt …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Guß u. Fluß — Guß u. Fluß, eine der Arten der Scheidung (s.d. A) a) auf trockenem Wege …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Guß, der — Der Gúß, des sses, plur. die Güsse, von dem Verbo gießen. 1) Die Handlung des Gießens. Den Guß verrichten, das geschmolzene Metall in die Form gießen. Der Guß ist gerathen, ist fehl geschlagen. Es that einen rechten Guß, oder das war ein heftiger …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Lehmformerei, -guß — Lehmformerei, guß, s. Eisengießerei …   Lexikon der gesamten Technik

  • Stahlgießerei, -guß, -formguß — Stahlgießerei, guß, formguß. Unter Stahlguß , Stahlformgußstücken versteht man Gußstücke, die aus Flußeisen bezw. Flußstahl bestehen. Bisweilen bezeichnet man auch als Stahlguß aus Roheisen, das im Kupolofen oder in Tiegeln mit einem Zusatz von… …   Lexikon der gesamten Technik

  • Schmiedbarer Guß — Schmiedbarer Guß, s. Eisenerzeugung …   Kleines Konversations-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”