Hampelmann
Ich bin doch nicht dein Hampelmann. (Nicht) jemandes Hampelmann sein: sich nicht nach den Launen eines anderen richten, sich nicht von ihm hin und her schieben lassen. Die Redensart benutzt das Bild des Kinderspielzeuges, bei dem Arme und Beine durch Ziehen eines Fadens nach Belieben zum ›Hampeln‹ gebracht werden können. Wer also wie eine Draht- oder Ziehpuppe reagiert, gilt als ein Hampelmann, als ein einfältiger Narr und Tölpel, der keine eigene Meinung hat. Unter anderem gebraucht Heinr. Heine dieses Bild für einen Politiker, für den es in ganz besonderer Weise vernichtend ist, von ›Drahtziehern‹ ( Draht) beherrscht zu werden: »Wellington, dieser eckig geschnitzte Hampelmann, der sich ganz nach dem Schnürchen bewegt, woran die Aristokratie zieht« (›Sämtliche Werke‹ [1861ff.], III, 66).

Das Wörterbuch der Idiome. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Hampelmann — Hampelmann, ursprünglich komische Lokalfigur der Frankfurter Volksbühne, dann allgemeine Bezeichnung eines Kinderspielzeugs …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Hampelmann — Hampelmann,der:⇨Versager(1) Hampelmannugs.für:Versager,Weichling,Blindgänger,Schwächling,Jammerlappen;derb:Niete,Flasche …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • Hampelmann — Sm std. (16. Jh.) Stammwort. Zunächst in der Bedeutung Einfaltspinsel bezeugt; seit dem 17. Jh. für hüpfende Puppe zu ndd. hampeln sich hin und herbewegen ; unklarer Herkunft (wohl Lautgebärde). Lühr sieht in dem Verb eine Kreuzung zwischen ndd.… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Hampelmann — Ein Hampelmann Der Hampelmann ist ein Kinderspielzeug, eine Gliederpuppe meist aus Holz oder Pappe mit beweglichen Armen und Beinen, die durch das Ziehen von Schnüren bewegt werden können. Inhaltsverzeichnis 1 …   Deutsch Wikipedia

  • Hampelmann — der Hampelmann, ä er (Oberstufe) Kinderspielzeug aus Holz oder Pappe mit beweglichen Armen und Beinen, die durch das Ziehen von einer Schnur bewegt werden können Beispiel: Die Großen wie die Kleinen ließen beim Spiel mit einem Hampelmann ihre… …   Extremes Deutsch

  • Hampelmann — * Ein Hampelmann. Hampelmann, mit seinem vollständigen Titel: Fabian Sebastian Hampelmann, bäüwollener Waare Händler und Borger in Frankford am Mää (Main), ist eine typische Figur. Es ist der ehrenwerthe, geschwätzige, renommirende, aber… …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

  • Hampelmann — Hạm|pel|mann 〈m. 2u〉 1. durch Ziehen an einem Faden bewegl., flache Gliederpuppe 2. 〈fig.〉 wankelmütiger, leicht zu beeinflussender, nicht ernstzunehmender Mensch * * * Hạm|pel|mann, der; [e]s, …männer [zu ↑ hampeln]: 1. a) aus Holz, Pappe od.… …   Universal-Lexikon

  • Hampelmann — hampeln (ugs. für:) »zappeln, sich unruhig hin und her bewegen«: Die Herkunft des ursprünglich niederd. Wortes ist nicht sicher geklärt. Das Substantiv Hampelmann »Puppe, deren Glieder durch Ziehen an einem Faden bewegt werden können«, auch… …   Das Herkunftswörterbuch

  • Hampelmann — Hạm·pel·mann der; 1 eine Art Puppe aus Holz, Karton o.Ä., deren Arme und Beine sich gleichzeitig nach oben bewegen, wenn man an einem Faden zieht 2 gespr pej; jemand, der keinen eigenen Willen hat und das tut, was andere wollen ≈ Schwächling …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • Hampelmann — Hampelmannm 1.energieloser,willenloserMensch;Mensch,derallesmitsichgeschehenläßt.Im16.Jh.einScheltwortaufdendummenMenschen(hampeln=sichhin undherbewegen;charakterlichunfestsein);mitdemAufkommenderGliederpuppeim17.Jh.entwickeltesichdieheutigeBedeut… …   Wörterbuch der deutschen Umgangssprache

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”