Handhabe
Keine Handhabe finden: nicht wissen, wo und wie man eine Sache anfassen oder beginnen soll; eigentlich keinen Griff, keine Haltevorrichtung haben, womit man etwas heben oder bewegen kann.
   Als Antwort auf die neugierige Frage: ›Was machst du?‹ heißt es mundartlich im Oberdeutschen ›e Handhebe an e Mehlsack‹ und ähnlich im Schweizerischen ›e Handhebi a-n-e-n alten Mehlsack‹. Vom Antwortgeber ist damit eigentlich eine unsinnige Antwort beabsichtigt, doch gab es dieses Gerät in den alten Mühlen tatsächlich zum Transport schwerer Mehlsäcke.
Handhabe. Heimatmuseum Wolfach (Schwarzwald).
E Handhebe an e Mehlsack. Heimatmuseum Wolfach (Schwarzwald).

Das Wörterbuch der Idiome. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Handhabe — Sf erw. obs. (9. Jh.), mhd. hanthabe, ahd. hanthaba, hanthabī Stammwort. Vermutlich im Anschluß an Hand umgedeutet aus ahd. anthaba Gegengriff (vgl. Antwort Gegenwort ). Der zweite Bestandteil (ahd. haba Henkel, Griff ) gehört näher zu heben als… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Handhabe — Handhabe,die:⇨Gelegenheit(1) HandhabeAnlass,Beweisgrund,Beweggrund,Hintergrund,Ursache,Veranlassung,Grundlage,Möglichkeit,Motiv,Argument,Rüstzeug,Mittel(undWege) …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • Handhabe — Hand|ha|be [ hantha:bə], die; , n: etwas, das jmdm. die Möglichkeit gibt, gegen jmdn. wegen bestimmter Vorkommnisse vorzugehen: wir haben keine Handhabe, gegen die Verbreitung dieser Lügen vorzugehen ; die Situation bietet keine Handhabe zum… …   Universal-Lexikon

  • Handhabe — Hạnd·ha·be die; ; nur Sg; eine Handhabe (zu + Infinitiv / für etwas) die Möglichkeit oder gesetzliche Grundlage, auf etwas zu reagieren: Die Polizei hatte keine gesetzliche Handhabe zu schießen / für den Schusswaffengebrauch …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • Handhabe — die Handhabe, n (Aufbaustufe) Grundlage, für das weitere Vorgehen Beispiel: Es gibt keine rechtliche Handhabe, die Demonstration zu verbieten …   Extremes Deutsch

  • Handhabe — Hand: Die gemeingerm. Körperteilbezeichnung mhd., ahd. hant, got. handus, engl. hand, schwed. hand gehört wahrscheinlich als ablautende Substantivbildung zu der Sippe von got. hinÞan »fangen, greifen« und bedeutet demnach eigentlich »Greiferin,… …   Das Herkunftswörterbuch

  • Handhabe — *1. E Handhebi a n e n alten Mehlsack. (Solothurn.) – Schild, 66, 113. Antwort auf die Frage: Was machst du? *2. Er hat (findet) keine Handhabe. (Rottenburg.) Er weiss nicht, wie und wo er die Sache anfassen soll …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

  • Handhabe — German “Hilt”. See also Gehiltz …   Medieval glossary

  • Handhabe — Hạnd|ha|be , die; , n …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Handhabe des Brustbeins — Handhabe des Brustbeins, s. Brustbein …   Pierer's Universal-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”