Hängen
Die Formel Hangen und Bangen ist ein verballhorntes Zitat aus Clärchens Lied in Goethes ›Egmont‹ (III,2). Im richtigen Zusammenhang heißt es dort:
   Freudvoll
   Und leidvoll,
   Gedankenvoll sein;
   Langen
   Und bangen
   In schwebender Pein,
   Himmelhoch jauchzend,
   Zum Tode betrübt,
   Glücklich allein
   Ist die Seele, die liebt.
›Langen‹, das hier die Bedeutung von ›Verlangen tragen‹ hat, wurde oft in ›Hangen‹ verändert.
   Mit Hängen und Würgen: mit großer Mühe, mit knapper Not. Das Bild bezieht sich auf das Ersticken des Gehängten am Galgen (19. Jahrhundert).
   Im Zusammenhang damit steht auch das ›Hängen spielen‹ ( pfeifen).
   Sich hängen lassen: keinen Lebensmut mehr zeigen, kraftlos sein, eigentlich: Die Schultern hängen lassen, keine aufrechte Haltung zeigen.
   Einen hängen haben: betrunken sein; verkürzt aus der Vollform: ›Einen Haarbeutel oder Zopf hängen haben‹, Haarbeutel, Zopf.
   ›In der Luft hängen‹ ( Luft): keine Sicherheit haben; ›(in der Kneipe) herumhängen‹; Hängenbleiben: eine Schulklasse wiederholen müssen; Sich an jemanden hängen: ihm lästig fallen; ›Sein Herz an etwas hängen‹: es sich sehr wünschen oder wie seinen Augapfel hüten, Herz; ›Etwas an den Nagel hängen‹: aufgeben ( Nagel); ›Etwas an die große Glocke hängen‹: herumposaunen ( Glocke); ›Den Mantel nach dem Wind hängen‹: flatterhaft sein, sich Vorteile verschaffen ( Mantel); ›Den Brotkorb höher hängen‹: unerreichbar machen, d.h., mit weniger auskommen müssen ( Brotkorb); ›Den Kopf hängen lassen‹: pessimistisch, deprimiert, niedergeschlagen sein ( Kopf).
• D. MARSCHALL: Artikel ›Hängen‹, in: Handwörterbuch zur deutschen Rechtsgeschichte I, Spalte 1988-1990.

Das Wörterbuch der Idiome. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Hängen — Hängen, verb. reg. act. folglich im Imperf. hängte, Mittelw. gehängt. Es ist das Activum des vorigen Neutrius. 1. Hangen lassen; eine Bedeutung, welche die Verbindung des Neutrius mit dem Activo ausmacht, indem sie von beyden Arten etwas an sich… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Hangen — Hangen, oder Hängen, verb. irreg. neutr. ich hange oder hänge, du hangest, hangst oder hängest, er hanget, hangt oder hängt; Conj. ich hange; Imperf. ich hing; Mittelw. hangend, gehangen; Imperat. hange oder hänge. Es erfordert das Hülfswort… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • hangēn — *hangēn, *hangæ̅n germ., schwach. Verb: nhd. hangen; ne. hang, swing (Verb); Rekontruktionsbasis: ae., afries., as., ahd.; Hinweis: s. *hanhan; Etymologie: idg …   Germanisches Wörterbuch

  • hängen — Vstsw std. (9. Jh.), mhd. hāhen Vst., ahd. hāhan, as. hāhan Stammwort. Aus g. * hanh a Vst. hängen (intr.), hängen lassen , auch in gt. hāhan, anord. hanga, ae. hōn, afr. huā. Das Präsens ist wie bei fangen nach den Formen mit grammatischem… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • hängen — ¹hängen 1. pendeln, schweben; (ugs.): baumeln; (landsch.): bammeln. 2. a) anhaften, ankleben, sich festgesetzt haben, festkleben, festsitzen, haften [bleiben], kleben; (ugs.): pappen; (landsch.): anpappen, backen, festbacken, kleiben; (bayr.,… …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • hängen — hängen: Das alte gemeingerm. starke Verb *hanhan »hängen« (mhd. hāhen, ahd. hāhan, got. hāhan, aengl. hōn, aisl. hanga), dessen außergerm. Beziehungen nicht sicher geklärt sind, hat sich in den jüngeren Sprachzuständen mit den von ihm… …   Das Herkunftswörterbuch

  • hängen — V. (Grundstufe) an einer Stelle befestigt sein Beispiele: Die Lampe hängt an der Decke. Ein großer Spiegel hing über dem Schreibtisch. hängen V. (Grundstufe) etw. an einer bestimmten Stelle befestigen Synonyme: anbringen, aufhängen, hinhängen… …   Extremes Deutsch

  • Hängen — Hängen, Henken, diejenige Todesart, die durch Hangen an einem um den Hals geschlungenen Seil od. Band bewirkt wird. Der Tod erfolgt durch Erstickung od. Schlagfluß, daher Gehirn und Lungen gewöhnlich sehr blutreich gefunden werden, bisweilen auch …   Herders Conversations-Lexikon

  • hängen — [Aufbauwortschatz (Rating 1500 3200)] Auch: • (hängte, gehängt) Bsp.: • Du kannst deinen Mantel an diesen Haken hängen. • Der Mantel hing am Haken …   Deutsch Wörterbuch

  • hängen — hängen, hängt, hing, hat gehangen / hängen, hängt, hängte, hat gehängt 1. Das Bild hängt schief. 2. Hast du den Anzug wieder in den Schrank gehängt? …   Deutsch-Test für Zuwanderer

  • Hängen — Hängen, eine der am häufigsten vorkommenden Arten eines gewaltsamen Todes, welche namentlich von Selbstmördern, aber auch als vom Staate zur Vollziehung der Todesstrafe (s.d.) angewendet wird. In letzterem Falle wird das H. an einem Galgen (s.d.) …   Pierer's Universal-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”