Harnisch


Harnisch
Einen in Harnisch bringen: ihn zornig machen; die Wendung ist schon 1626 bei Julius Wilhelm Zincgref belegt. In Harnisch geraten: zornig werden. Eigentlich ist, wer im Harnisch ist, gerüstet und bereit zum Waffenkampf, dann übertragen: bereit, mit Worten zu kämpfen. Im wörtlichen Sinne noch z.B. im 15. Jahrhundert in Behaims ›Buch von den Wienern‹ (S. 185, V. 8):
   All weg warn wir peraitet, so
   man anslug und Sturm lautet do,
   jm harnusch waren wir das meist.
   schon halb übertragen und doch auch real vorstellbar z.B. in einem Volkslied von 1688 gegen die Verwüstung der Pfalz durch die Franzosen:
   Kaiser, kannst die Not du sehen,
   Und ihr Fürsten in dem Reich,
   Daß solch Schandthat kann geschehen,
   Und fahrt nicht in Harnisch gleich?
»Im Harnisch sein« bucht als sprichwörtlich 1561 Agricola, ebenso 1649 Gerlingius (Nr. 121): »Er fert leicht daher, wie ein zerbrochen Schiff. Er ist wenig zu heiß gebadet. Er ist bald im Harnisch« (ebenda Nr. 129: »In den harnisch jagen« für: zornig machen).
Das wörtliche Gegenteil dazu ist eigentlich ›entrüsten‹ = die Rüstung ausziehen. Über die abgeschwächte Bedeutung ›aus seinem geordneten Zustand bringen‹ entwickelt dies dann aber, vor allem reflexiv gebraucht, den Sinn: aus der Fassung kommen, aufgebracht sein.
   ›Jemandem einen geharnischten Brief schreiben‹: ihm schonungslos seine Meinung über etwas darlegen, seinen Zorn brieflich zum Ausdruck bringen.

Das Wörterbuch der Idiome. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Harnisch — »‹Brust›panzer«: In der Blütezeit des französischen Rittertums wurde mhd. harnasch »Harnisch; kriegerische Ausrüstung« aus afrz. harnais »kriegerische Ausrüstung« entlehnt. Das frz. Wort seinerseits geht wohl auf ein anord. (norm.) *hernest… …   Das Herkunftswörterbuch

  • Harnisch — Harnisch, in der Lagerstättenkunde, s. Gang; Harnisch des Webstuhles, s. Weberei …   Lexikon der gesamten Technik

  • Harnisch — Harnisch,der:1.⇨Panzer(2)–2.inH.geraten/kommen:⇨erzürnen(2);inH.bringen:⇨erzürnen(1) Harnisch→Panzer …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • Harnisch — Sm erw. obs. (12. Jh.), mhd. harnas(ch) m./n. Entlehnung Ist entlehnt aus afrz. harnais Rüstung , das seinerseits etymologisch umstritten ist.    Ebenso nndl. harnas, ne. harness, nfrz. harnais, nschw. harnesk, nisl. harneskja; geharnischt. ✎… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Harnisch — Nom porté surtout en Alsace. Le mot Harnisch désigne en allemand une armure. Il s agit donc d un surnom donné soit à un fabricant d armures, soit à un porteur d armure. Variantes : Harnich et sans doute Harnist …   Noms de famille

  • Harnisch [1] — Harnisch, 1) (Panzer, Küraß), derjenige Theil der in früheren Zeiten üblichen Rüstung, welcher den Oberkörper gegen Hieb u. Stich schützen sollte; 2). (Bergb.), das feste Sahlband eines Ganges; 3) Überzug von Kies od. metallenen Körpern auf der… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Harnisch [2] — Harnisch, Christian Wilhelm, geb. 28. Aug. 1787 zu Wilsnach im Brandenburgischen; wurde 1812 erster Lehrer am Schullehrerseminar in Breslau u. dann Director des Seminars in Weißenfels; machte sich dort um Hebung des Volkswesens verdient u. wurde… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Harnisch [1] — Harnisch, Brustpanzer, s. Rüstung …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Harnisch [2] — Harnisch (Harnischbrett), s. Weben …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Harnisch [3] — Harnisch, in der Geologie soviel wie Rutschfläche. s. Verwerfung …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Harnisch [4] — Harnisch, Christian Wilhelm, Pädagog, geb. 28. Aug. 1787 in Wilsnack, gest. 15. Aug. 1864 in Berlin, widmete sich seit 1806 in Halle und Frankfurt a. O. theologischen und pädagogischen Studien, kam nach kurzer Hauslehrerzeit, während der er für… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.