Hekuba
Bei mir Hekuba!: ich hab' kein Interesse, weiß von nichts. Die Redensart hat ihren Ursprung in Shakespeares Hamlet. Dort heißt es (II, 2): »Was ist ihm Hekuba, / was ist er ihr, / Daß er um sie soll weinen«. Hekuba war die Mutter Hektors, der in Homers ›Ilias‹ (VI, 450ff.) zu Andromache sagt, ihn bekümmere das Leid der Trojaner, des Priamus und selbst seiner Mutter Hekuba weniger als das ihre. Die Anregung zu diesem berühmt gewordenen Satz erhielt Shakespeare von Plutarch. Dieser berichtet im ›Leben des Pelopidas‹, Kapitel 29, der grausame Tyrann Alexander von Phera († 359) in Thessalien sei von einer Aufführung der ›Trojanerinnen‹ des Euripides so gerührt gewesen, daß er vorzeitig das Theater verließ, vorher aber dem Darsteller der Hekuba sagen ließ, er ginge nicht seinetwegen, sondern weil er sich vor seinen Untertanen schäme, wenn sie ihn über das Unglück der Hekuba und Andromache weinen sähen, da er sich durch das Schicksal keines seiner vielen Untertanen, die er habe umbringen lassen, jemals zu Mitleid und Erbarmen habe bewegen lassen. Es ist anzunehmen, daß Shakespeare bei der Formulierung des Satzes diese Episode vor Augen hatte. Die weiteste Verbreitung fand die Wendung ›Was ist ihm Hekuba?‹ durch Bismarck, der sie in seiner Reichstagsrede vom 11. Januar 1887 auf Deutschlands Verhältnis zu Bulgarien anwandte. Heute begegnet sie fast nur noch in der Version ›Bei mir Hekuba‹, durch die man mit einer gewissen Selbstironie seine Ahnungs- und Interesselosigkeit bekundet.

Das Wörterbuch der Idiome. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Hekuba — Hekuba, griechisch Hekabe, die Tochter des Phrygierkönigs Dymas und des Priamos, durch ihr tragisches Schicksal berühmt. Sie war die Mutter von neunzehn Söhnen, unter denen Hector und Paris die berühmtesten, und verlor sie alle. Hector fiel von… …   Damen Conversations Lexikon

  • Hekuba — Hekuba, s. Hekabe …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Hekuba — Hèkuba ž DEFINICIJA mit. žena trojanskog kralja Prijama i Hektorova majka u starogrčkoj mitologiji …   Hrvatski jezični portal

  • Hekuba — Priamos, Hekuba und Hektor Hekabe, auch Hekuba (lateinisch Hecuba) oder Cisseis, ist in Homers Ilias Königin von Troja und Frau des Priamos. Die zehn Jahre andauernde Belagerung Trojas und die schließliche Eroberung der Stadt stürzen sie von… …   Deutsch Wikipedia

  • Hekuba — He|ku|ba <aus lat. Hekuba, nach der griech. mythologischen Gestalt Hekábē (Gemahlin des Königs Priamos, Mutter von Hektor u. a.)> in der Wendung jmdm. Hekuba sein, werden: jmdm. gleichgültig sein, werden; jmdn. nicht [mehr] interessieren… …   Das große Fremdwörterbuch

  • Hekuba — He|ku|ba: in der Wendung jmdm. H. sein, werden (bildungsspr. selten; gleichgültig sein, werden; jmdn. nicht [mehr] interessieren; nach Shakespeares »Hamlet«, in dem auf die Stelle bei Homer angespielt wird, wo Hektor zu seiner Gattin Andromache… …   Universal-Lexikon

  • Hekuba — He|ku|ba (griechische Sagengestalt) …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Was ist ihm Hekuba —   Dieses Zitat stammt aus Shakespeares »Hamlet« (II, 2), wo Hamlet in einem Monolog über die bewegende Darbietung eines Schauspielers reflektiert, der das Leid der trojanischen Königin Hekuba mit einem hohen Maß eigener Betroffenheit darstellt.… …   Universal-Lexikon

  • Paris — PARIS, ĭdis, Gr. Πάρις, ιδος, (⇒ Tab. XXXI.) 1 §. Namen. Paris soll er von παριέναι, vorüber gehen, heißen, weil er sein Schicksal, da er weggesetzet worden und sterben sollen, glücklich übergangen; nicht aber von dem Korbe, πήρα, worinnen er… …   Gründliches mythologisches Lexikon

  • Priamvs — PRIĂMVS, i, Gr. Πρίαμος, ου, (⇒ Tab. XXXI.) 1 §. Namen. Er hieß anfänglich mit seinem eigentlichen Namen Podarces. Allein, als hernachmals Herkules ihn bey Eroberung der Stadt Troja auch mit gefangen bekam, seiner Schwester, Hesione, aber frey… …   Gründliches mythologisches Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”