Hochstapler
Die Worte bedeuten: in betrügerischer Absicht (und mit falschem Namen) eine hohe gesellschaftliche Stellung oder ähnliches vortäuschen und das Vertrauen der Getäuschten durch Betrügereien mißbrauchen. Aber auch: nicht vorhandenes Wissen und nicht erbrachte Leistungen vortäuschen und damit prahlen bzw. aufschneiden, Aufschneider.
   ›Stapeln‹ meint primär das Aufschichten z.B. von Holz. Wenn zu hoch gestapelt wird, bricht die Holzbeuge zusammen. In der Mitte des vorigen Jahrhunderts mußte die übertragene Bedeutung noch erklärt werden. So lieferte die Zeitung ›Der Publizist‹ von 1858 (Nr. 27) folgende Erklärung: »unter dem polizeilichen Namen Hochstappler versteht man einen Menschen, der entweder wirklich der gebildeten Gesellschaft angehörend oder unter der Behauptung ihr anzugehören wiederum nur die Mitglieder dieser Gesellschaft unter allerhand Vorspiegelungen in Contribution setzt«. Das Blatt ›Dorfzeitung‹ (1855, Nr. 206) kommt mit seinem etwas abweichenden Bericht der heutigen Bedeutung am nächsten: »die Berliner polizei hat einen hochstapler entlarvt, der sich für einen von Rußland vertriebenen armenischen Fürsten ausgab!«

Das Wörterbuch der Idiome. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Hochstapler — Hochstapler …   Deutsch Wörterbuch

  • Hochstapler — sind Personen, die mehr scheinen wollen, als sie sind, indem sie einem höheren gesellschaftlichen Rang, eine bessere berufliche Position oder ein größeres Vermögen vortäuschen, häufig in der Absicht des Betrugs. Häufig machen Hochstapler von sich …   Deutsch Wikipedia

  • Hochstapler — nennt man Gauner, die durch seines Auftreten sich den Anschein vornehmer Leute zu geben wissen und meist auch nur in den Kreisen der gebildeten Gesellschaft ihr Wesen treiben. Das erst seit 1850 gebrauchte Wort (früher hatte man dafür die… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Hochstapler — Hochstapler, Gauner, der sich durch weltmännische Formen Zutritt in vornehme Kreise zu verschaffen versteht …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Hochstapler — Sm std. (18. Jh.) Stammwort. Aus dem Rotwelschen: Stappler Bettler (zu stappeln betteln, von Ort zu Ort gehen ). Herkunft unklar, vielleicht zu Stapf, auf jeden Fall von stapeln aufschichten (Stapel) verschieden. Ein Hochstappler ist zunächst ein …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Hochstapler — hoch: Das gemeingerm. Adjektiv mhd. hō‹ch›, ahd. hōh, got. hauhs, engl. high, schwed. hög, das seine Bedeutung aus »gewölbt (gebogen)« entwickelt hat, ist näher verwandt mit ↑ Hügel und ↑ Höcker und geht mit verwandten Wörtern in anderen idg.… …   Das Herkunftswörterbuch

  • Hochstapler — Betrüger; Schwindler * * * Hoch|stap|ler [ ho:xʃta:plɐ], der; s, , Hoch|stap|le|rin [ ho:xʃta:plərɪn], die; , nen: Person, die in betrügerischer Absicht den Eindruck erwecken möchte, eine höhere gesellschaftliche Stellung innezuhaben: sie ist auf …   Universal-Lexikon

  • Hochstapler — ↑ Hochstaplerin Betrüger, Betrügerin, Prahler, Prahlerin; (ugs.): Angeber, Angeberin, Prahlhans, Protz; (abwertend): Gauner, Gaunerin, Großtuer, Großtuerin, Scharlatan, Schaumschläger, Schaumschlägerin; (ugs. abwertend): Aufschneider,… …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • Hochstapler — Hoch|stap|ler …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Der sympathische Hochstapler — Filmdaten Deutscher Titel Der sympathische Hochstapler Originaltitel Living It Up …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”