Hochzeitslader
›Er wackelt wie a Hochzeitslader‹ bezieht sich auf eine betrunkene Person. Da es ein weitverbreiteter Brauch war, den Hochzeitslader (oder ›Hochzeitsbitter‹) mit Wein und Schnaps zu traktieren, manchmal sogar bewußt in der Absicht, ihn betrunken zu machen, ist es nicht verwunderlich, daß es zur Prägung dieser Redensart kam, denn bei aller Trinkfestigkeit, die ein Hochzeitslader haben mußte, konnte es durchaus geschehen, daß es hin und wieder des Guten zuviel wurde. So wurden die Hochzeitsbitter bereits in einer Frankfurter Verordnung von 1653 zur Nüchternheit im Dienst ermahnt.
• G. BUSCHAU: Die Sitten der Völker, Band 4: Das deutsche Volk in Sitte und Brauch (Stuttgart o.J.), S. 150; H. DETTMER: Die Figur des Hochzeitsbitters (Frankfurt/M. 1976), S. 225.}
Hochzeitsbitter. Nach einem Gemälde von Ernst Müller, aus: Karl Schöning: Mit viel Gefühl. Bayern im Spiegel der Gartenlauben-Zeit, München 1965, S. 37.

Das Wörterbuch der Idiome. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Hochzeitslader — Sorbischer Hochzeitsbitter. Zeichnung von Wilibald von Schulenburg Als Hochzeitsbitter, auch Hochzeitslader oder läder (von bitten und einladen) in Altbayern auch Progoder, werden Personen im deutschen Sprachraum bezeichnet, die bei der… …   Deutsch Wikipedia

  • Hochzeitslader, der — [Houzàdlå:dà] …   Bayrische Wörterbuch von Rupert Frank

  • Braschka — Sorbischer Hochzeitsbitter. Zeichnung von Wilibald von Schulenburg Als Hochzeitsbitter, auch Hochzeitslader oder läder (von bitten und einladen) in Altbayern auch Progoder, werden Personen im deutschen Sprachraum bezeichnet, die bei der… …   Deutsch Wikipedia

  • Braška — Sorbischer Hochzeitsbitter. Zeichnung von Wilibald von Schulenburg Als Hochzeitsbitter, auch Hochzeitslader oder läder (von bitten und einladen) in Altbayern auch Progoder, werden Personen im deutschen Sprachraum bezeichnet, die bei der… …   Deutsch Wikipedia

  • Hochzeitsbitter — aus dem Spreewald, um 1900 Als Hochzeitsbitter, auch Hochzeitslader oder läder (von bitten und einladen) in Altbayern auch Progoder, werden Personen im deutschen Sprachraum bezeichnet, die bei der Vorbereitung einer Hochzeit die Rolle des… …   Deutsch Wikipedia

  • Schmuser — Sorbischer Hochzeitsbitter. Zeichnung von Wilibald von Schulenburg Als Hochzeitsbitter, auch Hochzeitslader oder läder (von bitten und einladen) in Altbayern auch Progoder, werden Personen im deutschen Sprachraum bezeichnet, die bei der… …   Deutsch Wikipedia

  • Schnadahüpfl — Roider Jackl Brunnen auf dem Viktualienmarkt in München Das Gstanzl ist eine bayerisch österreicherische Liedform, meist als Spottgesang. Es steht vorwiegend im Drei Viertel Takt und gehört wie die verwandten Schnaderhüpfel oder Trutzgsangl zu… …   Deutsch Wikipedia

  • Schnaderhüpfel — Roider Jackl Brunnen auf dem Viktualienmarkt in München Das Gstanzl ist eine bayerisch österreicherische Liedform, meist als Spottgesang. Es steht vorwiegend im Drei Viertel Takt und gehört wie die verwandten Schnaderhüpfel oder Trutzgsangl zu… …   Deutsch Wikipedia

  • Schnaderhüpferl — Roider Jackl Brunnen auf dem Viktualienmarkt in München Das Gstanzl ist eine bayerisch österreicherische Liedform, meist als Spottgesang. Es steht vorwiegend im Drei Viertel Takt und gehört wie die verwandten Schnaderhüpfel oder Trutzgsangl zu… …   Deutsch Wikipedia

  • Schnaderhüpfl — Roider Jackl Brunnen auf dem Viktualienmarkt in München Das Gstanzl ist eine bayerisch österreicherische Liedform, meist als Spottgesang. Es steht vorwiegend im Drei Viertel Takt und gehört wie die verwandten Schnaderhüpfel oder Trutzgsangl zu… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”