Holle
Frau Holle ist eine im östlichen Mitteldeutschland verbreitete Sagen- und Brauchgestalt, die redensartlich in verschiedenen meteorologischen Metaphern weiterlebt. Frau Holle schüttelt das Bett (oder die Betten, die Kissen) aus, auch schüttelt die Federn herunter sagt man, wenn es schneit. Wenn weiße Schäfchenwolken am Himmel stehen, heißt es: ›Heute treibt Frau Holle die Schafe aus‹. Wenn es während eines großen Teils der Woche geregnet hat, so erwartet man am Ende schönes Wetter; denn ›Frau Holle muß zum Sonntag ihren Schleier trocknen‹; ›Sie hängt ihn auf Rosensträucher, und darum blühen die Rosen so schön‹. Entsprechend sagt man: ›Frau Holle hält Kirmes‹, es regnet. Ist ein Berg von Nebel umwölkt, so ›Macht Frau Holle darin Feuer‹. Alle diese, besonders in Mitteldeutschland heimischen Redensarten gehen auf den Volksglauben von Frau Holle zurück. Frau Holle, Holda, Hollefrau usw. ist eine dämonische Überwacherin der Spinnstubenruhe sowie die Anführerin der Hollen oder Huldren, einer Schar von Nachtdämonen. ›Die ist mit der Holda gefahren‹ sagt man für das zerzauste Aussehen einer Frau. Am frühesten ist sie bei Burchard von Worms (um 1000) erwähnt. Nur im Grimmschen Märchen (Kinder- und Hausmärchen der Brüder Grimm 24) hat sich die zuerst angeführte meteorologische Redensart zu einer Erzählung konkretisiert. Frau Holle gehört aber nicht als konstitutives Motiv zu diesem Erzählkreis und fehlt in anderen Varianten desselben Typs (Aarne- Thompson 480). In einigen Landschaften werden meteorologische Erscheinungen mit anderen übernatürlichen Wesen verknüpft, z.B. elsässisch ›d' Engele hans Bed gemacht, d' Federe fliege runder‹; aus dem Osnabrückischen meldet schon ein Beleg von 1752: »De aule Wijvers schüddet den Pels ut: es schneyet«.
• V. WASCHNITIUS: Percht, Holda und verwandte Gestalten, Sitzungsber. der Akademie der Wissenschaften zu Wien 174 (Wien 1913), S. 173ff.; W.E. Roberts: The Tale of the Kind and the Unkind Girls, Fabula, Suppl. B. 1 (Berlin 1958); K. PAETOW: Volkssagen und Märchen um Frau Holle (Hannover 1962); L. RÖHRICH: Märchen und Wirklichkeit (Wiesbaden 4. Auflage 1974); M. RUMPF: Artikel ›Frau Holle‹, in: Enzyklopädie des Märchens V, Spalte 159-168.

Das Wörterbuch der Idiome. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Hölle — Hölle. Die Vorstellungen von dem Aufenthaltsorte der Verdammten waren bei den verschiedenen Völkerschaften auch verschieden; die Phantasie erschöpfte sich in Bildern des Schreckens und der Qual. Bei den Skandinaviern hieß die Hölle Hela (s. d.),… …   Damen Conversations Lexikon

  • Holle — in »Frau Holle«: Der Name der Sagen und Märchengestalt beruht auf dem unter ↑ hold dargestellten Adjektiv mhd. holt, ahd. hold »günstig, gnädig; ergeben, dienstbar, treu«. Ahd. holda und mhd. holde bezeichnen einen ‹guten› weiblichen Geist,… …   Das Herkunftswörterbuch

  • Hölle — Hölle: Das gemeingerm. Wort mhd. helle, ahd. hell‹i›a, got. halja, engl. hell, aisl. hel, das in altgerm. Zeit den Aufenthalt der Toten bezeichnete, ging nach der Christianisierung der germanischen Stämme auf den christlichen Begriff über. In der …   Das Herkunftswörterbuch

  • Hölle — ist eine Welt, in der nie verziehen wird. «Milan Kundera [* 1929]; tschech. Schriftsteller» * Die Hölle, das sind die anderen. «Jean Paul Sartre» …   Zitate - Herkunft und Themen

  • Hölle — Sf std. (9. Jh.), mhd. helle, ahd. hell(i)a, as. hellia Stammwort. Aus g. * haljō f. Unterwelt, Totenwelt , auch in gt. halja, anord. hel, ae. hell, afr. helle; in der Regel für den christlichen Begriff der Hölle bezeugt, im Altnordischen aber… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Hölle — [Aufbauwortschatz (Rating 1500 3200)] Bsp.: • Zur Hölle mit dir! …   Deutsch Wörterbuch

  • Holle — Holle, Frau, s. Holda …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Hölle — Hölle, (von Hel, s.d.), Ort der Qual für die Verdammten. In den Vorstellungen von der H. ist die griech. vom Tartaros gemischt mit der jüd. Vorstellung vom Scheol (s.d.), das in der nachexilischen Zeit in das Paradies und die Gehenna (s.d.)… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Holle — Holle, Frau, s. Hulda …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Hölle — Hölle, bezeichnet im Allgemeinen den Gegensatz zum Himmel, somit einen Ort und Zustand der Pein und Unseligkeit. In diesem Sinne kennen die meisten ausgebildeteren Religionen eine H. u. die christl. Theologen bequemen sich ihnen an, insofern sie… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Holle — Holle, s. Holda …   Herders Conversations-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”