abfahren
Bald abfahren müssen: derber Ausdruck für sterben, zeitlich.
   Jemanden abfahren lassen: ihn abweisen, meist auf den unerwünschten Freier bezogen, Abfuhr.
   Den Zug nicht abfahren lassen: die letzte Gelegenheit nicht verpassen. Die Redensart begegnet in der Form einer Warnung ›Laß den Zug nicht abfahren!‹ und als Feststellung ›Der Zug ist bereits abgefahren!‹, womit die Unwiderruflichkeit eines Geschehens ausgedrückt werden soll. Vgl. französisch ›Il ne faut pas louper le coche‹; wörtlich übersetzt: ›Man darf die Postkutsche nicht verpassen‹.
   Auf etwas abfahren: sich begeistern für etwas. Die Wendung ist vor allem in der Jugendsprache der 80er Jahre sehr beliebt; oft in »Statements« wie: ›Da fahr' ich voll drauf ab!‹; ›Da könnte ich nie drauf abfahren!‹(Müller-Thurau, S. 99).
• C.P. MÜLLER-THURAU: Laß uns mal 'ne Schnecke angraben. Sprache und Sprüche der Jugendszene (Düsseldorf – Wien 1984).

Das Wörterbuch der Idiome. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Abfahren — Abfahren, verb. irreg. S. Fahren. Es ist 1. Ein Activum, und bedeutet: (1) Durch Fahren, oder im Fahren absondern. Ein Stück von der Mauer abfahren. Die Schienen von den Rädern abfahren. Einem einen Arm, einen Fuß abfahren. (2) Das Zugvieh durch… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • abfahren — V. (Grundstufe) sich fahrend entfernen Synonyme: wegfahren, davonfahren Beispiel: Der Zug ist abgefahren. abfahren V. (Aufbaustufe) etw. von einem Fahrzeug aus prüfend betrachten Beispiele: Die Fahrer haben vor dem Rennen die Strecke noch mal… …   Extremes Deutsch

  • abfahren — [Basiswortschatz (Rating 1 1500)] Auch: • abreisen • abfliegen • weggehen • verlassen • ausschalten Bsp.: • …   Deutsch Wörterbuch

  • abfahren — abfahren, fährt ab, fuhr ab, ist abgefahren Unser Zug ist pünktlich abgefahren …   Deutsch-Test für Zuwanderer

  • abfahren — abfliegen; abreisen; aufbrechen; (von etwas) fortfahren; wegfahren; davonfahren; anfahren; losfahren; (Räder, Reifen) abnutzen; abreiben * * * ab|fah|ren [ apfa:rən], fährt ab, fuhr ab, abgefahre …   Universal-Lexikon

  • abfahren — ạb·fah·ren [Vt] 1 etwas abfahren (hat) etwas mit einem Fahrzeug wegtransportieren 2 etwas abfahren (hat / ist) eine Strecke suchend entlangfahren 3 etwas abfahren (hat) etwas durch häufiges Fahren abnutzen <einen Reifen abfahren> 4… …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • abfahren — 1. a) abgehen, ablegen, abreisen, aufbrechen, auslaufen, davonfahren, den/die Anker lichten, die Reise antreten/beginnen, fortfahren, in See gehen/stechen, losfahren, wegfahren; (ugs.): abdampfen. b) eine Abfuhr erhalten, einen Korb bekommen,… …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • abfahren — abfahrenintr 1.sterben.ImGegensatzzu»ankommen=aufdieWeltkommen«.15.Jh. 2.erschossenwerden.19.Jh. 3.sichdavonmachen;entfliehen.BerührtsichmitderAufforderung»fahr zumTeufel!«.19.Jh. 4.abgewiesenwerden.Meintentweder»unverrichteterdingewegfahren«oderl… …   Wörterbuch der deutschen Umgangssprache

  • abfahren — 1. hinauswerfen. 2. »Ick fahr’ uff die voll ab.«, jemanden oder etwas toll finden …   Berlinerische Deutsch Wörterbuch

  • abfahren — avfahre …   Kölsch Dialekt Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”