Hops
Hops oder Hopp ist eine Interjektion, eigentlich die Befehlsform zu ›hopsen‹ bzw. ›hoppen‹, was lustiges Springen oder Hüpfen bezeichnet Literarisch z.B. in G.A. Bürgers ›Lenore‹:
   Und hurre, hurre, hop, hop, hop!
   Gings fort in sausendem Galopp!
Von diesem Ausdruck wurden in jüngerer Zeit zahlreiche Wortbildungen und sprichwörtliche Redensarten abgeleitet: Hops gehen: verloren-, entzwei gehen; auch: bankrott gehen. ›Das Geld ist hops‹. In der Tragikomödie ›Traumulus‹ von Arno Holz und Oskar Jerschke heißt es: »... daß mein Alter rettungslos hopps geht, wenn das rauskommt«. Schon im ›Deutschen Gilblas‹ wird die Redensart in diesem Sinne gebraucht: »Ich setzte einen Taler: husch war er weg! Noch einen, auch der ging hopps!« In der Soldatensprache ist ›hops gehen‹ eine Umschreibung für ›sterben‹, in der Gaunersprache für ›verhaftet werden‹; entsprechend ›Hops nehmen‹, verhaften. Oberdeutsch sagt man von einem Betrunkenen: ›der ist hops!‹ Dazu gehört auch bairisch Hops = Rausch. Wenn jemand beim Kartenspiel unterliegt, ›ist er hops‹ (besonders elsässisch und rheinisch). Der ganze deutsche Sprachgebrauch kennt ferner die Redensart im Sinne von: geistig nicht normal, nicht recht bei Verstand sein. schwäbisch und bairisch bedeutet ›eine Frau hops machen‹, sie schwängern, ›sie ist hops‹, sie erwartet ein Kind. Ostpreußisch kennt man dafür die Umschreibung: ›sei hewwt Hoffmannsdröppe gedrunke‹. Der Elsässer schließlich kennt ›Jo hops‹, ›jo hopsa‹, ›io hopsasneiel!‹ als redensartliche Verneinung.
   Mit einem Hops: mit einem kleinen Sprung. Die Wendung wird meist auf Kinder bezogen, die noch nicht weit springen, sondern allenfalls ein Stückchen hopsen können.
   Eng verwandt damit ist die Wendung ›Das ist gehopst (gehupft) wie gesprungen‹: es ist einerlei, beides dasselbe, hüpfen.

Das Wörterbuch der Idiome. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • hops — hops:1.⇨tot(1)–2.⇨verloren(1) …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • Hops — Hops,der:⇨Sprung(1) …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • hops — {{/stl 13}}{{stl 8}}wykrz. {{/stl 8}}{{stl 7}} okrzyk używany jako zachęta do skoku, podskakiwania; także nazywający taką czynność {{/stl 7}} …   Langenscheidt Polski wyjaśnień

  • Hops — This article is about the beer ingredient. For the botanical article on the hop plant, see Humulus. For other meanings, see Hop (disambiguation). Hopps redirects here. For the surname, see Hopps (surname). Hop cone in the Hallertau, Germany, hop… …   Wikipedia

  • hops — họps 〈Adv.; umg.〉 hops sein 1. kaputt, weg sein 2. umgekommen sein, sterben ● das Geld, das Gerät ist hops * * * họps <Interj.> [eigtl. Imperativ von ↑ hopsen]: Ausruf, mit dem man jmdn. zu springen auffordert: <auch als Adv.:> die… …   Universal-Lexikon

  • HOPS — Ein Organisches Psychosyndrom (OPS) ist eine psychische Veränderung des Menschen als Folge einer organischen Erkrankung des Gehirns (veraltet: auch Hirnorganisches Psychosyndrom HOPS) oder des Körpers allgemein. Als organisch bedingtes ist es… …   Deutsch Wikipedia

  • Hops — Ein Organisches Psychosyndrom (OPS) ist eine psychische Veränderung des Menschen als Folge einer organischen Erkrankung des Gehirns (veraltet: auch Hirnorganisches Psychosyndrom HOPS) oder des Körpers allgemein. Als organisch bedingtes ist es… …   Deutsch Wikipedia

  • hops — SYN: humulus. * * * (hops) the dried flowers and cones of Humulus lupulus, the hop plant, used in brewing and medicinally for nervousness and insomnia …   Medical dictionary

  • Hops — Họps 〈m. 1; unz.; umg.〉 kleiner, rascher Sprung hinauf od. über etwas hinüber ● mit einem Hops war er oben [→ hopsen] * * * họps <Interj.> [eigtl. Imperativ von ↑ hopsen]: Ausruf, mit dem man jmdn. zu springen auffordert: <auch als Adv …   Universal-Lexikon

  • hops — n The ability to jump high. Look at that guy jump; he has hops. 1990s …   Historical dictionary of American slang

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”