Humpenstoß
›Einen Humpenstoß geben‹: ein Prosit ausbringen. Die Redensart bezieht sich auf den ›Humpen‹, ein großes, weites Trinkgefäß. ›Humpe‹ ist zunächst wohl ein aus den oberdeutschen Mundarten aufgegriffener Studentenausdruck, der sich von dort her weiter ausgebreitet hat. Literatur belegt ist das Zutrinken und Anstoßen mit dem Humpen bei Chr. Weise (›Die drei ärgsten Erznarren‹, 1672, 148): »also dasz Herr Storax dem Florinde eine humpe zutrank«.

Das Wörterbuch der Idiome. 2013.

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”