Aßmann
Das kannst du halten (oder machen) wie der Pfarrer Aßmann: wie du willst, du hast freie Entscheidung; diese besonders in Westmitteldeutschland und Berlin verbreitete Redensart wird in der Zeitschrift des Deutschen Sprachvereins 39 (1924), S. 136 ff. auf den kurhessischen Pfarrer Carl Christian Raßmann zurückgeführt, der 1860 in Mecklar bei Hersfeld amtierte und wegen seiner Eigenmächtigkeit bekannt war. Seine oft eigenwillige Amtsführung soll er mit den Worten begründet haben: »Das mache ich, wie ich will«. Des Reimes wegen wurde hinzugefügt: »Der macht es wie der Pfarrer Nolte und Pfarrer Nolte hielt es immer, wie er wollte«.
   Auch auf einen thüringischen Geistlichen wurde die Redensart zurückgeführt. Dieser soll durch den Wurf mit der Bibel einen vorüberlaufenden Hasen getötet haben. Herzog Karl August entschied: »Der Pfarrer Aßmann hat zwar keine Jagdberechtigung; mit den Hasen aber, die er mit der Bibel totwirft, kann er machen, was er will!« – Auch andere Namensformen treten auf, z.B. Asmus, Rasmus, Nolte.

Das Wörterbuch der Idiome. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Aßmann — Assmann oder Aßmann ist ein deutscher Familienname. Der Name hat zwei Quellen: eine Abwandlung des preußischen Vornamens Asymone (assis = Spitze, Führung) eine Abwandlung des Vornamens Asmus (Kurzform von Erasmus) Folgende Personen tragen ihn:… …   Deutsch Wikipedia

  • Aßmann — Ạßmann,   Richard, Meteorologe, * Magdeburg 13. 4. 1845, ✝ Gießen 28. 5. 1918; förderte durch Organisation (Preußisches Aeronautisches Observatorium) und instrumentelle Entwicklungen die Aerologie. 1902 entdeckte er zugleich mit L. Teisserenc de …   Universal-Lexikon

  • Aßmann — mit dem Suffix mann gebildete Koseformen zu Erasmus …   Wörterbuch der deutschen familiennamen

  • Aßmann (Nutzfahrzeuge) — Aßmann war ein ehemaliger Nutzfahrzeughersteller und Aufbauhersteller in Eisenach. Geschichte der Firma Die Nutzfahrzeug und Karosseriefabrik wurde von E K Aßmann im Jahr 1920 gegründet. Im Betrieb Aßmann wurden viele Aufbauten für große… …   Deutsch Wikipedia

  • Hans Aßmann von Abschatz — Abschatz´ Wappen Hans Aßmann Freiherr von Abschatz, eigentlich Johann Erasmus Freiherr von Abschatz (* 4. Februar 1646 in Würbitz, Schlesien; † 22. April 1699 in Liegnitz, Schlesien), war ein deutscher Lyriker und Übersetzer des Barocks. Er gilt… …   Deutsch Wikipedia

  • Hans Erasmus Aßmann — Abschatz´ Wappen Hans Aßmann Freiherr von Abschatz, eigentlich Johann Erasmus Freiherr von Abschatz (* 4. Februar 1646 in Würbitz, Schlesien; † 22. April 1699 in Liegnitz, Schlesien), war ein deutscher Lyriker und Übersetzer des Barocks. Er gilt… …   Deutsch Wikipedia

  • Hans Aßmann Freiherr von Abschatz — Datei:POL COA Awstacz.svg Hans Aßmann Freiherr von Abschatz, eigentlich Johann Erasmus Freiherr von Abschatz (* 4. Februar 1646 in Würbitz, Schlesien; † 22. April 1699 in Liegnitz, Schlesien), war ein deutscher Lyriker und Übersetzer des Barocks …   Deutsch Wikipedia

  • Richard Aßmann — Richard Adolph Aßmann (* 13. April 1845 in Magdeburg; † 28. Mai 1918 in Gießen) war ein deutscher Meteorologe und entwickelte das nach ihm benannte Aspirationspsychrometer. Er wirkte für eine Popularisierung der Wetterkunde und gilt als… …   Deutsch Wikipedia

  • Kurt Aßmann — (* 13. Juli 1883 in Naumburg (Saale); † 26. Juli 1962 in Bad Homburg vor der Höhe) war ein deutscher Marineoffizier, zuletzt Vizeadmiral sowie Marinehistoriker und Verfasser zahlreicher Schriften. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Auszeichnungen …   Deutsch Wikipedia

  • Julius Aßmann — (* 5. Oktober 1868 in Posen; † 8. September 1939 in Bedlno, Landkreis Kutno (unsicher)) war ein deutscher Politiker der DVP. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”