Irre(r)


Irre(r)
Herumlaufen wie ein Irrer: desorientiert sein und nicht wissen wohin. In dieser Redensart ist eine Verwirrung des Geistes angesprochen, wie sie auch in der Wendung Das ist ja irre, d.h. verrückt, völlig konfus zum Ausdruck kommt. Auf geistige Desorientierung weisen ferner die Redensarten Er ist reif fürs Irrenhaus: er redet und macht nur Unsinn, Er ist dem Irrenhaus entsprungen. Er ist irrer als eine Eidechse. An jemandem irre werden: an jemandem zweifeln, sein widersprüchliches Benehmen nicht verstehen. Hektisches und unkontrolliertes Verhalten wird mit Vorliebe auch im Irrenwitz parodiert.
• U.H. PETERS und J. PETERS: Irre und Psychiater (München 1974); S. 68-69.

Das Wörterbuch der Idiome. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Irre — Irre, r, ste, adj. et adv. von dem Zeitworte irren, wo es nur noch im gemeinen Leben und der vertraulichen Sprechart, und auch hier am häufigsten als ein Nebenwort gebraucht wird. 1.* Ohne bestimmte Absicht, ohne Kenntniß der Gegend sich hin und… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • irre — Adj. (Mittelstufe) geistesgestört, an Wahnsinn leidend Synonym: psychotisch Beispiele: Der Kranke hatte einen irren Blick. Er hat irre gelacht. irre Adj. (Aufbaustufe) ugs.: von großer Intensität, sehr stark Synonyme: außergewöhnlich, enorm, groß …   Extremes Deutsch

  • Irre — (von irr) steht für Irre (Rainald Goetz), Roman Der Irre, Erzählung von Georg Heym Geisteskranke (umgangssprachlich, abwertend) Siehe auch Die Irre von Chaillot Irrtum …   Deutsch Wikipedia

  • irre — Adj std. (9. Jh., irron 8. Jh.), mhd. irre, ahd. irri Stammwort. Aus g. * erzja verirrt , auch zornig , auch in gt. airzeis, ae. irre, yrre. Die Bedeutung verirrt ist eindeutig anschließbar an l. errāre irren ; die Bedeutung zornig, rasend läßt… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Irre — (Med.), so v.w. Geisteskranke …   Pierer's Universal-Lexikon

  • irre — irrsinnig (umgangssprachlich); nasch (bayr.) (umgangssprachlich); wahnsinnig; gemütskrank; verrückt; einen Sprung in der Schüssel haben (umgangssprachlich); bekloppt (umgangssprachlich); nicht mehr alle Tassen im Schrank …   Universal-Lexikon

  • Irre — Ịr·re1 der / die; n, n; gespr, oft pej; jemand, der psychisch oder geistig krank ist ≈ Geisteskranke(r), Verrückte(r), Wahnsinnige(r) || ID ein armer Irrer gespr; jemand, der einem wegen seiner Dummheit oder Naivität Leid tut; wie ein Irrer… …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • irre — ịr·re Adj; 1 ≈ irr 2 gespr; (besonders von Jugendlichen verwendet) ungewöhnlich und sehr gut ≈ toll: Der Film war echt irre 3 nicht adv, gespr; sehr groß, sehr intensiv: eine irre Hitze 4 nur adv, gespr; verwendet, um Verben, Adverbien oder… …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • irre — irr‹e›: nhd. irre »verirrt; verlustig, frei von; ketzerisch; wankelmütig, unbeständig, untreu; erzürnt; ungestüm; uneinig, verfeindet«, ahd. irri »verirrt; verwirrt; erzürnt«, got. aírzeis »verirrt, verführt«, aengl. ierre »irrend; verirrt;… …   Das Herkunftswörterbuch

  • Irre — irr‹e›: nhd. irre »verirrt; verlustig, frei von; ketzerisch; wankelmütig, unbeständig, untreu; erzürnt; ungestüm; uneinig, verfeindet«, ahd. irri »verirrt; verwirrt; erzürnt«, got. aírzeis »verirrt, verführt«, aengl. ierre »irrend; verirrt;… …   Das Herkunftswörterbuch

  • irre — 1. a) ausgefallen, außergewöhnlich, bemerkenswert, besonders, bizarr, eigenwillig, eindrucksvoll, einmalig, einzigartig, exotisch, extravagant, grotesk, herausragend, markant, merkwürdig, nicht alltäglich, originell, phänomenal, sensationell,… …   Das Wörterbuch der Synonyme


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.