Kapuziner
Er ist zu keinem Kapuziner zu gebrauchen: er ist ein gründlicher Taugenichts.
   Einen Kapuziner (samt der Kutte) geschluckt haben: heiser sein. Diese bairisch-österreichische Redensart geht vielleicht auf die rauhhaarige Tracht des Kapuzinerordens zurück, wahrscheinlicher aber auf die derben Bußpredigten, die dessen Angehörige hielten; vgl. die Kapuzinerpredigt in Schillers ›Wallensteins Lager‹ (8. Auftritt). Daher auch die Redensart: ›Jemandem eine Kapuzinerpredigt halten‹; ihn eindringlich zur Reue und Buße ermahnen.
   Rheinisch ›sone kleine Kapuziner met na Hus brenge‹, einen kleinen Rausch mitbringen. Bairisch ist ein ›Kapuzinerrausch‹ ein tüchtiger Rausch, wobei einen, wie man sagt (vgl. Schmeller-Frommann, I, 1270), ›zwei an der rechten, zwei an der linken Seite führen und ein fünfter hinten nachschieben muß‹. Das Bild ist wohl von den Umzügen der Kapuzinermönche genommen, trinken.
• W. MÜLLER-BERGSTRÖM: Artikel ›Kapuziner‹, in: Handbuch des Aberglaubens IV, Spalte 980-983; PH. HOFMEISTER: Artikel ›Kapuziner und Kapuzinerinnen‹, in: Religion in Geschichte und Gegenwart III, Spalte 1143-1144.

Das Wörterbuch der Idiome. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Kapuziner — (Capucini ordinis fratrum minorum), ein Zweig des Franziskanerordens, der unter allen Kongregationen die strengste Regel hat. Die K. tragen braune, wollene Kutten mit langen, spitzen Kapuzen (daher ihr Name) und Sandalen an den bloßen Füßen.… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Kapuziner — (Fratres minores Capucini), ein Bettelorden, welcher sich durch Matthäus von Bassi im Herzogthum Urbino 1526 von den Minoriten abzweigte, 1527 durch die Bemühungen des Herzogs von Camerino als Frateres minores Eremitae in den Gehorsam u. Schutz… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Kapuziner — Kapuzīner, Zweig der Franziskaner, begründet 1525 von Matthäus von Bassi, benannt nach ihrer Kopfbedeckung (Kapuze), bestätigt 1528 mit Verpflichtung zur strengen Franziskanerregel. Kapuzinerpredigt (Kapuzināde), burleske Volkspredigt nach Art… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Kapuziner — Kapuziner, frz. capucins (von ihrer großen und spitzigen Kapuze also genannt), heißen die Mitglieder eines Zweiges der Franciskaner (s. d.), von Matteo de Bassi, einem Mönch des Klosters Montefalcone im Herzogthum Urbino, 1525 nicht sowohl… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Kapuziner — Die Kapuziner (OFMCap), eigentlich Orden der Minderen Brüder Kapuziner, lateinisch Ordo Fratrum Minorum Capucinorum, sind ein franziskanischer Bettelorden der römisch katholischen Kirche; ihr Name leitet sich von der Kapuze des… …   Deutsch Wikipedia

  • Kapuziner — 1. Der Kapuziner gibt andern den Schussegen, ihm selbst hilft er aber nicht, denn er glaubt nicht daran. – Klosterspiegel, 70, 13. 2. Die Kapuziner heirathen nicht, so lange die Bauern Weiber haben. – Klosterspiegel, 5, 21. 3. Die Kapuziner… …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

  • Kapuziner — Ka|pu|zi|ner 〈m. 3〉 Mitglied des Kapuzinerordens (bekannt als volkstüml. Prediger) [<ital. cappuccino, nach ihrer spitzen, an die Kutte genähten Kapuze] * * * Ka|pu|zi|ner, der; s, [ital. cappuccino, zu: cappuccio, ↑ Kapuze]: 1. Angehöriger… …   Universal-Lexikon

  • Kapuziner — paprastasis kapucinas statusas T sritis zoologija | vardynas taksono rangas rūšis atitikmenys: lot. Cebus capucinus angl. white faced sapajou; white throated capuchin vok. eigentlicher Kapuziner; Kapuziner; Weißschulteraffe rus. белогрудый… …   Žinduolių pavadinimų žodynas

  • Kapuziner — m капуцин чёрный кофе с одной каплей сливок [название по цвету плаща монаха капуцина] см. тж. Kaffee, Kapuziner Orden …   Австрия. Лингвострановедческий словарь

  • Kapuziner — Ka|pu|zi|ner der; s, <aus gleichbed. it. capuccino zu cap(p)uccio, vgl. ↑Kapuze, Bed. 2 u. 4. nach der Farbe der Kutten der Kapuziner>: 1. Angehöriger eines kath. Ordens; Abk.: O. F. M. Cap. 2. (österr.) ↑Kaffee mit etwas Milch. 3.… …   Das große Fremdwörterbuch

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”