Kartause
Jemanden bei der Kartause kriegen: ihn an der Gurgel (oder: im Genick) packen; eine seit dem 16. Jahrhundert belegte, noch heute mundartlich verbreitete Redensart: wahrscheinlich nach der herabhängenden Kapuze, wie sie zuerst die Kartäusermönche trugen, gebildet. Wander (II, Spalte 1149) gibt noch eine andere Erklärung für die Entstehung der Redensart: Die Schlacht bei Pavia zwischen Karl V. und Franz I. wütete 1525 besonders in der Nähe einer berühmten Kartause, einem Kartäuserkloster, wo Franz gefangengenommen wurde. Die Redensart bedeutet demnach, daß man einen angreift und überwältigt, wie dies bei der Kartause geschehen ist.

Das Wörterbuch der Idiome. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Kartause — Kartause …   Deutsch Wörterbuch

  • Kartause — (ital. Certósa), Kloster, besonders der Kartäuser (s. d.). Vgl. Certosa …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Kartause — Kartause,die:⇨Kloster(1) …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • Kartause — Sf Kloster der Kartäusermönche per. Wortschatz fach. (14. Jh.) Onomastische Bildung. Im Spätmittelhochdeutschen (spmhd. karthūse, [älter:] chartusey) entlehnt aus ml. Cartusia, so benannt nach dem südfranzösischen Kloster Chartreuse (in der Nähe… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Kartause — Kreuzgang der Kartause von Pavia in Italien Eine Kartause, auch Karthause, ist ein Kloster des Kartäuserordens. Der Name Kartause leitet sich von der lateinischen Bezeichnung Cartusia für das französische La Chartreuse, dem Gründungsort der… …   Deutsch Wikipedia

  • Kartause — * Einen bei der Kartause kriegen (nehmen). – Weinhold, 41. Die Schlacht zwischen Karl V. und den Franzosen, in welcher Franz I. gefangen wurde (im Jahre 1525), war bekanntlich bei Pavia und wüthete besonders in der Gegend einer berühmten Kartause …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

  • Kartause — Kar|tau|se 〈f. 19〉 Kloster der Kartäuser [<lat. cartusia, lat. Bez. für Chartreuse (bei Grenoble)] * * * Kar|tau|se, die; , n [spätmhd. karthūs (unter Anlehnung an: hūs = Haus), älter: chartusey < mlat. Cartusia, nach dem südfrz. Kloster… …   Universal-Lexikon

  • Kartause — Kar|tau|se 〈f.; Gen.: , Pl.: n〉 Kloster der Kartäuser [Etym.: <Cartusia, der lat. Bezeichnung für Chartreuse (bei Grenoble)] …   Lexikalische Deutsches Wörterbuch

  • Kartause — Kar|tau|se die; , n <aus mlat. Cartusia, nach dem südfranz. Kloster Chartreuse bei Grenoble> Kloster (mit Einzelhäusern) der Kartäusermönche …   Das große Fremdwörterbuch

  • Kartause — Kar|tau|se, die; , n (Kartäuserkloster) …   Die deutsche Rechtschreibung

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”