Keller
Sich das Kellerrecht ausbehalten: das Recht, in einem Keller den eigenen Wein zu lagern; dazu das Sprichwort: ›Dreifach Trunk ist Kellerrecht‹. Kellerrecht ist das (frühere) Recht der Küfer, bei einem Weinkauf vom Weinhändler eine bestimmte Menge Wein zu verlangen.
   ›De Kellertür is Bürg‹ sagt man an der Mosel, d.h. der Wein geht nur gegen Barzahlung aus dem Keller. Die Redensart schließt eine Reihe von Bedingungen ein, die den Winzer beim Weinverkauf schützen.
   Die Preise (Zinsen) sind im Keller, d.h. tief unten, niedriger geht's kaum noch.
• F.V. BASSERMANN-JORDAN: Geschichte des Weinbaus, 3 Bände (Frankfurt/M. 1923, Reprint 1975); H. HONOLD: Arbeit und Leben der Winzer an der Mosel (1941), S. 86.

Das Wörterbuch der Idiome. 2013.

Synonyme:

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Keller — is the German word for cellar . It is a very rare first name but a somewhat common surname in several languages.Place namesKeller is the name of several places in the United States of America:*Keller, Georgia *Keller, Texas *Keller, Virginia… …   Wikipedia

  • Keller — Keller, TX U.S. city in Texas Population (2000): 27345 Housing Units (2000): 9216 Land area (2000): 18.438477 sq. miles (47.755435 sq. km) Water area (2000): 0.000000 sq. miles (0.000000 sq. km) Total area (2000): 18.438477 sq. miles (47.755435… …   StarDict's U.S. Gazetteer Places

  • Keller — Sm std. (8. Jh.), mhd. keller, ahd. kellari, keller, kelre, as. kellari Entlehnung. Früh entlehnt aus l. cellārium n. Vorratsraum , das seinerseits zu l. cella f. (s. unter Zelle) gehört. Ursprünglich waren die Keller nicht unterirdisch, sondern… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Keller — [Basiswortschatz (Rating 1 1500)] Auch: • Untergeschoss Bsp.: • Die Häuser in Großbritannien haben in der Regel keinen Keller. • Lebensmittel gibt es im Untergeschoss. • Wie groß ist dein Keller? • Wir lagern den Wein im Keller …   Deutsch Wörterbuch

  • Keller — Keller: Das altgerm. Substantiv (mhd. keller, ahd. kellari, niederl. kelder, schwed. källare) gehört zu einer Gruppe von lat. Lehnwörtern aus dem Bereich des Stein und Hausbaues (vgl. zum Sachlichen den Artikel ↑ Fenster), die früh ins Germ.… …   Das Herkunftswörterbuch

  • Keller — Keller, ein Raum, der ganz oder größtenteils unter der Erdoberfläche liegt und meist dazu bestimmt ist, Lebensbedürfnisse aufzubewahren und zu erhalten. Dieser Zweck erfordert, daß die Wärmeverhältnisse des Raumes mäßige und im Winter wie im… …   Lexikon der gesamten Technik

  • Keller — Keller, Albert von Keller, Gottfried …   Enciclopedia Universal

  • Keller — Keller, Adalbert von, Germanist, geb. 5. Juli 1812 zu Pleidelsheim (bei Marbach), seit 1841 Prof. zu Tübingen, seit 1849 Präsident des Stuttgarter Literar. Vereins, gest. 13. März 1883 zu Tübingen; Herausgeber altfranz., mittelhochdeutscher und… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Keller — (Gottfried) (1819 1890) romancier suisse d expression allemande. Son roman autobiographique: Henri le Vert (1854 1855, remanié en 1879 1880) est une méditation sur l échec. Autres romans: les Gens de Seldwyla (1856 1873), c. à d. de Zurich;… …   Encyclopédie Universelle

  • Keller — Très porté en Alsace, le nom signifie cellier et a dû désigner celui qui gérait les provisions d une communauté. Autre sens possible : un sommelier (sens actuel de Kellermeister ). Avec une même signification : Kellerer, Kellermann …   Noms de famille

  • Keller — (der) …   Kölsch Dialekt Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”