Kinderstube


Kinderstube
Eine gute Kinderstube haben eine gute Erziehung genossen haben. Die Wendung stammt aus dem 19. Jahrhundert, als es noch fest umrissene Bürgertugenden gab und mit der Redensart vor allem die Vorstellungen von artig, folgsam, gehorsam, höflich und schweigsam verbunden wurden. Da diese Tugenden nach heutiger Anschauung nicht mehr zeitgemäß sind, hat auch die Redensart entsprechend an Bedeutung verloren. Weithin noch geläufig ist dagegen die verneinende Form: Er hat keine gute Kinderstube d.h. er benimmt sich ausgesprochen schlecht.
• P. SARTORI: Artikel ›Kind‹, in: Handbuch des Aberglaubens IV, Spalte 1310-1342; PH. ARIÈS: Geschichte der Kindheit (München-Wien 1975); I. WEBER-KELLERMANN: Die Kindheit (Frankfurt/Main 1979); K KÖSTLIN (Hrsg.): Kinderkultur (Bremen 1987); weitere Literatur Kind.}
Keine (gute) Kinderstube gehabt haben. Kolorierter Kupferstich aus Biedermeier-Album ›Bilder- Lust‹ für kleine Kinder, Nürnberg: C.H. Zeh'sche Buchhandlung (1835).

Das Wörterbuch der Idiome. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • kinderštube — kȉnderštube m DEFINICIJA reg. kućni odgoj, ob. u zn. kvalitetnog odgoja i obrazovanja kakav se stječe u dječjoj dobi [on ima kinderštube] ETIMOLOGIJA njem. Kinderstube …   Hrvatski jezični portal

  • Kinderstube — Kin|der|stu|be [ kɪndɐʃtu:bə], die; : Erziehung durch das Elternhaus, die jmdm. Höflichkeit, Takt, Umgangsformen vermittelt: er hat eine gute, schlechte Kinderstube gehabt. * * * Kịn|der|stu|be 〈f. 19; veraltet〉 Kinderzimmer ● 〈fig.〉 eine gute… …   Universal-Lexikon

  • Kinderstube — die Kinderstube, n (Aufbaustufe) eine gute oder schlechte Erziehung im Elternhaus Synonyme: Benehmen, Betragung, Manieren, Umgangsformen, Anstand Beispiele: Sie hatte eine gute Kinderstube, und wusste sich in jeder Situation zu benehmen. Es fehlt …   Extremes Deutsch

  • Kinderstube — Der Begriff Kinderstube hat folgende Bedeutungen: in der Biologie der Aufwuchsort von Arten im juvenilen Stadium andere Bezeichnung von Kinderzimmer die Bedingungen, unter denen jemand im Elternhaus erzogen wird, bzw. die guten Umgangsformen, die …   Deutsch Wikipedia

  • Kinderstube — Anstand, Benehmen, Betragen, Erziehung, Manieren, Schliff, Umgangsformen. * * * Kinderstube,die:⇨Erziehung(2) KinderstubeUmgangsformen,Erziehung,Benehmen,Manieren,Verhalten,Schliff,Anstand,Betragen …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • Kinderstube — Kịn·der·stu·be die; nur Sg; meist in eine gute Kinderstube haben zur Höflichkeit und zu gutem Benehmen erzogen sein …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • Kinderstube — Kinderstubef 1.feuchteKinderstube=schlechteErziehung.DiefeuchteWohnungläßtaufärmlicheVerhältnisseschließen;voreingenommeneMenschenmeinennochheute,armeLeuteseienzwangsläufigauchschlechterzogen.1920ff.… …   Wörterbuch der deutschen Umgangssprache

  • Kinderstube — Kind: Mhd. kint, ahd., asächs. kind und niederl. kind gehen auf das substantivierte 2. Partizip germ. *kénÞa , *kenđa »gezeugt, geboren« zurück. Eng verwandt sind die nord. Sippe von aisl. kind »Geschlecht, Stamm« und engl. kind »Geschlecht,… …   Das Herkunftswörterbuch

  • Kinderstube — * Er ist in der (geht in die) berliner Kinderstube. So heisst scherzweise das Bad Kösen bei Naumburg a.S., weil sehr viel berliner Familien es zu besuchen pflegen. (Reinsberg V, 89.) …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

  • Kinderstube — Kịn|der|stu|be …   Die deutsche Rechtschreibung


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.