Kinkerlitzchen
Kinkerlitzchen machen: dummes Zeug machen; meist in imperativischer Form: ›Mach doch keine Kinkerlitzchen‹, ziere dich nicht, weigere dich nicht, z.B. schleswig-holsteinisch ›Maak mi man keen Kinkerlitzchen vör!‹. Kinkerlitzchen sind nicht ernst zu nehmende Nichtigkeiten, unnötige Dinge, Verkehrtheiten. Das Wort begegnet in der Form ›Ginkerlitzgen‹ zuerst 1775 im Deutschen; es ist aus französisch ›quincaille‹ = Kurzwaren unter Anhängung der beiden Verkleinerungssilben -litz und -chen gebildet (sogenannte doppelte Verkleinerungssilbe wie bei ›sächelchen‹, ›Frettchen‹). Auch ein Einfluß von ›kunkeln‹ = blenden, täuschen ist denkbar.
• W. SEIBICKE: »›Kinkerlitzchen‹ und ›verkraften‹. Zwei Beiträge zur Wortgeschichte«, in: Muttersprache 85 (1975), S. 213-233.

Das Wörterbuch der Idiome. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Kinkerlitzchen — (von frz. la quincaillerie, veraltet auch quinquaillerie, seltener quincaille „Eisen und Kurzwaren, Eisen und Werkzeughandel“) ist im Volksmund die Bezeichnung für ein wertloses Schmuckstück. In der Umgangssprache wird Kinkerlitzchen allgemein… …   Deutsch Wikipedia

  • Kinkerlitzchen — Kinkerlitzchen(Kinkerlitzen)pl 1.Tand;alberneZiererei;Blendwerk;Täuschung.EntstandenausAnhängungderVerkleinerungssilbe» litz«an»kinkern=schimmern,blenden«,vielleichtbeeinflußtvonfranz»quincaille=Flitterkram«odergleichbedital»cinciglio«.Seitdemspät… …   Wörterbuch der deutschen Umgangssprache

  • Kinkerlitzchen — Spl std. stil. (18. Jh.) Stammwort. Zuerst als Ginkerlitzgen. Herkunft unklar. ✎ Weise, O. ZDW 10 (1908/09), 56 60; Seibicke, W. MS 85 (1975), 213 227; Röhrich 2 (1992), 839. deutsch d …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Kinkerlitzchen — ugs. für »Nichtigkeiten, Albernheiten«: Die Herkunft des seit dem 18. Jh. – zunächst in der Bed. »Modeputz, Flitter, Tand« – bezeugten Wortes ist trotz aller Deutungsversuche unklar. Das Grundwort könnte eine Verkleinerungsbildung zu ↑ Litze sein …   Das Herkunftswörterbuch

  • Kinkerlitzchen — Bagatellen, Belanglosigkeiten, Geringfügigkeiten, Kleinigkeiten, Lappalien, Nebensächlichkeiten, Unwichtigkeiten; (geh.): Nichtigkeiten; (bildungsspr.): Quisquilien; (ugs.): kleine Fische, Läppereien, Pappenstiel; (ugs., meist abwertend):… …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • Kinkerlitzchen — Kịn·ker·litz·chen die; Pl, gespr; 1 ein (albernes und überflüssiges) Verhalten, das einen anderen ärgert <Kinkerlitzchen machen>: Lass deine dummen Kinkerlitzchen! 2 unbedeutende Kleinigkeiten …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • Kinkerlitzchen — die Kinkerlitzchen (Oberstufe) ugs.: unsinnige oder unnötige Sachen, Nichtigkeiten Synonyme: Bagatellen, Geringfügigkeiten, Kleinigkeiten, Lappalien, Kleinkram (ugs.), Nebensächlichkeiten (ugs.) Beispiel: Wir sollten uns nicht länger mit solchen… …   Extremes Deutsch

  • Kinkerlitzchen — Kleinigkeit; Lappalie; Nichtigkeit; Belanglosigkeit; Bagatelle; Peanuts (engl.) (umgangssprachlich); Pillepalle (umgangssprachlich); Kleinkram ( …   Universal-Lexikon

  • Kinkerlitzchen — Kinkerlitzche (et) …   Kölsch Dialekt Lexikon

  • Kinkerlitzchen — Kịn|ker|litz|chen Plural (umgangssprachlich für Nichtigkeiten) …   Die deutsche Rechtschreibung

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”