kleben
Jemandem eine kleben: ihm eine Ohrfeige versetzen; in der seit dem vorigen Jahrhundert geläufigen Redensart meint kleben = anheften, so wie man eine Briefmarke aufklebt.
   Jemand bleibt kleben, wenn er in der Schule nicht versetzt wird; der schülersprachliche Ausdruck hängt mit der Vorstellung zusammen, daß ein solcher Schüler an seinem Sitzplatz haften bleibt, statt in eine andere Klasse überzuwechseln. Kleben oder ›Kleben bleiben‹ meint auch: den schicklichen Zeitpunkt zum Weggehen nicht finden, länger als beabsichtigt verweilen.

Das Wörterbuch der Idiome. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • kleben — kleben …   Deutsch Wörterbuch

  • Kleben — Klêben, verb. reg. welches in doppelter Gestalt üblich ist. I. Als ein Neutrum, welches im Hochdeutschen das Hülfswort haben, im Oberdeutschen aber auch seyn bekommt. 1. Eigentlich, hangen bleiben, am eigentlichsten von Dingen, welche vermittelst …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • kleben — Vsw std. (8. Jh.), mhd. kleben, ahd. klebēn, as. kli␢on Stammwort. Aus wg. * klib ǣ Vsw. kleben , auch in ae. cleofian. Durativbildung zu g. * kleib a Vst. haften in anord. klífa klimmen , ae. clīfan, afr. klīva, as. klīban, ahd. klīban haften .… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • kleben — kleben: Das ursprüngliche intransitive Verb, das erst in spätmhd. Zeit auch transitive Geltung erlangte, ist eine Durativbildung zu einem altgerm. starken Verb: mhd. klīben, ahd. klīban »anhaften, ‹an›kleben«, aengl. clīfan »anhaften, kleben«,… …   Das Herkunftswörterbuch

  • kleben — V. (Grundstufe) fest an etw. haften Beispiele: Der Schlamm klebte an den Schuhen. Das Hemd klebte an seinem Rücken. kleben V. (Grundstufe) mit Klebstoff o. Ä. befestigen Beispiel: Sie hat die Fotos ins Album geklebt. Kollokation: eine Briefmarke… …   Extremes Deutsch

  • Kleben — (Bank.), so v.w. Kleiben, s.u. Kleiber …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Kleben — Kleben, eine Unart des Reitpferdes, das aus der Gesellschaft andrer Pferde nicht fortzubringen ist. Gewöhnlich kriecht der Kleber hinter die Zügel, drängt mit dem Hinterteil rückwärts gegen die Genossen und steigt, wenn man ihn die Sporen fühlen… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • kleben — kleben, klebt, klebte, hat geklebt Die Briefmarke klebt nicht mehr …   Deutsch-Test für Zuwanderer

  • kleben — pappen (umgangssprachlich); haften; kitten; leimen; kleistern * * * kle|ben [ kle:bn̩]: 1. <tr.; hat mithilfe von Klebstoff an/auf/in etwas befestigen: eine Briefmarke auf die Postkarte, Fotos ins Album kleben. Syn.: ↑ kitten, ↑ …   Universal-Lexikon

  • Kleben — Verkleben; Festkleben * * * kle|ben [ kle:bn̩]: 1. <tr.; hat mithilfe von Klebstoff an/auf/in etwas befestigen: eine Briefmarke auf die Postkarte, Fotos ins Album kleben. Syn.: ↑ kitten, ↑ leimen. Zus.: ankleben, aufkleben, bekleben, einkleben …   Universal-Lexikon

  • Kleben — DIN 8593 8 Bereich Fertigungsverfahren Fügen Titel Kleben Kurzbeschreibun …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”