Kolbe
Einem eine Kolbe schneiden: sein Haar in eine rund gestutzte Form bringen. Jemandem die Kolbe (den Kolben) lausen: ihn derb zurechtweisen, ihn tüchtig verprügeln; Kolbe hieß früher eine Haartracht, bei der man das Haar über der Stirn hochkämmte und nach hinten legte. Das Wort erfuhr dann eine Bedeutungserweiterung zu ›Kopf‹; so gebraucht es Wieland (›Abderiten‹ 3. Buch, 9. Kapitel): »Er gab ihm ein- oder zweimal tüchtig auf die Kolbe«. In diesem Sinne ist auch unsere Redensart zu verstehen.
   Einem die (eine) Kolbe scheren: ihn als närrisch oder unfrei kennzeichnen. Seit dem 13. Jahrhundert wurde den Narren, Leibeigenen und Sträflingen das lange Haar, das Zeichen der Freien, geschoren. Auch die Tonsur der Mönche wurde bisweilen Kolbe genannt. Martin Luther gebrauchte die Wendungen in gesteigerter Form (Briefe V, 540): »Es ist ihm aus dieser Schule Verdienst genug geschehen und die Kolbe mit einer schartigen Sichel geschoren«.

Das Wörterbuch der Idiome. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Kolbe — is a surname, and may refer to:* Adolph Wilhelm Hermann Kolbe, (1818 – 1884), German chemist who gave name to Kolbe electrolysis and Kolbe Schmitt reaction * Fritz Kolbe, (1900 – 1971), World War II spy * Georg Kolbe, (1877 – 1947), sculptor *… …   Wikipedia

  • Kolbe — bezeichnet: einen deutschen Familiennamen, siehe Kolbe (Familienname) eine Haartracht, siehe Kolbe (Haartracht) einen Asteroiden, siehe (7315) Kolbe Siehe auch: Kolbe Elektrolyse Kolbe Schmitt Reaktion Colbe …   Deutsch Wikipedia

  • Kolbe — puede significar: Maximiliano Kolbe, monje franciscano (1894 1941). Autores de nombres científicos Robert Wilhelm Kolbe (1882 1960). Esta página de desambiguación cataloga artículos relacionados con el mismo título …   Wikipedia Español

  • Kolbe — Kolbe, männliche Haartracht, charakteristisch für die deutsche Renaissance (ca. 1520 60): Haar nach allen Seiten herabgekämmt und über der Stirn von Schläfe zu Schläfe und im Nacken in gerader Linie abgeschnitten …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Kolbe — Kolbe, Adolphe Wilhelm Hermann …   Enciclopedia Universal

  • Kolbe — 1. Jeder geht mit seinem Kolben den eigenen Weg. » ... Muss man derowegen einen jeden mit seinem Kolben seines Weges gehen lassen.« (Grimmelshausen, Teutscher Michel.) 2. Kolben seind dem narren vnd nussbaum die besten salben. – Franck, II, 11b;… …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

  • Kolbe — Kọl|be 〈f. 19; Renaissance〉 Haartolle über der Stirn (bei Männerfrisuren) [→ Kolben] * * * I Kolbe,   männliche Haartracht im 16. Jahrhundert, bei der das gleichmäßig herabgekämmte Haar über der Stirn, den Ohren und im Nacken waagerecht… …   Universal-Lexikon

  • Kolbe — Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. Kolbe est un nom propre qui peut désigner : Prénom et patronyme Kolbe est un prénom masculin peu usité ; fêté le 14 août. Kolbe est aussi un… …   Wikipédia en Français

  • Kolbe — 1. Verbreitete Übernamen zu mhd. kolbe »Kolbe, Keule als Waffe« für einen rauen, derben Menschen. Der »Kolben« war auch der Stab in der Hand des Narren und konnte diesen selbst bezeichnen. Ulein Kolb war der Name eines Narren in einem… …   Wörterbuch der deutschen familiennamen

  • Kolbe — Kolben, (veraltet:) Kolbe: Das Wort bezeichnete in ahd. und mhd. Zeit die Keule, wie sie speziell den Hirten und umherziehenden Narren als Waffe diente. Dann ging das Wort auf keulenförmige dicke Pflanzen oder Pflanzenteile über, beachte z. B.… …   Das Herkunftswörterbuch

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”