Konzept
Aus dem Konzept kommen (geraten): bezieht sich auf jemanden, der seine Rede schriftlich aufgesetzt (konzipiert) hat, um sich beim Vortrag darauf zu stützen; die Redensart, die seit dem 17. Jahrhundert gebräuchlich ist, bedeutet also zunächst ganz konkret: das schriftliche Redekonzept verlieren und deswegen in der Rede steckenbleiben, später dann allgemein: ›Den Faden verlieren‹, verwirrt werden, Faden. Wenn dies durch das Verschulden eines anderen Menschen geschieht, dann gebraucht man die Redensart in transitiver Form: Jemanden aus dem Konzept bringen (vgl. ›Jemanden aus der Fassung bringen‹) oder Jemandem das Konzept verderben (vermasseln) und auch Jemandem ins Konzept pfuschen. In Schillers ›Räubern‹ (II,3) heißt es: »Du verdirbst ihm ja das Konzept – er hat seine Predigt so brav auswendig gelernt«.
   Ähnlich Sich nicht aus dem Konzept bringen lassen: standfest und selbstsicher sein; Nicht ins Konzept passen: untauglich sein meist gebraucht in der Form ›Das paßt mir (ihm, ihr) nicht ins Konzept‹: das kommt ungelegen, paßt nicht zu den Überlegungen, Planungen, Vorhaben.

Das Wörterbuch der Idiome. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Konzept — Konzept …   Deutsch Wörterbuch

  • Konzépt — (lat. conceptum, Kladde), Entwurf eines Schriftstückes im Gegensatz zur Reinschrift (mundum); auch Niederschrift eines zu haltenden Vortrags, einer Predigt etc., die ein vorsichtiger Redner zu seiner Sicherung vor sich liegen hat. Daher: jemand… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Konzépt — (lat.), Entwurf (eines Schriftstücks etc.); aus dem K. kommen, s.v.w. den Gedankenzusammenhang verlieren, irre werden; Konzeptpapier, geringwertiges, halbweißes Papier; konzeptībel, begreiflich; Konzeption, Abfassung (eines Schriftstücks);… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Konzept — Sn konzipieren …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Konzept — Konzept, Konzeption ↑ konzipieren …   Das Herkunftswörterbuch

  • Konzept — Kon·zẹpt das; (e)s, e; geschr; 1 ein Konzept (für etwas) ein schriftlicher Plan für einen Text ≈ Entwurf <ein Konzept ausarbeiten, entwerfen>: ein Konzept für einen Roman, eine Doktorarbeit, eine Rede vorlegen; Mein Aufsatz liegt bislang… …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • Konzept — Plan; Konzeption; Design; Entwurf; Vorgehen; Technik; Herangehensweise; Art und Weise; Arbeitsweise; Verfahrensweise; Prozedur; Prozedere …   Universal-Lexikon

  • Konzept — Ein Konzept (von lateinisch concipere ‚erfassen‘) beschreibt eine Grundvorstellung, die erste Fassung eines Textes oder einer Idee. In der Regel wird ein Konzept als eine Sammlung von Leitgedanken verstanden. Es verfasst also die Eckpunkte… …   Deutsch Wikipedia

  • Konzept — Kon|zẹpt 〈n.; Gen.: (e)s, Pl.: e〉 1. erste Niederschrift, erste Fassung, Plan, Entwurf; der Aufsatz ist im Konzept fertig 2. Vorhaben, Plan; das passt mir nicht in mein Konzept; jmdn. aus dem Konzept bringen 〈fig.; umg.〉 verwirren; aus dem… …   Lexikalische Deutsches Wörterbuch

  • Konzept — das Konzept, e (Mittelstufe) ein genauer Plan für ein Vorhaben Beispiel: Die Firma ist mit ihrem Konzept gescheitert. Kollokation: ein Konzept vorlegen …   Extremes Deutsch

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”