kurz
Kurz angebunden sein: zurückhaltend, wortkarg, abweisend sein; die Redensart kennt schon Luther: »... wäre der Bauer ungeduldig und kurz angebunden«; Goethe verwendet sie im ›Faust‹ (I, Straße):
   Wie sie kurz angebunden war,
   Das ist nun zum Entzücken gar!
   Ursprünglich ist dabei wohl an ein Pferd oder ein anderes Tier zu denken, das an einer kurzen Leine gehalten wird und deshalb reizbar ist; jedenfalls hat die Redensart zunächst diesen Sinn ( anbinden). Auf dem gleichen realen Hintergrund ruht auch die Redensart Jemanden kurzhalten: jemanden in seiner Freiheit beschränken, jemanden finanziell einschränken (vgl. niederländisch ›iemand kort houden‹).
   Die Zwillingsformel Kurz und gut, die keiner Erklärung bedarf, ist ebenfalls schon bei Luther bezeugt, z.B.: »Kurz und gut gefällt Jedermann« (Weimarer Ausgabe II, 17); überdies verwendet er die Formeln ›Kurz und ganz‹ sowie ›Kurz und schlecht‹. Auch Abraham a Sancta Clara gebraucht den Ausdruck ›kurz und gut‹ mehrfach (z.B. ›Judas‹ II,387). Und im Märchen (Kinder- und Hausmärchen der Brüder Grimm 52) begegnet die erweiterte sprichwörtlich Version: ›Kurz und dick hat kein Geschick‹.
   Als erotische Anspielung auf die körperliche Beschaffenheit eines Mannes: ›Kurz und dick – der Frauen Glück‹.
   In der Redewendung Kurz und bündig hat ›bündig‹ noch die alte Bedeutung festgebunden, verbündet, auch: rechtlich verpflichtend (so vor allem niederländisch ›bondig‹), jedoch ist im heutigen Sprachgebrauch diese Bedeutung zumeist gar nicht mehr bewußt, ›kurz und bündig‹ hat heute den Sinn ›Auf eine kurze Formel gebracht‹ oder ›Kurz und knapp‹ (vgl. niederländisch ›kort en bondig‹; englisch ›short and pithy‹).
   Kurz und schmerzlos etwas erledigen: sehr rasch, ohne lange Vorbereitungen, ohne viel Aufhebens.
   Etwas kurz und klein schlagen (oder hauen): etwas entzweischlagen, ist vom Holzhacken hergenommen.
   Kurz angerannt: da ist zuwenig Bedenkzeit gelassen, da ist ›Die Pistole auf die Brust gesetzt‹; als ob der Betreffende eigentlich einen langen Anlauf hätte voraussehen und sich darnach hätte einrichten, rüsten können. In dem alten Budenspiel ›Harlekins Hochzeit‹ (1693) sagt der Richter, als der Harlekin mit seiner Liebsten vor ihn tritt und stracks zur Hochzeit »eingeschrieben« zu werden begehrt: »Es ist kurz angerent. Warumb denn eilt ihr so?«
   Die Redensart Kurztreten: langsam arbeiten, sich zurückhalten, sich mäßigen, entstammt der Soldatensprache; beim Einschlagen einer anderen Richtung müssen die auf der Innenseite einer Kolonne Marschierenden kleinere Schritte machen, damit der Gleichschritt beibehalten wird.
   Über kurz oder lang: früher oder später, ist eine Zusammenziehung der längeren Wendung ›Über einen kürzeren oder längeren Zeitraum‹.
   Zu kurz kommen: benachteiligt werden, übervorteilt werden; bezieht sich zunächst wohl auf das Nichterreichen eines räumlichen Ziels. Die Redensart ist literarisch seit dem 17. Jahrhundert bezeugt (1650 bei Moscherosch). »... und bist von jeher zu kurz gekommen«, sagt Sickingen zu Götz von Berlichingen (vgl. niederländisch ›te kort komen‹; englisch ›to come short of something‹).
   Die gleiche Bedeutung hat die Redensart Den kürzeren ziehen; sie leitet sich her vom Losen mit Halmen, Stäbchen oder Streifen im Unterschied zum Loswerfen (mit Steinchen, Würfeln usw.). Vgl. französisch ›tirer a la courte paille‹ (mit Halmen losen) als Bezeichnung für diese in Frankreich noch übliche Art des Losens. Das Losen hat seit alters her den Rang eines Gottesurteils; wer den kürzeren Halm zieht, ist im Unrecht, ihm fällt der geringere Anteil zu. Ein altdeutscher Vers lautet in Josef von Laßbergs ›Liedersaal‹ (Band I,1820-25, S. 145):
   Ziehen wir zwei gräselin
   Ane allen falschen wank,
   Das eine kurz, das ander lang;
   Weders ouch immer mag ziehen an,
   Das länger soll gewunnen han.
Abraham a Sancta Clara verwendet die Redensart mehrfach (z.B. ›Judas‹ I, 122; II, 280 und ö.) in der Form »das Kürtzere ziehen«, gelegentlich auch in umgekehrtem Sinn, jedoch mit dem gleichen Bild: »das Längere ziehen« (›Reim dich‹ 77). Der aus dem Rechtsleben stammende Ausdruck konnte im übertragenen Sinne in den verschiedensten Zusammenhängen Verwendung finden; so wird er etwa von Julius Wilhelm Zincgref 1626 in seinen ›Teutscher Nation Apophthegmata‹ (II, 17) auf den Kampf bezogen: »Als er (Albrecht von Brandenburg) mit Kurfürst Moritz von Sachsen den Kürtzern gezogen, floh er nach Hannover«.
   Daß gerade der Strohhalm beim Losorakel früh eine Rolle spielte, bezeugt auch eine Stelle bei Walther von der Vogelweide (66,5), die sich jedoch auf das ›Halmmessen‹ bezieht; dabei zählte man die Knoten des Halms (wie man heute noch die Blütenblätter einer Blume zählt), um daraus die Zukunft zu erfragen:
   Mich hât ein halm gemachet frô,
   er giht, ich sül genâde vinden,
   ich maz daz selbe kleine strô,
   als ich hie vor gesach von kinden.
Kurze Fünfzehn machen fünfzehn.
   Jemanden einen Kopf kürzer machen Kopf.
   Einen Kurzen machen (haben): ein Kurzschluß in der Leitung. Mundartlich: ›Der hot'n Kurze‹: er ist nicht bei Verstand.
Den kürzeren ziehen. Zeichnung von Wilhelm Scholz: ›Prognosticon‹, 1882, aus: Bismarck- Album, S. 135.

Das Wörterbuch der Idiome. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Kurz- — Kurz …   Deutsch Wörterbuch

  • Kurz — ist ein Familienname, der vor allem im deutschsprachigen Raum verbreitet ist. Bekannte Namensträger Inhaltsverzeichnis A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X …   Deutsch Wikipedia

  • Kurz — Kurz, kürzer, kürzeste, adj. et. adv. ein beziehender Ausdruck, ein geringeres Maß der Ausdehnung in die Länge habend, als ein anderer Körper, welcher letztere entweder ausdrücklich dazu gesetzt wird, die Sächsische Elle ist kürzer als die… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Kurz — puede referirse a: La palabra alemana que significa corto Varios tipos de munición: 9mm Corto (9mm Kurz), munición 7,92 × 33 mm Kurz, munición de un rifle de asalto alemán Un arma de fuego: el Walther PP Kurz Apellido Wilhelm Sulpiz Kurz,… …   Wikipedia Español

  • Kurz — may refer to: * 9mm Kurz, the German name for the .380 ACP cartridge * 7.92mm Kurz, a German assault rifle cartridgeKurz is the surname of: * Heinrich Kurz von Goldstein, Austrian Nazi who died of a heart attack during the celebrations of the… …   Wikipedia

  • kurz — kurz: Das Adjektiv (mhd., ahd. kurz) ist in frühdeutscher Zeit vor der Lautverschiebung aus lat. curtus »verkürzt, gestutzt, verstümmelt« entlehnt, das im Sinne von »abgeschnitten« zu der idg. Wortgruppe von 1↑ scheren gehört. – Abl.: Kürze (mhd …   Das Herkunftswörterbuch

  • kurz — Adj. (Grundstufe) von nicht großer Länge, Gegenteil zu lang Beispiele: Die Hose ist mir zu kurz. Er trägt ein Hemd mit kurzen Ärmeln. Kollokation: sich die Haare kurz schneiden kurz Adj. (Aufbaustufe) nur auf die wichtigsten Informationen… …   Extremes Deutsch

  • kurz — Adj std. (9. Jh.), mhd. kurz, ahd. kurz, kurt Entlehnung. Entlehnt aus l. curtus kurz (eigentlich abgeschnitten zu einer Wurzel ig. * ker abschneiden ). Später noch einmal als ahd. kurt, afr. kurt, kort, anord. kortr, kurtr entlehnt. Abstraktum:… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • kurz — {{/stl 13}}{{stl 8}}rz. mnż III, D. u; lm D. ów {{/stl 8}}{{stl 7}} zawieszony w powietrzu pył, składający się z cząsteczek rozmaitych substancji stałych, np. piasku, ziemi, węgla, z których większe osiadają na powierzchni przedmiotów w postaci… …   Langenscheidt Polski wyjaśnień

  • kurz — 1. Ricardo hat kurze Haare. 2. Kann ich Sie kurz sprechen? 3. Kurz vor 8 Uhr hat das Telefon geklingelt. 4. Mein Mann ist kurz nach mir gekommen. 5. Ich bin vor Kurzem nach München gezogen. 6. Ich wohne seit Kurzem in München. 7. Ich habe das… …   Deutsch-Test für Zuwanderer

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”