K-v-Maschine


K-v-Maschine
Jemanden durch die K-v-Maschine drehen: ihn für kriegsverwendungsfähig erklären. ›K.v.‹ ist die militärärztliche Abkürzung für ›kriegsverwendungsfähig‹, das ist fronttauglich Als K-v-Maschine wird der Militärarzt bezeichnet, der alle ihm vorgestellten Männer rücksichtslos für k.v. erklärt. Von der Soldatensprache ausgegangen, hat sich der Ausdruck auch noch fortgesetzt: eine K-v-Maschine in Zivil ist ein Vertrauensarzt der Krankenkasse oder ein Amtsarzt (Küpper).

Das Wörterbuch der Idiome. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Maschine (Lied) — Maschine Unheilig Veröffentlichung 7. April 2003 Länge 4:14 Genre(s) Electro Rock Autor(en) Der Graf …   Deutsch Wikipedia

  • Maschine [1] — Maschine wird begrifflich in verschiedener Weise aufgefaßt. Die Definition hat dadurch eine gewisse Bedeutung erlangt, daß Maschinen und Betriebsvorrichtungen für den Musterschutz außer Betracht bleiben, indem die als Gebrauchsmuster zu… …   Lexikon der gesamten Technik

  • Maschine Zeit — Studio album by Funker Vogt Released May 2, 2000 Recorded 2000 …   Wikipedia

  • Maschine — Maschine, im physikalischen Sinn eine Vorrichtung, die ermöglicht, die Richtung, den Angriffspunkt oder die Größe einer Kraft in gewünschter Weise abzuändern, soweit dies die sogen. »goldene Regel« der Mechanik gestattet, nach der das, was an… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Maschine-Maschine-Schnittstelle — Maschine Maschine Schnittstelle,   Schnittstelle …   Universal-Lexikon

  • Maschine — Sf std. (17. Jh.) Entlehnung. Entlehnt aus frz. machine, dieses aus l. māchina, aus gr. mēchanḗ Werkzeug, künstliche Vorrichtung, Mittel (Mechanik). Zunächst entlehnt als Bezeichnung für Kriegs und Belagerungsmaschinen. Adjektiv: maschinell;… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Maschine — »Arbeitsgerät mit beweglichen Teilen; Triebwerk«, auch in zahlreichen Zusammensetzungen wie »Schreibmaschine«: Das Fremdwort wurde im 17. Jh. – zuerst als militärischer Fachausdruck im Sinne von »Kriegs , Belagerungsmaschine« – aus gleichbed. frz …   Das Herkunftswörterbuch

  • Maschine — [Basiswortschatz (Rating 1 1500)] Auch: • Gerät • Automat • Motor • Apparat Bsp.: • Die Maschine ist sehr laut. • …   Deutsch Wörterbuch

  • Maschine — (v. gr. μηχανή, ein größeres, zusammengesetztes Werkzeug), 1) Vorrichtung, mit welcher eine Bewegung, d.i. eine Ortsveränderung od. eine Gestaltsänderung an einem Körper hervorgebracht, also überhaupt eine Arbeit od. mechanische Leistung (s.d.)… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Maschine [2] — Maschine, elektrische, s. Dynamomaschine, Wechselstrommaschine, Motor, elektrischer …   Lexikon der gesamten Technik

  • Maschine — Maschine, nennt man eine mehr od. weniger künstlich aus verschieden en Theilen zusammengesetzte Vorrichtung, die, wenn sie durch irgend eine Kraft in Bewegung gesetzt wird, ein bestimmtes Geschäft verrichtet, wozu sonst Menschenhände oder eine… …   Herders Conversations-Lexikon


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.