Lämmerschnee
Von Lämmerschnee spricht man, wenn es zugleich regnet und schneit. Solche ambivalenten Naturereignisse finden oft auch mythologische und sagenhafte Ausdeutung wie etwa der Regen bei Sonnenschein ( Kirmes). Lämmerstag und Lämmerchestag werden (vor allem in Hessen) im Sinne von St. Nimmerleins-Tag, also als Bezeichnung von »nie und nimmer«, gebraucht ( Pfingsten). Der Ausdruck könnte auf eine Verkürzung der gleichbedeutenden Wendung ›Wenn die Böcke lammen‹ zurückgehen.
   Ähnlich auch die südwestdeutsche Redensart ›zahle am Lämmerlestag, wenn die Eulen bocken‹, d.h. niemals.

Das Wörterbuch der Idiome. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Lämmerschnee — Lạ̈m|mer|schnee, der [H. u.] (landsch.): Schneeregen …   Universal-Lexikon

  • Lämmerstag — Von Lämmerschnee spricht man, wenn es zugleich regnet und schneit. Solche ambivalenten Naturereignisse finden oft auch mythologische und sagenhafte Ausdeutung wie etwa der Regen bei Sonnenschein (⇨ Kirmes). Lämmerstag und Lämmerchestag werden… …   Das Wörterbuch der Idiome

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”