Marionette
Eine Marionette (in den Händen eines anderen) sein: ein willenloses Geschöpf sein, sich widerspruchslos lenken lassen.
   Eine Marionettenregierung einsetzen: eine von einem fremden Staat bestimmte und abhängige Regierung eines Landes, eine Scheinregierung.
   Der französische Ausdruck ›Marionette‹ bezeichnet eine Gliederpuppe eines Puppentheaters. Der Name taucht erst im 14. Jahrhundert auf und wurde zuerst für hölzerne Statuetten gebraucht, die junge Mädchen bei religiösen Feiern ersetzen sollten. In Deutschland war der Name zu Beginn des 17. Jahrhunderts für eine Puppe gebräuchlich, deren Glieder an Schnüren befestigt und somit beweglich sind.
   Doch schon im ›Hortus deliciarum‹ der Äbtissin Herrad von Landsberg (12. Jahrhundert) werden unter der Bezeichnung ›Ludus monstrorum‹ zwei an Schnüren tanzende Puppen erwähnt. Die Oxforder Handschrift des Alexanderromans (entstanden 1344) enthält zwei Miniaturen, die Handpuppenbühnen darstellen.
• H. VON KLEIST: Über das Marionettentheater (1810); CH. MAGNIN: Histoire des Marionettes en Europe (Paris 2. Auflage 1862); E. RAPP: Die Marionette in der deutschen Dichtung vom Sturm und Drang bis zur Romantik (Leipzig 1924); H. SCHULZ: ›Marionette‹, in: Deutsches Fremdwörterbuch, hg. von O. Basler, Band 2 (Berlin 1942), S. 73; A. CH. GERVAIS: Marionettes et marinettistes de France (Paris 1947); J. CHESNAIS: Histoire générale des marionettes (Paris 1947); P.L. MIGNON: Marionettentheater (Lausanne 1963); G. BÖHMER: Puppentheater (München 1969).
Marionetten. Karikatur von M.S.: ›Führen und geführt werden‹.

Das Wörterbuch der Idiome. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Marionette — Marionette …   Deutsch Wörterbuch

  • Marionette — Sf an Fäden bewegliche Puppe erw. fach. (17. Jh.) Entlehnung. Entlehnt aus frz. marionnette, aus frz. * mariolette, einer Ableitung von mfrz. mariole Figürchen , eigentlich ein Hypokoristikum zu frz. Marie (= Maria), aber wohl zurückgehend auf l …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Marionette — Mar i*o*nette , n. [F. marionette, prop. a dim. of Marie Mary.] 1. A puppet moved by strings, as in a puppet show. [1913 Webster] 2. (Zo[ o]l.) The buffel duck. [1913 Webster] …   The Collaborative International Dictionary of English

  • marionette — puppet worked by strings, c.1620, lit. little little Mary, from Fr. marionette (16c.), dim. of O.Fr. mariole figurine, idol, picture of the Virgin Mary, dim. of Marie (see MARY (Cf. Mary)) …   Etymology dictionary

  • Marionette — (frz.), Gliederpuppe, die auf einem Marionettentheater mittels Schnüren oder Drähten bewegt wird; danach willenloser, von andern beherrschter Mensch. – Vgl. Rehm (1905) …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Marionette — »(an Fäden oder Drähten aufgehängte und dadurch bewegliche) Gliederpuppe für Puppentheater«, auch übertragen gebraucht im Sinne von »willenloses Geschöpf«: Das Fremdwort wurde im 17. Jh. aus gleichbed. frz. marionnette entlehnt, das als Ableitung …   Das Herkunftswörterbuch

  • marionette — [n] puppet doll, dummy, fantoccini, figurine, manikin, moppet; concepts 423,446 …   New thesaurus

  • marionette — ► NOUN ▪ a puppet worked by strings. ORIGIN French, from the given name Marion …   English terms dictionary

  • marionette — [mar΄ē ə net′, mer΄ē ə net΄] n. [Fr, dim. of Marion: see MARION1] a puppet or little jointed figure made to look like a person or animal and moved by strings or wires from above, often on a miniature stage …   English World dictionary

  • Marionette — This article is about the type of puppet. For other uses, see Marionette (disambiguation). Marionette from Tiller family marionette company, 1870s 1890s …   Wikipedia

  • Marionette — Mexikaner als Marionette Eine Marionette ist eine Gliederpuppe, die von einem Marionettenspieler mit Hilfe von Fäden bewegt wird, die an den einzelnen Gliedern befestigt sind. Das Baumaterial war früher in der Regel Holz. Für die Köpfe wurde… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”