Masse
Zur großen Masse gehören: zur (schweigenden) Mehrheit der Bevölkerung, deren Anschauungen und Ziele man sich zu eigen macht; auch: keine besonders bedeutende Persönlichkeit sein. Oft wird dabei ›Masse‹ im verächtlichen Sinne gebraucht und dient gar zur Bezeichnung des ›Pöbels‹. Scherzhaft spricht man bei großen Menschenansammlungen auch von der Masse Mensch. Der Ausdruck beruht auf dem Titel eines Schauspiels von Ernst Toller (1893-1939), der in den ersten Jahren der Weimarer Republik als »der Dramatiker des deutschen Proletariats« galt. Während seiner Festungshaft entstand das 1920 uraufgeführte Drama, in dessen Zentrum sein Erlebnis der Revolution und deren Scheitern steht.
   Ebenso ist der Ausdruck ›Der Aufstand der Massen‹ literarischen Ursprungs und geht auf die Übersetzung des Buchtitels ›La rebelión de las masas‹ (1930) des spanischen Kulturphilosophen José Ortega y Gasset (1883-1955) zurück.
   Welches Machtpotential die ›Masse‹ besitzen kann, zeigt sich bei Demonstrationen und Protestaktionen, die sogar eine Regierung oder ein ganzes diktatorisches System aus Freiheitsdrang hinwegfegen können. Man spricht deshalb auch vom ›Gesetz (Diktat) der Masse‹, wenn bei Streiks oder ›Massendemonstrationen‹ Hunderttausende auf die Straße gehen und ihren Willen durchsetzen.
   Sich aus der Masse herausheben (von der Masse abheben): sich deutlich von den anderen (in Bildung, Einfluß, Vermögen) unterscheiden; sich durch seine Vorzüge von der Allgemeinheit positiv abheben; als Persönlichkeit herausragen; ein Individualist sein. Dagegen: In der Masse untergehen: keine besondere Beachtung finden, auch: sich total anpassen.
   Von der Masse erdrückt werden: zugrunde gehen, sich als Individuum nicht behaupten können, aber auch: die große Menge an Stoff (Wissen) nicht bewältigen können.
   Der Begriff ›Masse‹ kann aber auch in übertragener Bedeutung Geld, Kapital und Waren meinen, wie in den folgenden Wendungen: Die Masse muß es bringen: ein Profit ergibt sich bei billigen Waren nur, wenn sich möglichst viele Käufer finden; ähnlich: Die Masse macht's; vgl. englisch ›It is the mass that matters‹. Etwas mangels Masse aufgeben: wegen fehlender finanzieller Möglichkeiten ein Geschäft schließen, ein Projekt nicht durchführen können, Pleite gehen.
• P.R. HOFSTÄTTER: Gruppendynamik. Kritik der Massenpsychologie (= Rowohlts deutsche Enzyklopädie, 38), (Hamburg 1957); M. RASSEM: Die Masse, in: Zeitschrift für Politik 33 (1986), Heft 1, S. 108-113.

Das Wörterbuch der Idiome. 2013.

Synonyme:

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • MASSE — La masse d’un corps est une notion théorique correspondant à l’idée intuitive et floue de «quantité de matière» contenue dans le corps. Elle se manifeste d’abord par la force de gravitation qui s’exerce universellement entre corps massifs. Cette… …   Encyclopédie Universelle

  • Masse — (lat. massa – Klumpen, griech. maza – Brotteig) wird verwendet zur Betonung der Menge oder des Gesamten, von der Form und den Details abstrahierend, insbesondere für Masse (Physik), die Ursache der Gewichtskraft und Maß der Trägheit des Körpers… …   Deutsch Wikipedia

  • massé — massé, ée 1. (ma sé, sée) part. passé de masser1. 1°   Mis par masse. Des groupes bien massés dans un tableau. L infanterie massée derrière la colline. 2°   S. m. Un massé, masse pâteuse de fer qu on trouve au fond du creuset du fourneau à la… …   Dictionnaire de la Langue Française d'Émile Littré

  • masse — Masse, Il vient de {{t=g}}madza,{{/t}} par mutation de {{t=g}}dz{{/t}} en ss, Massa. Une masse de quelque chose que ce soit, faite en forme de pain, Pastillus. Masse d arain, ou masse d argent, AEs graue. Une masse d or, Palacra. Petite masse,… …   Thresor de la langue françoyse

  • Massé — is a French surname and may refer to: Marcel Massé (born 1940), Canadian politician Victor Massé (1822 1884), French composer It may also refer to a billiards cueing technique see Glossary of cue sports terms#Massé This page or section lists… …   Wikipedia

  • Masse — Masse: Das Substantiv (mhd. masse, spätahd. massa »ungestalteter Stoff; ‹Metall›klumpen; Haufen«) beruht wie entsprechend frz. masse auf lat. massa »zusammengeknetete Masse, Teig, Klumpen; Haufen«, das seinerseits aus griech. māza »Teig aus… …   Das Herkunftswörterbuch

  • Masse — Sf std. (9. Jh.), mhd. masse, ahd. massa Entlehnung. Entlehnt aus l. māssa Teig, Klumpen , das seinerseits auf gr. mãza Brotteig (zu gr. mássein kneten ) zurückgeht. Adjektiv: massig.    Ebenso nndl. massa, ne. mass, nfrz. masse, nschw. massa,… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Massé — (1) Nom méridional. Pourrait désigner celui qui exploite un mas, mais le S doublé pose problème. Autre possibilité : nom de fonction (macer, écrit aussi masser) désignant un huissier qui portait dans les cérémonies une masse d argent ou de plomb …   Noms de famille

  • Massé — ist der Name folgender Personen: Victor Massé (1822–1884), französischer Komponist Vital Massé (* 1936), Bischof von Mont Laurier Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung mehrerer mit demselben Wort bezeichnet …   Deutsch Wikipedia

  • Masse — Peut être le surnom métonymique donné à celui qui utilise une masse d armes ou un marteau. À noter cependant que Masse est attesté comme prénom en Artois et en Picardie : selon le dictionnaire étymologique de Ménage, ce serait une forme régionale …   Noms de famille

  • massé — [ma sā′] n. [Fr, pp. of masser, to make a massé shot < masse, billiard cue, lit., mace] a stroke in billiards made by hitting the cue ball off center with the cue held nearly vertically, usually so as to make the ball move in a curve around… …   English World dictionary

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”