Maulkorb
Jemandem einen Maulkorb anlegen: jemandem durch Verbot die freie Meinungsäußerung unmöglich machen. Der Maulkorb ist eigentlich eine Schutzvorrichtung, die das Beißen von Tieren verhindern soll. Sie besteht aus einem Draht- oder Lederkorb, welchen die Tiere vor das Maul gebunden bekommen. Schon Jean-Paul Friedrich Richter (1763-1825) schrieb in den ›Teuflischen Papieren‹: »... eine Art von Fatum, von Maulkorb und von Daumenschrauben für den menschlichen Verstand«. Ein Gedicht A. Glassbrenners aus dem Jahre 1849 meint mit ›Maulkorb‹ die politische Zensur. Der ›deutsche Michel‹ wird hier nach dem Grund seiner Trauer gefragt:
   Michel, warum weinst du,
   weinest du so sehr?
   – Weil es mir nicht macht Behagen,
   daß ich soll den Maulkorb tragen!
   Darum, darum weine ich so sehr.
   (U. Otto, S. 493).
In diesem Sinne spricht man heute auch von ›Maulkorberlaß‹, ›Maulkorbgesetz‹ oder ›Maulkorbparagraph‹, wenn man die staatliche Unterdrückung freier Meinungsäußerung des Bürgers meint.
• U. OTTO: Die historisch-politischen Lieder und Karikaturen des Vormärz und der Revolution von 1848/1849 (Diss. Freiburg), (Köln 1982).
Jemandem einen Maulkorb umhängen. Karikatur von Haitzinger, vom 13.XI.90. Aus: Badische Zeitung., vom 14.XI.1990.

Das Wörterbuch der Idiome. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Maulkorb — Maulkorb, 1) so v.w. Beißkorb; 2) (Maulriemen), ein von Seeger erfundenes Zäumungsmittel zur besseren Erhaltung u. Verwendung der Pferde. Die Kappe lehnt sich an das Nasenbein an, ist oval u. 2 Zoll breit; die halb so breiten Theile des M s sind… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Maulkorb — Sm std. (16. Jh.)Hybridbildung Futtersack für Pferde , dann Beißkorb für bissige Tiere , dann übertragen.    Ebenso nndl. muilkorf, nschw. munkorg, nnorw. munnkurv. ✎ Röhrich 2 (1992), 1012. deutsch s. Maul, s. Korb …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Maulkorb — Der Begriff Maulkorb bezeichnet: den in der Hundehaltung gebrauchten Beißkorb, siehe Maulkorb (Hundehaltung) im übertragenen Sinn ein Redeverbot eine Komödie von Heinrich Spoerl, siehe Der Maulkorb die Verfilmung dieser Komödie durch Erich Engel …   Deutsch Wikipedia

  • Maulkorb — Beißkorb; Redeverbot * * * Maul|korb [ mau̮lkɔrp], der; [e]s, Maulkörbe [ mau̮lkœrbə]: aus schmalen Riemen netzartig geflochtener Korb, der Tieren (besonders Hunden) vors Maul gebunden wird, damit sie nicht beißen können: alle Kampfhunde müssen… …   Universal-Lexikon

  • Maulkorb — 1. Einen Maulkorb, denn er beisst die Gouvernante immer in die Backe, sagte Karl, als der Vater fragte, was man dem Hauslehrer zum Geburtstag schenken solle. *2. Einen Maulkorb tragen (müssen). – Neue Freie Presse, 5105. Schweigen oder schweigen… …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

  • Maulkorb — der Maulkorb, ö e (Aufbaustufe) einem Korb ähnlicher Gegenstand aus geflochtenen Riemen, der bei Hunden das Beißen verhindert Beispiel: Sie hat ihrem Hund einen Maulkorb angelegt …   Extremes Deutsch

  • Maulkorb — Maul·korb der; 1 eine Art kleiner Korb (aus Riemen), den man Hunden vor das Maul bindet, damit sie nicht beißen können 2 meist in jemandem einen Maulkorb anlegen, verpassen jemandem verbieten, bestimmte Dinge zu sagen …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • Maulkorb — Maulkorbm 1.UnterbindungderfreienMeinungsäußerung;BeschränkungderRedefreiheit;Redeverbot.BissigenTierenlegtmaneinenMaulkorban.Seitdemspäten18.Jh. 2.Kopfverband,dessenBindenumdasKinngelegtwerden,sodaßderBetreffendedenMundnichtöffnenkann.1870ff.… …   Wörterbuch der deutschen Umgangssprache

  • Maulkorb — Maul|korb …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Maulkorb (Hundehaltung) — Pitbull mit Maulkorb Ein Maulkorb (auch Beißkorb) ist ein Gegenstand, der bei Hunden den Einsatz des Mauls einschränkt, also insbesondere das Beißen verhindert. Es gibt Riemen oder Schlaufenmaulkörbe, Drahtgitterkonstruktionen und Ledermaulkörbe …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”