Meer
Das Meer ausschöpfen (auch ausbrennen, austrinken, austrocknen) wollen: Unmögliches versuchen; auch von einer langwierigen Arbeit gesagt, deren Ende man nicht absieht (französisch ›c'est la mer à boire‹ wird heute eher in der negativen Form: ›Ce n' est pas la mer à boire‹, im Sinne von: Das ist nicht so schwer, gebraucht); ebenso: ›Das Meer mit einem Schwamm austrocknen‹; ›Das Meer in ein Krüglein schöpfen‹. Der hl. Augustin erklärte das Meer auszuschöpfen für nicht unmöglicher als das Geheimnis der Dreieinigkeit zu ergründen.
   Am Meer wohnen und Wasser suchen: etwas Unsinniges tun; ebenso: ›Auf dem Meer nach Wasser gucken‹; ›Auf dem Meer säen‹. Ans Meer gehen, um seine Hände zu waschen: einen großen Aufwand für eine kleine Sache betreiben (vgl. französisch ›pour laver ses mains on ne vend pas sa terre‹).
   In einem Meer von... versinken: eine Unzahl, Unmenge einer Sache sehen, erfahren, auch: ›In einem Meer von Tränen ertrinken‹: unendlich traurig sein; literarisch bei Wieland im ›Oberon‹ (1,4) gebraucht: »In welches Meer von Jammer stürzt sie euch?«
   Vom Meer und der Seefahrt sind zahlreiche Redensarten und Sprichwörter ausgegangen (vgl. Stammler und Sverrisdóttir).
• W. STAMMLER: Seemanns Brauch und Glaube, in: Deutsche Philologie im Aufriß, Band III (1956), Spalte 1815-80; O.G. SVERRISDÓTTIR: Land in Sicht (Frankfurt/M. etc. 1987).

Das Wörterbuch der Idiome. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Meer — das; (e)s, e; 1 eine große Menge von salzigem Wasser, die einen Teil der Erde bedeckt <das weite, glatte, raue, offene Meer; auf das Meer hinausfahren; über das Meer fahren, ans Meer fahren, am Meer sein, im Meer baden>: das Schwarze Meer… …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • Meer — may refer to: Fatima Meer, South African writer and anti apartheid activist Simon van der Meer Mir Taqi Mir, an Urdu poet Meer (Overijssel) in the Netherlands Meer (North Brabant) in the Netherlands Mir, a Canadian rock band, pronounced meer Meer …   Wikipedia

  • Meer — Meer. Jene ungeheuere Wasseranhäufung, welche fast ¾ der Erde bedeckt, und in der das Land, Inseln bildend, schwimmt, ist die Quelle aller Flüsse und Bäche, des Regens und Schnees, und aller Feuchtigkeit überhaupt; denn von ihrer ausgedehnten,… …   Damen Conversations Lexikon

  • Meer — Meer: Das gemeingerm. Wort mhd. mer, ahd. meri, got. mari saiws (»See«, eigentlich »See See«), engl. mere, schwed. mar geht mit verwandten Wörtern im Lat., Kelt. und Baltoslaw. auf westidg. *mō̆ri »Sumpf, stehendes Gewässer, Binnensee« zurück,… …   Das Herkunftswörterbuch

  • Meer — Sn std. (8. Jh.), mhd. mer, ahd. mer(i) m./n., afr. mere Stammwort. Aus g. * marja n. neben dem Maskulinum in anord. marr, ae. mere, mære m./f.( ?) und das Kompositionsglied in gt. mari saiws See . Ein īn Stamm in gt. marei f., as. meri f., ahd.… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Meer — (m[=e]r), a. Simple; unmixed. See {Mere}, a. [Obs.] [1913 Webster] …   The Collaborative International Dictionary of English

  • Meer — Meer, n. See {Mere}, a lake. [1913 Webster] …   The Collaborative International Dictionary of English

  • Meer — Meer, n. A boundary. See {Mere}. [1913 Webster] …   The Collaborative International Dictionary of English

  • Meer — [Basiswortschatz (Rating 1 1500)] Auch: • See • Ozean Bsp.: • Ihr Mann ist auf See. • Das Schiff fuhr über den Ozean. • Das Meer Lager ist großartig. • …   Deutsch Wörterbuch

  • Meer — Die Strömungen der Meeresoberfläche …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Meer — Meer, der im Holländischen und in Ostfriesland gebräuchliche Ausdruck für ein Polder, das vor der Eindeichung und Trockenlegung eine seeartige Wasserfläche bildete. Frühling …   Lexikon der gesamten Technik

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”