Minna
Jemanden zur Minna machen: ihn scharf zurechtweisen, ihn rücksichtslos behandeln, ihn einem harten Examen unterwerfen; vgl. Ich werde zur Minna! Ausdruck höchster Verwunderung.
   Minna ist die Kurzform des Namens Wilhelmine. So wurden früher viele Dienstmädchen gerufen, auch wenn sie einen anderen Taufnamen hatten. Frieda von Kronoff gibt 1910 in ihrem Buch über ›Lebensart. Ein Wegweiser des feinen Takts‹ genaue Anweisung über das Verhalten und die Behandlung eines Dienstmädchens: »Es paßt nicht, daß Haustochter und Dienstmagd denselben Rufnamen haben. Entweder nenne man in solchem Fall das Haustöchterlein mit einem zweiten oder Kosenamen, oder man rufe das Dienstmädchen mit dem Taufnamen der Vorgängerin an« (S. 28). Der Name Minna wandelte sich so geradezu zu einer Berufsbezeichnung der Dienstmädchen, deren Arbeitsbedingungen oft sehr schlecht waren.
   Die grüne Minna besteigen: als Festgenommener in das grüngestrichene Transportauto der Polizei einsteigen müssen.

Das Wörterbuch der Idiome. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Minna — bezeichnet: die Kurzform von Wilhelmine eine Stadt in Nigeria, siehe Minna (Nigeria) eine Universalküchenmaschine, siehe Minna (Küchenmaschine) ahd. Minne ein Lustspiel des Autors Lessing, siehe Minna von Barnhelm als Grüne Minna der Kosename für …   Deutsch Wikipedia

  • Minna — Administration Pays   …   Wikipédia en Français

  • Minna — Minna: Der veraltende ugs. Ausdruck für »Hausangestellte, Dienstmädchen« ist identisch mit dem weiblichen Vornamen Minna (Kurzform von Wilhelmine), der früher überaus häufig vorkam. Worauf sich die Benennung »grüne Minna« »Polizeiwagen zum… …   Das Herkunftswörterbuch

  • Minna — Minna, Minne Kurzform bzw. → Wilhelmine (Bedeutungszusammensetzung aus: »Wille« und »Helm«). Bekannt durch das Lustspiel »Minna von Barnhelm« (1767) von Gotthold Ephraim Lessing …   Deutsch namen

  • Minna — Minna, weiblicher Taufname; nach Einigen die Verkürzung von Wilhelmine, nach Anderen die Liebliche, Liebreiche …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Minna — Minna,die:1.⇨Hausangestellte(II)–2.zurM.machen:⇨ausschimpfen …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • Minna — Sf Dienstmädchen erw. obs. (19. Jh.) Onomastische Bildung. Nach dem früher häufigen weiblichen Vornamen (Abkürzung von Wilhelmine), der zeitweise offenbar bei Dienstmädchen öfter auftrat. ✎ Röhrich 2 (1992), 1035. deutsch Name …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Minna — For other uses, see Minna (disambiguation). Location of Minna in Nigeria Minna is a city (estimated population 304,113 in 2007) in west central Nigeria. It s the capital of Niger State, one of Nigeria s 36 federal states, and is the headquarters… …   Wikipedia

  • Minna — Mịn|na 〈f. 10; früher, abwertend〉 Hausangestellte, Dienstmädchen ● grüne Minna 〈umg.; scherzh.〉 (früher grünlackierter) Polizeiwagen zum Gefangenentransport; jmdn. zur Minna machen 〈fig.; umg.〉 jmdn. grob u. scharf zurechtweisen [nach dem früher …   Universal-Lexikon

  • Minna — /min euh/, n. a female given name. * * * ▪ Nigeria       town, capital of Niger state, west central Nigeria. Following the opening of the Kano to Baro railway (1911) and the extension of the Lagos to Jebba line (1915) to a junction in Minna, the… …   Universalium

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”