Mode
A la mode sein: dem neuesten Zeitgeschmack entsprechen. Das französische Wort ›mode‹ wurde nach lateinisch ›modus‹ (rechtes Maß) gebildet und bedeutete im 15. Jahrhundert in Frankreich zeitgemäße Kleidertracht. Im 17. Jahrhundert wurde die französische Kleidertracht in Deutschland übernommen und ab 1628 wird ›à la mode‹ zum Schlagwort dafür. Seit 1629 ist ›alamodisch‹ belegt, das später zu ›modisch‹ gekürzt wird.
   Ein Modeteufel sein: übertrieben modisch gekleidet sein. Quelle für das Wort Modeteufel ist eine Schrift des Frankfurter Pastors A. Musculus (1514-81) gegen in Mode gekommene Pluderhosen: ›Vom Hosen Teuffel‹. Auf dem Titel der Neuauflage von 1629 wird der Hosenteufel als des ›ietzigen weltbeschreyten verachten und verlachten Almodo Kleyder der Teuffels Alt-Vatter‹ bezeichnet. Heute sagt man auch ›Eine Modepuppe sein‹ (auf Frauen bezogen) oder ›Ein lebendiges Modejournal sein‹, was bedeutet, daß man sich kleidet wie die Modelle in den Modezeitschriften.
• R. KÖNIG: Kleider und Leute, Zur Soziologie der Mode (Frankfurt/M. – Hamburg 1967); H. KESSLER-AURISCH: Mode und Malerei in Wien vom Wiener Kongreß bis zum Ersten Welt-
krieg (Bonn 1983).
Sich à la mode kleiden. Kleidung à la mode – Kartell stutzerischen Aufzugs, Druck in Ostende 1628. Aus: Die Fliegenden Blätter des XVI. und XVII. Jahrhunderts, herausgegeben von J. Scheible, Hildesheim/New York 1972, S. 18f. (Reprographischer Nachdruck der Ausgabe Stuttgart 1850).

Das Wörterbuch der Idiome. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • mode — mode …   Dictionnaire des rimes

  • MODE — Un examen rapide de la définition du mot «mode» montre qu’à ce terme deux autres vocables sont souvent associés: le «monde» (pour société ou univers) et la «modernité». Dérivée du substantif latin modus (façon d’être passagère) et de l’adverbe… …   Encyclopédie Universelle

  • mode — 1. (mo d ) s. m. 1°   Terme de philosophie. Manière d être qui ne peut exister indépendamment des substances, quoiqu elle puisse être conçue à part abstraitement. •   Le mode est un accident que l on conçoit nécessairement dépendant de quelque… …   Dictionnaire de la Langue Française d'Émile Littré

  • Mode — (aus dem Französischen mode; lat. modus ‚Maß‘ bzw. ‚Art‘, eigentlich ‚Gemessenes‘ bzw. ‚Erfasstes‘) bezeichnet die in einem bestimmten Zeitraum und einer bestimmten Gruppe von Menschen als zeitgemäß geltende Art, bestimmte Dinge zu tun, Dinge zu… …   Deutsch Wikipedia

  • mode — [məʊd ǁ moʊd] noun 1. [countable] a way or means of doing something: mode of • susbsidies that support environmentally friendly modes of transport such as cycling • traditionalmodes of communication ˌmode of ˈpayment modes of payment …   Financial and business terms

  • Mode — (m[=o]d), n. [L. modus a measure, due or proper measure, bound, manner, form; akin to E. mete: cf. F. mode. See {Mete}, and cf. {Commodious}, {Mood} in grammar, {Modus}.] 1. Manner of doing or being; method; form; fashion; custom; way; style; as …   The Collaborative International Dictionary of English

  • mode — W3 [məud US moud] n [Date: 1300 1400; : Latin; Origin: modus measure, way ] 1.) formal a particular way or style of behaving, living or doing something mode of ▪ the most efficient mode of transport ▪ They have a relaxed mode of life that suits… …   Dictionary of contemporary English

  • mode — [ moud ] noun ** ▸ 1 way of living/doing something ▸ 2 way machine works ▸ 3 art/clothes/etc. fashion ▸ 4 in music ▸ 5 way of behaving 1. ) count a particular way of doing something: mode of: an efficient mode of production E mail is becoming an… …   Usage of the words and phrases in modern English

  • Mode — (franz., v. lat. modus, engl. Fashion), die Lebensformen, sofern sie weder durch nationale Überlieferung noch durch zwingende Erwägungen, sondern durch wechselnde Tageslaunen bestimmt werden. Das Gebiet, auf dem die M. am unbestrittensten… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Mode — Sf std. (17. Jh.) Entlehnung. Entlehnt aus frz. mode m./f. besonders in der Formel à la mode nach der (gegenwärtig bevorzugten) Art . Zunächst auf die Kleider bezogen, dann verallgemeinert. Das französische Wort geht zurück auf l. modus m. Maß,… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • mode — [mo:t] <aus engl. mode »eine Art Grau«, eigtl. »Mode(farbe)« zu mode »Mode«, dies aus fr. mode, vgl. 1↑Mode> bräunlich …   Das große Fremdwörterbuch

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”