Mosthannes
Keiner hat mehr zu tun als Mosthannes ist eine Redensart, die auf die mittelalterliche Zehentwirtschaft zurückgeht. Der Mosthannes war der Fronbote des Meiers, der bei der Erhebung des Weinzehnten sehr beschäftigt war. Die Bedeutung ist jedoch früh verblaßt, und man gebraucht scherzhaft in Bernkastel- Kues die Redensart ›dau häs me Arbet wie Misthannes am Kihdrecksdag‹ von einem, der über zuviel Arbeit klagt. Als ›Mosthans‹ bezeichnete man auch einen, der auf Most begierig war (Sebastian Franck, ›Sprichwörter‹ 286), in Anlehnung an Bildungen wie ›Prahlhans‹, ›Schmalhans‹, ›Hansdampf‹ u.a., Hans.

Das Wörterbuch der Idiome. 2013.

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”