Motte
Da sind die Motten hinein gekommen: die Sache steht nicht mehr so gut wie früher, sie hat keinen glatten Fortgang genommen. Die Redensart geht wohl zurück auf Mt 6,19: man sollte keine Schätze auf Erden sammeln, »da sie die Motten und der Rost fressen« (vgl. auch Hiob 13, 28 und Jes 56, 9); daher wohl auch die Verwünschung: Daß du die Motten kriegst! oder Daß du die Motten in den Pelz kriegst! Hessisch ›du sollst der die Motte krieje‹ (mit dem Dativus ethicus ›dir‹, der, in der Umgangssprache häufig gebraucht, die innere Beteiligung ausdrückt). Vielleicht steht hier eine stärkere Verwünschung dahinter, wenn man bedenkt, daß ›die Motten haben‹ im Rotwelschen eine Umschreibung für Lungentuberkulose ist, wobei die von der Tuberkulose infizierte Lunge mit einem von Motten zerfressenen Stoffgewebe verglichen wird.
   Du kriegst die Motten! berlinischer Ausdruck des Erstaunens und Entsetzens.
   Motten im Kopf haben: sonderbare, wunderliche Gedanken haben, ungerechtfertigte Ansprüche haben. Dem will ich die Motten vertreiben (oder ausklopfen): ich will ihn (durch Schläge) von seinen nichtsnutzigen Gedanken abbringen.
   Die Motte ist Sinnbild des Vergehens und Symbol der Seele. Wie Motten um das Licht schwärmen drückt die Kurzlebigkeit und Vergänglichkeit einer Sache in stark negativem Sinne aus. Der Vergleich taucht in anderem Zusammenhang schon bei Lohenstein (›Sophonisbe‹ 1, 1) auf: »die schuld schwermt um verderb, wie mutten um das licht«.
• O. KELLER: Die antike Tierwelt 2 (Leipzig 1913), S. 442.}
Wie die Motten ums Licht. Gilles Corrozet: Hecatongraphie, Paris 1543, aus: Schöne: Emblematik, S. 99.

Das Wörterbuch der Idiome. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Motte — castrale Le château à motte de Saint Sylvain d Anjou, reconstitution d une motte du XIe siècle La motte castrale est un ouvrage de défense médiéval ancien, composé d un rehaussement important de terre rapportée de forme circulaire, la motte. Il… …   Wikipédia en Français

  • motte — [ mɔt ] n. f. • mote « levée de terre » 1155; p. ê. d un rad. prélatin °mutta 1 ♦ Morceau de terre compacte, comme on en détache en labourant. Écraser les mottes d un champ au brise mottes, à la herse, au rouleau. Par ext. Motte de gazon. 2 ♦… …   Encyclopédie Universelle

  • Motte — may be:*Motte and bailey, a type of construction used in castles *Isaac Motte, an 18th century American statesman *La Motte, various places with this nameee also* Mote * Mott * Lamotte …   Wikipedia

  • Motte — Sf std. (15. Jh.), fnhd. matte, mutte, motte u.ä. Stammwort Ist übernommen aus mndd. mutte, mndl. motte, mutte, dieses vermutlich aus g. * muþþōn f. Motte , auch in anord. motti m., ae. mođđe. Dieses vermutlich mit Schwundstufe und Gemination zu… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • motte — MOTTE. s. f. Petit morceau de terre detaché du reste de la terre avec la charrue, ou avec la besche, ou autrement. Un champ plein de mottes. rompre, casser les mottes d un champ. les paysans se battoient à coups de mottes. Il signifie aussi, Une… …   Dictionnaire de l'Académie française

  • Motte — Motte, n. [Cf. F. motte a clod, clump, or hillock.] A clump of trees in a prairie. [Local, U.S.] [1913 Webster] …   The Collaborative International Dictionary of English

  • Motte — Nom fréquent en France, notamment dans le Nord et en Normandie (76). Désigne celui qui est originaire d un lieu dit (la) Motte, toponyme désignant une butte, souvent artificielle, surmontée d une fortification. Variante plus rare : Mote (76). On… …   Noms de famille

  • Motte — Motte: Der seit dem 15. Jh. bezeugte Insektenname stammt aus mnd. motte, mutte, das mit niederl. mot, engl. moth, schwed. mott verwandt ist. Die Herkunft dieses altgerm. Insektennamens ist dunkel …   Das Herkunftswörterbuch

  • Motte — Motte, Familie der Schmetterlinge; klein und unscheinbar, bei näherer Besichtigung oft sehr schön gezeichnet u. mit herrlich glänzenden Farben; die Fühler lang, fadenförmig, die Flügel schmal und flach neben einander liegend. Die sehr kleinen… …   Herders Conversations-Lexikon

  • motté — motté, ée (mo té, tée) part. passé de motter. Perdrix mottées …   Dictionnaire de la Langue Française d'Émile Littré

  • motte — ► NOUN historical ▪ a mound forming the site of a castle or camp. ORIGIN French, mound , related to MOAT(Cf. ↑moated) …   English terms dictionary

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”