Ball
Der Ball ist rund. Die Feststellung des bekannten Fußballtrainers Sepp Herberger wurde wegen ihrer Einfachheit zum geflügelten Wort. Sie besagt, daß beim Ballspiel alles im Fluß und nichts entschieden ist, solange der Ball rollt. Am Ball bleiben: eine Sache nicht aus den Augen verlieren, sie konsequent weiterverfolgen. Auch diese Redensart stammt aus dem Fußballsport. Dagegen hat die Wendung Den Ball zurückgeben ihren Ursprung im Federballspiel, bei dem im wörtlichen Sinn der Ball zurückgegeben wird. Heute wird sie nur noch gebraucht im Sinne von: schlagfertig sein, auf die gleiche Art antworten (französisch: ›Renvoyer la balle‹).
   Sich die Bälle zuspielen: sich in einer Debatte spielerisch einander die Argumente und Stichworte liefern, wie im Handballspiel, das schon im Altertum ein beliebter Sport war. Ein ausschließlich mit der Hand gespieltes Ballspiel war das Uraniaballspiel mit einem apfelgroßen Ball, das Homer (ca. 800 v. Chr.) in seiner Odyssee beschrieb. Es handelte sich um ein tänzerisch beschwingtes Spiel, bei dem es darum ging, den anderen den Ball zuzuspielen.
   Das Zuspielen der Bälle im übertragenen Sinne ist vor allem im politischen Bereich, d.h. unter Parteifreunden üblich. Auch das ist nicht neu, denn schon in einer althochdeutschen (heute nicht mehr gebräuchlichen) Wendung heißt es: »Die sich miteinander vergleichen können, die schlagen einander den ballen zu« (niederländisch: ›elkander den bal toewerpen‹).
   Auf den Ball gehen: ein Tanzfest besuchen. Der Begriff Ball für ein Tanzfest ist erst seit dem 18. Jahrhundert geläufig, sein Ursprung jedoch nicht belegt. In Frankreich war der Ausdruck schon zur Zeit der ritterlichen Turnierfeste an den mittelalterlichen Höfen bekannt und wurde erstmals 1385 in Amiens erwähnt. Erst im 17./18. Jahrhundert wurde er auch in Deutschland gebräuchlich, etwa zu der Zeit, als die für Ballspiele vorgesehenen Ballhäuser in Theater oder Tanzsäle umgewandelt wurden. Ob der Begriff Ball tatsächlich auf die französischen Turnierspiele zurückgeht, ist nicht erwiesen.
   Die meisten Ballspiele waren an jahreszeitliche Ereignisse gebunden. So wurde als Frühlingsspiel vor allem das Osterballspiel bekannt, insbesondere in Norddeutschland und England. Alt und jung zogen auf den Anger zum Ballschlagen. Abends beschloß ein Tanz das Spiel. Es hieß allgemein: »den Osterball feiern«. Seitdem wurde mit dem Begriff Ball die Vorstellung eines Tanzfestes verbunden. In anderen Gegenden war mit dem Osterball der Brauch des Brautballholens verknüpft: am Ostertag holten die Burschen und Mädchen des Dorfes bei den jungen Eheleuten, die zuletzt geheiratet hatten, den in ihrem Haus versteckten Brautball. Wenn sie ihn gefunden hatten, gingen sie im gemeinsamen Zug zum Wirtshaus. Dort wurde der Ball an der Decke befestigt und damit der Tanz eingeleitet. Da in beiden Varianten des Osterballs mit dem Begriff Ball eine Tanzveranstaltung verbunden war, könnte die Redensart hier ihren Ursprung haben.
   Auf den Feder(n)ball (Matratzenball) gehen: zu Bett gehen ( Feder, Matratze).
   Ballern: mit Bällen (oder Kugeln) wild um sich schießen.
   Jemandem eine ballern: eine schallende Ohrfeige geben.
• R. SCHMEKEL: Artikel ›Ballspiel‹, in: Handwörterbuch des deutschen Aberglaubens I, Spalte 859-863; S. MENDNER: Das Ballspiel im Leben der Völker (Münster 1956); K. RANKE: Artikel ›Ball, Kugel‹, in: Enzyklopädie des Märchens I, Spalte 1146-1150; D. MORRIS: Das Spiel. Faszination und Ritual des Fußballs (München 1981); F.K. MATHYS: Die Ballspiele. Eine Kulturgeschichte in Bildern (Dortmund 1983).

Das Wörterbuch der Idiome. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Ball — (b[add]l), n. [OE. bal, balle; akin to OHG. balla, palla, G. ball, Icel. b[ o]llr, ball; cf. F. balle. Cf. 1st {Bale}, n., {Pallmall}.] 1. Any round or roundish body or mass; a sphere or globe; as, a ball of twine; a ball of snow. [1913 Webster]… …   The Collaborative International Dictionary of English

  • ball — Ⅰ. ball [1] ► NOUN 1) a solid or hollow sphere, especially one that is kicked, thrown, or hit in a game. 2) a single throw or kick of the ball in a game. 3) N. Amer. a game played with a ball, especially baseball. ► VERB ▪ squeeze or form into a… …   English terms dictionary

  • ball — ball; ball·er; ball·ing; ball·iz·ing; base·ball; bee·ball; em·ball; high·ball·er; knuck·le·ball·er; spit·ball·er; bucky·ball; foos·ball; scuzz·ball; track·ball; …   English syllables

  • Ball — Ball. Ein gesellschaftlicher Tanzverein. Man leitet diesen Ausdruck von dem italienischen ballare tanzen, ballo Tanzgesellschaft, und dem französischen bal ab, was allerdings wahrscheinlicher ist als die Erklärung Nachtigall s, (in seinen… …   Damen Conversations Lexikon

  • ball — ball1 [bôl] n. [ME bal < OE * beallu < IE base * bhel , to swell > BOWL1, BLADDER, ON bǫllr, OHG balla, Gr phallos, L follis & flare] 1. any round, or spherical, object; sphere; globe 2. a planet or star, esp. the earth …   English World dictionary

  • BALL — (Biochemical Algorithms Library) is a C++ library containing common algorithms used in biochemistry and bioinformatics. The library also has Python bindings. Among the supported systems are Linux, Solaris, Microsoft Windows. The library can be… …   Wikipedia

  • Ball — Saltar a navegación, búsqueda El término ball puede hacer referencia a: Ball, el primer juego de Game Watch. bola mala, expresión utilizada en béisbol. la abreviatura botánica para John Ball. Ball, un álbum de la banda Iron Butterfly. Obtenido de …   Wikipedia Español

  • Ball — Ball: Ball   общепринятое сокращение (обозначение) имени ботаника, которое добавляется к научным (латинским) названиям некоторых таксонов ботанической номенклатуры и указывает на то, что автором этих наименований является Болл, Джон… …   Википедия

  • Ball — Ball, n. [F. bal, fr. OF. baler to dance, fr. LL. ballare. Of uncertain origin; cf. Gr. ba llein to toss or throw, or pa llein, pa llesqai, to leap, bound, balli zein to dance, jump about; or cf. 1st {Ball}, n.] 1. A social assembly for the… …   The Collaborative International Dictionary of English

  • Ball — Ball, v. t. 1. (Metal.) To heat in a furnace and form into balls for rolling. [1913 Webster] 2. To form or wind into a ball; as, to ball cotton. [1913 Webster] …   The Collaborative International Dictionary of English

  • Ball — ¹Ball 1. (österr. salopp): Laberl; (Ballspiele Jargon): Kugel, Pille; (Fußballjargon): Leder; (bes. Fußballjargon, Basketballjargon): Ei; (Kinderspr.): Kullerball. 2. Schlag, Schuss, Wurf. ²Ball Tanz, Tanzabend, Tanzfest, Tanzveranstaltung,… …   Das Wörterbuch der Synonyme

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”