Mummenschanz
Mummenschanz treiben: sich maskieren und vermummt tanzen, sich amüsieren, Unsinn treiben.
   Das Wort ›Mummenschanz‹ setzt sich zusammen aus spätmittelhochdeutsch ›mumman‹ und ›schanz‹. Mumman war vom 14. bis zum 16. Jahrhundert ein beliebtes Glücksspiel mit Würfeln; einen Glückswurf nannte man Schanz (femininum).
   Zur Fastnachtszeit gingen herumziehende maskierte Gruppen in die einzelnen Häuser, forderten die Anwesenden stumm zu einem Mummenschanzspiel auf und zogen weiter. So nahm das Wort, das zu Beginn des 18. Jahrhunderts veraltet war und von Goethe, Campe u.a. unter Geschlechtswandel neu belebt wurde, den bloßen Sinn einer Vermummung an, ohne daß weiter an das Glücksspiel gedacht wurde.

Das Wörterbuch der Idiome. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Mummenschanz — Mask Theater Name Mummenschanz Mask Theater Formed 1972 Location(s) Altstätten, Switzerland Notable members Bernie Schürch, Andres Bossard, Floriana Frassetto Website htt …   Wikipedia

  • Mummenschanz — est une compagnie suisse de théâtre de masques, de clowns, et de formes animées créée en 1972 entre Paris, Rome, et Zurich par Andres Bossard, en association avec Floriana Frassetto et Bernie Schürch, mummen signifie jeu de mime schanz… …   Wikipédia en Français

  • Mummenschanz — in Großbritannien Mummenschanz, im Neuhochdeutschen meist maskulin der Mummenschanz, im Frühneuhochdeutschen feminin die mumschanz, momschanz, ist ursprünglich die Bezeichnung eines Glücksspiels mit Würfeln, das als Bestandteil von Maskenumzügen… …   Deutsch Wikipedia

  • Mummenschanz — (Mummerei), Maskenaufzüge im deutschen Mittelalter, dem heutigen Carneval in den deutschen Rheinlanden entsprechend …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Mummenschanz — (Mummerei), soviel wie Maskerade (s. d. und Karneval) …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Mummenschanz — Mummenschanz,der:1.⇨Maskenball–2.⇨Verkleidung(1) …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • Mummenschanz — ↑Maskerade …   Das große Fremdwörterbuch

  • Mummenschanz — Sm (früher f.) erw. obs. (16. Jh.). Fnhd. schanz Stammwort ist ein Glückswurf beim Würfelspiel (Schanze2), mumman ist vom 14. bis 16. Jh. ein Glücksspiel. Aus unklaren Gründen übertragen auf Fasnachtstreiben u. ä. , wohl im Anschluß an Mumme,… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Mummenschanz — Mụm|men|schanz 〈m.; es; unz.〉 Maskenfest, Maskenscherz [zu Mumme + <mhd. schanze „glückl. Wurf beim Würfelspiel“] * * * Mụm|men|schanz, der; es [urspr. = von vermummten Personen während der Fastnachtszeit gespieltes Würfelspiel] (veraltend):… …   Universal-Lexikon

  • Mummenschanz — mummen (veraltet für:) »einhüllen (in eine Maske)«: Das seit dem 16. Jahrhundert bezeugte Verb, an dessen Stelle heute die Bildungen einmummen und vermummen gebräuchlich sind, ist von dem heute veralteten Substantiv »Mumme« »Maske, verkleidete… …   Das Herkunftswörterbuch

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”