Myrte
Die Myrte verloren haben: die Jungfräulichkeit verloren haben und damit das Recht, bei der Trauung einen Myrtenkranz zu tragen. Die immergrüne Pflanze war schon im alten Vorderasien ein heiliger Strauch der Frühlings- und Liebesgöttin; sie wurde als Aphrodisiakum und als Brautkraut verwendet. 1538 soll eine Tochter Jakob Fuggers in Augsburg als erste Deutsche bei ihrer Hochzeit einen Myrtenkranz getragen haben. Das Symbol des Myrten-(Jungfern-)Kranzes, der nur der reinen Jungfrau bei der Hochzeit zukommt, ist ein Motiv unzähliger Volkslieder. Geradezu von einer Art Jungfräulichkeitstest handelt das noch viel gesungene Volkslied vom Donaustrudel.
   Als wir jüngst in Regensburg waren,
   sind wir über den Strudel gefahren.
Unüberhörbar heißt es im Text weiter:
   Wem der Myrtenkranz geblieben,
   landet froh und sicher drüben;
   wer ihn hat verloren,
   ist dem Tod erkoren.
Der weitere Text des Liedes exemplifiziert dies an einem positiven und an einem negativen Beispiel.
• W. DANCKERT: Symbol, Metapher, Allegorie im Lied der Völker; Teil 3: Pflanzen (Orpheus- Schriftenreihe Band 3), (Bonn 1978), S. 1177-1178; L. RÖHRICH: Das Bild der Frau im Märchen und im Volkslied, in: H.-B. Harder und D. Henning (Hrsg.): Jacob und Wilhelm Grimm zu Ehren (Marburg 1989), S. 35-61.

Das Wörterbuch der Idiome. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • myrte — myrte …   Dictionnaire des rimes

  • MYRTE — C’est un peu l’eucalyptus européen (qui appartient aussi à la famille des myrtacées), très anciennement usité dans les régions méditerranéennes qui l’hébergent. Les hippocratiques, au MYRTE Ve siècle, employaient le myrte (Myrtus communis L.;… …   Encyclopédie Universelle

  • myrte — MYRTE. s. m. Sorte d Arbrisseau tousjours verd, dont les feuilles sont odorantes, & qui porte de petites fleurs blanches d une odeur tres agreable. Myrte masle. myrte femelle. la feuille & la fleur du myrte sont odoriferantes. encaisser un myrte …   Dictionnaire de l'Académie française

  • Myrte — Myrte, ein zarter Baum von schöner Bildung und angenehmem Geruch, welcher im südlichen Europa, in Afrika und Asien wild wächst, 20 F. hoch wird, bei uns aber während des Winters im Freien nicht ausdauert. Er hat eine röthliche Rinde,… …   Damen Conversations Lexikon

  • Myrte — Sf (Strauch mit ledrigen Blättern) erw. fach. (10. Jh.), mhd. mirtelboum m., ahd. mirtilboum, mirre(n)boum m Entlehnung. Entlehnt aus l. murtus, myrtus m., dieses aus gr. mýrtos m., das semitischen Ursprungs ist.    Ebenso nndl. mirt(e), ne.… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Myrte — Myrte: Der Name des immergrünen Gewächses (schon mhd. mirtelboum, ahd. mirtilboum), dessen weiß blühende Zweige als Brautschmuck verwendet werden, ist aus griech. lat. mýrtos »Myrte« entlehnt, das wohl semit. Ursprungs ist …   Das Herkunftswörterbuch

  • Myrte — Myrte, 1) die Pflanzengattung Myrtus; 2) bes. Myrtus communis; der Myrtenbaum, im wärmeren Europa u. Asien heimisch, kommt in mehren Spielarten vor, welche sich bes. durch die Blätter unterscheiden. Einige dieser Sorten tragen gefüllte Blumen;… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Myrte — Myrte, s. Myrtus; Brabanter M., s. Myrica …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Myrte — (Myrtus L.), Pflanzengattg. der Myrtazeen, immergrüne Sträucher oder Bäume der warmen und wärmern gemäßigten Zone. Gemeine M. (M. commūnis L.), immergrüner, gewürzhafter Strauch oder Bäumchen mit weißen Blüten, in allen Mittelmeerländern, im… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Myrte — (Myrtus), Pflanzengattung aus der Familie Myrtaceae, Sträucher oder Bäume mit gegenüberstehenden, durchscheinend punktirten, meist immergrünen Blättern. Die gemeine M., vom Grunde aus ästiger Strauch Südeuropas, mit glänzenden, immergrünen,… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Myrte — Myrtus Myrte …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”