Banane
Ausgerechnet Bananen!: häufig gebrauchter Ausruf im Sinne von: ›auch das noch!‹. Die Wendung geht zurück auf einen nach dem 1. Weltkrieg entstandenen amerikanischen Tanzschlager, der unter dem englischen Titel ›Yes, we have no bananas‹ – in deutscher Fassung ›Ausgerechnet Bananen‹ oder ›Meier ist ein Don Juan‹ – bekannt wurde. Sein Kehrreim lautet:
   Ausgerechnet Bananen,
   Bananen verlangt sie von mir!
   (Deutscher Text: Beda; Originaltext und Musik: Frank Silver und Irving Stone).
Dich haben sie wohl mit der Banane aus dem Urwald geholt (gelockt) ist eine Redensart für einen dümmlichen Menschen, der nichts zu begreifen scheint.
   Als Bananenrepublik bezeichnet man ein kleines zuschußbedürftiges Land. Ursprünglich galt die Wendung nur für ein kleines Land in den tropischen Gebieten Amerikas, das nur vom Bananenexport lebt und von US-Kapital abhängig ist.
   Auf einer Bananenschale ausrutschen: über eine Kleinigkeit straucheln und sein Amt verlieren. Die Redensart wird vor allem im politischen Bereich verwendet.
• M. SPERR [Hrsg.]: Das große Schlager-Buch (München 1978); L.-W. WOLFF [Hg.]: Puppchen, du bist mein Augenstern. Deutsche Schlager aus vier Jahrzehnten (München 1981).

Das Wörterbuch der Idiome. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • BANANE — Originaire d’Asie, le bananier possède une assez large tolérance thermique allant des climats à hiver doux (Canaries, d’où proviennent les plantations du Nouveau Monde) à la zone équatoriale, mais craint beaucoup le gel. Les conditions optimales… …   Encyclopédie Universelle

  • Banane — steht für: Bananen (Musa), eine Gattung in der Familie der Bananengewächse Dessertbanane, kultivierte Frucht der Bananenart Musa × paradisiaca Cavendish (Obst), süße, meist roh verzehrte Hauptsorte der Dessertbanane Kochbanane, in vielen… …   Deutsch Wikipedia

  • Banane — Sf std. (16. Jh.) Entlehnung. Entlehnt aus port. banana, dieses aus einer Mundart Guineas. Der Bananenstecker heißt so, weil er wegen seiner federnden Kontaktflächen die Form einer Banane (ohne die Krümmung) hat. Unter einer Bananenrepublik… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Banane — [Aufbauwortschatz (Rating 1500 3200)] Bsp.: • Affen essen gern Bananen. • Eine Banane ist eine lange, gelbe Frucht …   Deutsch Wörterbuch

  • Banane — Banane, s. Musa …   Herders Conversations-Lexikon

  • Banane — Banane: Der Name dieser tropischen Südfrucht entstammt der Sprache der Ureinwohner des ehemaligen Portugiesisch Guineas in Westafrika und wurde durch die Portugiesen (port. banana) den anderen Europäern vermittelt. – Dazu Bananenrepublik als… …   Das Herkunftswörterbuch

  • Banane — Pour les articles homonymes, voir Banane (homonymie) …   Wikipédia en Français

  • Banane — Obstbanane; Dessertbanane * * * Ba|na|ne [ba na:nə], die; , n: wohlschmeckende längliche, leicht gebogene tropische Frucht mit dicker, in reifem Zustand leicht abziehbarer gelber Schale: als Nachtisch haben wir Äpfel und Bananen. * * * Ba|na|ne… …   Universal-Lexikon

  • Banane — tikrasis bananas statusas T sritis vardynas apibrėžtis Bananinių šeimos krakmolinis, maistinis, vaisinis, vaistinis kultūrinis augalas (Musa ×paradisiaca), naudojamas gėrimams gaminti. atitikmenys: lot. Musa × paradisiaca; Musa dacca; Musa… …   Lithuanian dictionary (lietuvių žodynas)

  • Banane — 1. Darum, weil es keine Bananen gibt, werd ich die Taja1 nicht Vater nennen. (Surinam.) – Wullschlägel. 1) Eine Erdfrucht. – Die Noth macht mich nicht zum Schmeichler. 2. Die Banane des Ruhmes ist mit Hoffartssafte gefüllt. (Aegypt.) 3. Die… …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

  • Banane — Recorded in many spellings including Bannon, Banane, Benion, Bennon, Benyon, Benian, Benane, Baynham, Benain, Benaine, Binyon, Binion, and no doubt others, this unusual and interesting surname has complex origins. It can be Irish or Welsh, and if …   Surnames reference

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”