Note
Nach Noten: gründlich; Es geht (wie) nach Noten: abgemessen und geläufig, schnell und ohne Unterbrechung geht die Redensart auf die Musiknoten zurück: Während das Volk seine Lieder nach musikalischem Gehör singt, scheint das Singen nach Noten als Zeichen eines besseren, höheren, des wahren Gesanges gegolten zu haben. So war es z.B. in der Schweiz ein besonderes Vorrecht, die Totenmesse nach Noten mitsingen zu dürfen. In einer spätmittelalterlichen Predigt auf das Fest Allerheiligen heißt es an einer Stelle, wo »die lobeliche stadt des herrn« gepriesen wird, von den musizierenden Engeln: »Sie singen noch (=nach) den noten vor gottes throne den lobesang alleluia«. Was sich nach Noten richtet, folgt einer bestimmten Regel, einer bestimmten Vorschrift, ist also regelrecht, seinem anerkannten Vorbild ebenbürtig. Die Bedeutungsentwicklung ist hier ähnlich wie bei ›gehörig‹, eigentlich: ›wie es sich gehört‹, heute jedoch: tüchtig, sehr. Da die Redensart häufig in Wendungen gebraucht wird, wie ›Nach Noten essen, trinken, lügen, prügeln, einem die Meinung sagen‹ usw., wäre auch eine andere Erklärung möglich: die Entstehung aus althochdeutsch ›mit nôti‹, ›bî nôti‹ = sehr, heftig, gewaltig; mittelhochdeutsch ›genôte‹ = eifrig, sehr, in hohem Grade; vgl. noch schweizerisch ›das god de genote Weg‹, das geht sehr schnell und gründlich.
   Eine persönliche Note besitzen, auch: Seine persönliche Note bewahren: einen besonderen Lebensstil, eine charakteristische Eigenart beibehalten, sich nicht davon abbringen lassen.
   Noten austauschen: zwischen Diplomaten Nachrichten, Briefe, Grundsatzerklärungen austauschen; oft ironisch gebraucht, wenn nichts weiteres geschieht.
   Schlechte Noten erhalten: als Politiker bei demoskopischen Umfragen schlecht abschneiden.

Das Wörterbuch der Idiome. 2013.

Synonyme:

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • note — note …   Dictionnaire des rimes

  • noté — noté …   Dictionnaire des rimes

  • Note — Note …   Deutsch Wörterbuch

  • note — [ nɔt ] n. f. • XIIe; lat. nota I ♦ 1 ♦ Signe qui sert à caractériser un son par sa forme (durée du son) et par sa place sur la portée (hauteur du son). Notes de musique. Figures de notes : les différentes formes des notes exprimant leur durée… …   Encyclopédie Universelle

  • note — 1 n 1 a: a written promise to pay a debt; specif: promissory note in this entry bank note: a promissory note issued by a bank payable to bearer on demand but without interest and circulating as money cog·no·vit note /käg nō vit , kōg /: a note in …   Law dictionary

  • Note — Note, n. [F. note, L. nota; akin to noscere, notum, to know. See {Know}.] 1. A mark or token by which a thing may be known; a visible sign; a character; a distinctive mark or feature; a characteristic quality. [1913 Webster] Whosoever appertain… …   The Collaborative International Dictionary of English

  • note — NOTE. s. f. Marque que l on fait en quelque endroit d un livre, d un escrit, pour s en souvenir, & pour y avoir esgard. Mettez une note à la marge pour retrouver le passage. Note, signifie aussi, Bref commentaire sur quelque endroit d un escrit,… …   Dictionnaire de l'Académie française

  • note — [nōt] n. [OFr < L nota, a mark, sign, character, letter < notus, pp. of noscere, to know < gnoscere, to KNOW] 1. a mark of some quality, condition, or fact; distinguishing or characteristic feature, mood, tone, etc. [a note of sadness] 2 …   English World dictionary

  • Note — (von lat. nota „Merkmal, Schriftzeichen“) steht für: Note (Musik), ein Symbol zur schriftlichen Aufzeichnung eines Tones in der Musik Schulnote, eine Leistungsbeurteilung im schulischen Umfeld diplomatische Note, ein Schriftstück, meist im… …   Deutsch Wikipedia

  • note — ► NOUN 1) a brief written record of facts, topics, or thoughts, used as an aid to memory. 2) a short written message or document. 3) Brit. a banknote. 4) a single tone of definite pitch made by a musical instrument or voice, or a symbol… …   English terms dictionary

  • Note — Note, v. t. [imp. & p. p. {Noted}; p. pr. & vb. n. {Noting}.] [F. noter, L. notare, fr. nota. See {Note}, n.] [1913 Webster] 1. To notice with care; to observe; to remark; to heed; to attend to. Pope. [1913 Webster] No more of that; I have noted… …   The Collaborative International Dictionary of English

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”