Obolus
Seinen Obolus entrichten: einen kleinen Beitrag zahlen, eine erwartete Opfergabe darbringen, etwas spenden, heute auch scherzhaft für: Eintritt zahlen, oft in der Form: seinen Obolus bereits entrichtet haben.
   Das seit dem 18./19. Jahrhundert im Deutschen gebräuchliche Fremdwort beruht auf dem griechischen Münznamen ›obolós‹ (etwa 12 Pfennige), der seinerseits eine Dialektform von griechisch ›obelós‹ ist in der Bedeutung von Bratspieß (vgl. ›Obelisk‹). Die Bezeichnung der kleinen griechischen Münze gelangte über das gleichbedeutende lateinische ›obolus‹ nach Deutschland, wo es in der Redensart tradiert wird.
   Die Wendung geht auf die umfangreiche Hadesschilderung in einem der frühen griechischen Epen zurück, der nur fragmentarisch überlieferten ›Minyas‹ (7./6. Jahrhundert v. Chr.), die von Prodikos von Phokis stammen soll. Darin wird berichtet, daß die Toten, denen man einen Obolos, die kleinste griechische Münze, als Fährlohn in den Mund legte, vom Fährmann Charon mit seinem Kahn über den Unterweltsstrom Acheron gebracht wurden.

Das Wörterbuch der Idiome. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • OBOLUS — Graece ὀβολὸς, nummi genus minutum. Nomen tulit, quod Atheniensium nummus Ὀβολὸς obelum in cusum ostentaverit: an potius a figura obeli, quam primitus habuit. Ita enim Eustathius in Il. α. Ὀβολὸν σιδήρου ἔλασμά τι ἔλεγον. χῆμα μὲν πῶς ἔχων ὀβολοῦ …   Hofmann J. Lexicon universale

  • Obolus — mit Abbildung Demetrius I. (Griechisch Baktrisches Königreich) Ein Obolus (altgriechisch ὀβολός, Plural ὀβολοί – obolós, Pl. oboloí, deutsch „Spieß, Bratspieß“) war im antiken Griechenland eine geringwertige Münze mit einem Wert von 8 Chalkoi.… …   Deutsch Wikipedia

  • Obolus — Saltar a navegación, búsqueda El obolus u óbolo (del griego antiguo ὀβολός, plural ὀβολόι) es una moneda griega de plata cuyo valor es la sexta parte de una dracma. En la Atenas clásica estaba subdividida en ocho chalkoi ( pieza de cobre ) …   Wikipedia Español

  • Obolus — »Scherflein, kleiner Beitrag«, häufig in der Wendung »seinen Obolus entrichten«: Das seit dem 18./19. Jh. gebräuchliche Fremdwort geht zurück auf den griech. Münznamen obolós (der sechste Teil der alten Drachme), der über gleichbed. lat. obolus… …   Das Herkunftswörterbuch

  • Obolus — Sm kleine Geldspende erw. bildg. (18. Jh.) Entlehnung. Über l. obolus entlehnt aus gr. obolós, der Bezeichnung einer kleinen Münze (sechster Teil einer Drachme). Das Wort bedeutet eigentlich spitziger Stab und weist deshalb vielleicht auf eine… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Obolus — Ob o*lus, n.;pl. {Oboli}. [L., fr. Gr. (?)] (Gr.Antiq.) (a) A small silver coin of Athens, the sixth part of a drachma, about three cents in value. (b) An ancient weight, the sixth part of a drachm. [1913 Webster] …   The Collaborative International Dictionary of English

  • Obŏlus — Obŏlus, Gattung der Armfüßer (s. d.) …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Obolus — Obolus, altgriech. Münze = 1/6 Drachme; Arzneigewicht = 10 Gran …   Herders Conversations-Lexikon

  • obolus — [äb′əläb′ə ləs] n. pl. oboli [äb′əlī΄] [L < Gr obolos, var. of obelos, a spit, needle, bar used as money] 1. in ancient Greece 2. a) a coin valued at 1/ 6 drachma b) a weight equal to 111/ 4 grains …   English World dictionary

  • Obolus — Spende; milde Gabe; Scherflein (umgangssprachlich); Zuwendung; Gnadengeschenk; Almosen; Gabe; Armengeld; Gnadenbrot * * * Obo|lus 〈m.; , od. se〉 …   Universal-Lexikon

  • Obolus — The obolus (or obol) is a Greek silver coin worth a sixth of a drachma. In Classical Athens it was subdivided into eight chalkoi ( copper pieces ). Two obols made a diobol.According to Plutarch, the Spartans had an iron obolus of four chalkoi.… …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”