Pferdekauf


Pferdekauf
Die Imponderabilien und Risiken bei Brautwerbung und Heirat umschreibt das Sprichwort ›Freien ist kein Pferdekauf‹. Die Wendung kommt als Leitmotiv und Refrain mehrfach in Volksliedern vor und ist primär ein Zitat aus dem Singspiel ›Die Glückselige Verbindung Des Zephyrs mit der Flora‹ (Weißenfels 1688), wo es im 6. Auftritt der 2. Handlung heißt:
   Freyen ist kein Pferde-Kauff.
   Wer sich hier nicht will bedencken,
   Der wird sich vergeblich kräncken
   Durch den gantzen Lebens-Lauff.
   Freyen ist kein Pferde-Kauff.
   ............
   Freyen ist kein Pferde-Kauff,
   Will sich einer ja verneuen
   Und ein liebes Mädgen freyen,
   oder thu die Augen auff.
   Freyen ist kein Pferde-Kauff.
Bis heute verbreitet ist der Reimspruch:
   Freyen ist kein Pferdekauf,
   Jungfer, thu die Augen auf.
Ebenso in dem Lied ›Meine Red ist abschiedsvoll‹ (bei Mündel, Elsässische Volkslieder, S. 123, Schlußstrophe):
   Heirathen ist kein Pferdverkauf,
   Mädchen thu deine Äuglein auf,
   Thu sie auf und schau ihn recht an,
   Daß du auch bekommst ein braven Mann.
Ans andre Geschlecht wendet sich (bei O. Böckel [Hrsg.], Deutsche Volkslieder aus Oberhessen [Marburg 1885, Nachdruck Vaduz 1985], S. 59) im Liede ›Meine Rede ist abschiedsvoll‹ die Schlußstrophe:
   Freien ist kein Pferdekauf,
   Bürschchen thu' die Augen auf,
   Es freit so mancher gar umsonst,
   Thaler geben und Thaler geben ist gar keine Kunst.
• A. KOPP: ›Freien ist kein Pferdekauf‹, in: Euphorion 10 (1903), S. 256-257; A. DE COCK: ›Spreekwoorden en Zegswijzen, afkomstig van oude gebruiken en volkszeden: N. Vrijen en Trouwen, Kinderen en begraven‹, in: Volkskunde 13 (1900-1901), S. 151-160, 183-186, 231-237; W. LINDER-BEROUD: Von der Mündlichkeit zur Schriftlichkeit? Untersuchungen zur Interdependenz von Individualdichtung und Kollektivlied (= Artes populares 18) (Frankfurt/M. 1989), S. 146-151.

Das Wörterbuch der Idiome. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Pferdekauf — Beim Pferdekauf thu hübsch die Augen auf (oder: heisst es: Augen auf!). Schwed.: Hästekjöp behöfver ögon. (Grubb, 363.) …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

  • Weben (Pferd) — Das Weben ist eine psychische Verhaltensstörung eines Pferdes in Stallhaltung. Es ist wie das Koppen eine Stereotypie, also ein Verhaltensmuster, welches häufig bei Langeweile gezeigt wird. Inhaltsverzeichnis 1 Symptome 2 Ähnliche… …   Deutsch Wikipedia

  • Frostathing — Das Frostathingslov ist ein altes Gesetz, welches nach eigener Aussage im ersten Kapitel der Einleitung König Håkon Håkonsson (1217 1262) für den Rechtsbezirk des Frostathings in Norwegen erlassen haben soll. Inhaltsverzeichnis 1 Frostathing 2… …   Deutsch Wikipedia

  • Frostathingslov — Das Frostathingslov ist ein altes Gesetz, welches nach eigener Aussage im ersten Kapitel der Einleitung König Håkon Håkonsson (1217–1262) für den Rechtsbezirk des Frostathings in Norwegen erlassen haben soll. Inhaltsverzeichnis 1 Frostathing 2… …   Deutsch Wikipedia

  • Giganten — Filmdaten Deutscher Titel Giganten Originaltitel Giant Produktionsland …   Deutsch Wikipedia

  • Hauptfehler — Hauptfehler, Fehler eines Pferdes, welche, wenn sie sich nach einem geschlossenen Pferdekauf finden, den Kauf rückgängig machen. Sie werden gewöhnlich durch eigene Landesgesetze, aber verschieden bestimmt, ebenso die Zeit, bis zu welcher der… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Koppen — Koppen, 1) (Ruciation), Aufsteigen von Luft od. Speisen u. Getränken aus dem Magen; 2) Unart der Pferde, Kopper, darin bestehend, daß sie, müssig stehend, od. auch beim Fressen Luft mit einem unangenehmen lauten Tone einschlucken. Es giebt a) K.… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Ankaufsuntersuchung — Die Ankaufsuntersuchung hat vor allem in Bezug auf den Pferdekauf und verkauf eine sehr große Bedeutung. Der Tierarzt geht bei der Ankaufsuntersuchung nach einem bestimmten Untersuchungsmuster vor und beurteilt schließlich anhand seiner… …   Deutsch Wikipedia

  • Pferde: Abstammung, Kulturgeschichte und Merkmale —   Pferde (Einhufer, Equidae) gehören zur Familie der Unpaarhufer zusammen mit dem Esel, dem Halbesel und drei Arten der Gattung Zebra sowie dem Przewalskipferd ( …   Universal-Lexikon

  • Allzu lang — und schwank hat keinen Gang, allzu kurz und dick hat kein Geschick, doch oben kurz und unten lang, verspricht Kraft und guten Gang. In Bezug auf Pferdekauf …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.