Pfosten
In einer Reihe von niederdeutschen Redensarten steht der Ständerpfosten des niederdeutschen Hausgerüstes als pars pro toto für das ganze Hauswesen, z.B. ›Dat Hus steiht up papierne Pöste‹, das Anwesen ist verschuldet; ›dat sitt dao in de Pöste‹, das liegt da in der Familie.
   Neuere Redensarten beziehen sich auf das Tor beim Fußballspiel: Zwischen den Pfosten stehen: Torwart sein; An den Pfosten spielen: den Sieg nur knapp verfehlen
• J. SCHEPERS: Das Bauernhaus in Nordwestdeutschland (Münster/Westfalen o.J.), S. 54.

Das Wörterbuch der Idiome. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Pfosten — Pfosten. 1. in Stein, senkrechte Stützen oder Pfeiler von schwachem Querprofil, auch Gewände an Fenstern (s. Bd. 3, S. 692 ff.) oder Stabwerk an den gotischen Maßwerkfenstern (s.d.); hiebei heißen die stärkeren Pfosten der Hauptteilung alte… …   Lexikon der gesamten Technik

  • Pfosten — Sm std. (12. Jh.), mhd. pfost(e), ahd. pfost, mndd. post, mndl. post Entlehnung. Wie ae. post früh entlehnt aus l. postis (Tür)Pfosten .    Ebenso nndl. post, ne. post, nfrz. poteau, nschw. post; Poster. ✎ Schüwer, H. NW 19 (1979), 177 120; Trier …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Pfosten — »Stützpfeiler (meist aus Holz)«: Das westgerm. Substantiv (mhd. pfost‹e›, ahd. pfosto, niederl. post, engl. post) beruht auf einer frühen Entlehnung aus lat. postis »‹Tür›pfosten«. Vgl. den Artikel ↑ Poster …   Das Herkunftswörterbuch

  • Pfosten — Pfosten, s. Brett …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Pfosten — Ständer; Wandpfosten; Stange; Pfeiler; Stab; Mast; Pfahl; Stütze; Strebe; Säule * * * Pfos|ten [ pf̮ɔstn̩], der; s, : senkrecht stehendes, rundes oder kantiges St …   Universal-Lexikon

  • Pfosten — der Pfosten, (Mittelstufe) Stück Holz, der einen Bauteil stützt Beispiel: Das Treppengeländer wird von Pfosten gestützt. der Pfosten (Aufbaustufe) Element, das ein Tor rechts und links begrenzt Synonym: Torpfosten Beispiel: Der Ball landete knapp …   Extremes Deutsch

  • Pfosten — Der Begriff Pfosten bezeichnet: ein längliches, vertikal in Gebäuden verbautes Tragelement, siehe Rahmen (Bauwesen) ein starkes Brett, österreichisch für Bohle die stehenden Teile eines Tores, siehe Türzarge die Steher beim Zaun ein angespitztes… …   Deutsch Wikipedia

  • Pfosten — Pfahl, Pfeiler, Strebe; (österr.): Steher; (Bauw.): Stütze, Träger; (Bauw., Archit.): Balken; (Seemannsspr.): Poller. * * * Pfosten,der:⇨Pfahl(1) PfostenPfahl,Pflock,Pfeiler,Balken,Mast,Träger,Rammstange;fachsprachl.:Poller;österr.:Steher …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • Pfosten — Pfọs·ten der; s, ; eine Art Balken oder starke Stange aus Holz oder Metall. Pfosten werden zum Stützen oder Halten verwendet || K: Bettpfosten, Fensterpfosten, Torpfosten, Türpfosten; Holzpfosten, Metallpfosten …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • Pfosten — dummer Mensch ♦ Mann, was ist denn das für ein Pfosten ♦ der kapiert ja gar nichts! …   Jugendsprache Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”