pissen
Die vulgärsprachliche Bezeichnung für ›Harn‹ wird redensartlich gebraucht in Wendungen wie: Die kalte Pisse kriegen: lange, vergeblich warten; Mir läuft die Pisse weg!: Ausruf des Erstaunens; vgl. französisch ›Il y a de quoi pisser de rire‹ (umgangssprachlich): Das ist zum Pissen vor Lachen! Wartet man den Verlauf der Dinge ruhig ab, so sagt man in Frankreich: ›laisser pisser le mérinos‹ (wörtlich: das Merinoschaf pissen lassen), eine derbe umgangssprachlich Redensart. Soldatensprachlich ist Pisse auch das Meer; jemanden in die Pisse jagen: ihn ins Meer treiben.
   Alle pissen in einen Topf: alle verfolgen dasselbe Ziel. Sich verpissen: sich wegschleichen. Wie alle Redensarten, die mit ›pissen‹ gebildet werden, ist auch diese sehr derb. Verpiß dich!: Hau ab! Krumm pissen, auch: Einen Bogen pissen: Umwege machen.
   Im 12. Jahrhundert tritt altfranzösisch ›pissier‹ auf, das auf ein lautmalendes Wort aus der Ammensprache zurückgeht. ›Pißnelke‹ ist eine berlinische ironische Bezeichnung für eine abgetakelte Frau.
• J.H. BRUNVAND: Piss in Boots, in: Northwest Folklore 1 (1965), S. 21; V. RANDOLPH: Pissing in the snow and other Ozark Folktales (Urbana – Chicago – London 41979).

Das Wörterbuch der Idiome. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Pissen — steht für: Miktion (Blasenentleerung), das Ausscheiden von Urin (umgangssprachlich) einen Ortsteil der Stadt Leuna im Saalekreis, Sachsen Anhalt Siehe auch:  Wiktionary: pissen – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme,… …   Deutsch Wikipedia

  • Pissen — † Pissen verb. reg. act. et neutr. welches im letzten Falle das Hülfswort haben bekommt, und gleichfalls nur in den niedrigen Sprecharten gebraucht wird, ungeachtet es einige Mahl in der Deutschen Bibel vorkommt, harnen, sein Wasser lassen, oder… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • pissen — Vsw std. vulg. (14. Jh.) Entlehnung. Zunächst im Niederdeutschen entlehnt aus frz. pisser, das ähnlich wie Pipi auf ein Wort und eine Interjektion der Ammensprache zurückgeht.    Ebenso nndl. pissen, ne. piss, nfrz. pisser, nschw. pissa, nnorw.… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • pissen — V. (Aufbaustufe) ugs.: Urin ausscheiden Synonyme: urinieren, pinkeln (ugs.), schiffen (ugs.), pieseln (ugs.) Beispiel: Der junge Mann pisste im Stadtpark, nachdem er ein paar Flaschen Bier getrunken hatte. Kollokation: pissen gehen …   Extremes Deutsch

  • Pissen — Pissen, 1) so v.w. Harnlassen; 2) (Jagdw.), so v.w. Bisten 1) …   Pierer's Universal-Lexikon

  • pissen — pissen: Das seit dem 14./15. Jh. bezeugte Verb, das vom Niederd. aus gemeinsprachlich wurde und heute in der Umgangssprache allgemein üblich ist, beruht wie entsprechend engl. to piss auf frz. pisser »urinieren«, das mit gleichbed. it. pisciare… …   Das Herkunftswörterbuch

  • pissen — miktieren (fachsprachlich); schiffen (umgangssprachlich); harnen; Lulu machen (umgangssprachlich); eine Stange Wasser in die Ecke stellen (umgangssprachlich); pinkeln (umgangssprachlich); …   Universal-Lexikon

  • pissen — Pipi machen. * * * pissen:⇨austreten(1) pissen→urinieren …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • Pissen — 1. Pisse klar und lass den Doctor, wo er war! It.: Piscia chiaro e fatti beffe del medico. (Gaal, 1289.) 2. Pissen geit vör danssen; all is t de Brût ôk sülfs. – Bueren, 966; Eichwald, 1510; Kern, 1504; Schambach, II, 534. Die unabweisbaren… …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

  • pissen — pịs·sen; pisste, hat gepisst; [Vi] vulg; die Blase entleeren …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”