abkaufen
Dem muß man jedes Wort vom Munde abkaufen: er ist schwer zum Reden zu bringen; mundartlich besonders obersächsisch.
   Jemandem etwas abkaufen: seiner Behauptung oder Zusicherung glauben. Diese Redensart wird häufiger in der Negierung gebraucht, wie z.B. Das kaufe ich dir nicht ab oder: Das kauft ihm niemand ab, und ist in ganz Deutschland geläufig. Im gleichen Sinne wird verwendet: ›Jemandem etwas abnehmen‹.

Das Wörterbuch der Idiome. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Abkaufen — Abkaufen, verb. reg. act. 1) Käuflich von einem andern an sich bringen. Einem etwas abkaufen. 2) Eine Sache durch Geld hindern, sich durch Geld etwas befreyen. Eine Strafe abkaufen. Die Bürger haben die Plünderung abgekauft, oder auch, haben sich …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • abkaufen — V. (Mittelstufe) etw. von jmdm. kaufen Synonym: abnehmen Beispiel: Er hat mir meine Geschäftsanteile abgekauft. Kollokation: jmdm. ein Auto abkaufen abkaufen V. (Aufbaustufe) ugs.: an jmds. Worte glauben Synonym: abnehmen (ugs.) Beispiel: Das… …   Extremes Deutsch

  • abkaufen — 1. abhandeln, abnehmen; (geh.): abmarkten; (abwertend): abfeilschen. 2. für bare Münze nehmen, glauben, Glauben schenken; (ugs.): abnehmen. * * * abkaufen:1.〈durchKaufvonjmdm.übernehmen〉abnehmen;auch⇨kaufen(1)–2.⇨glauben(1) abkaufen 1.→kaufen… …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • abkaufen — ạb·kau·fen (hat) [Vt] 1 (jemandem) etwas abkaufen von jemandem etwas kaufen, erwerben ↔ (jemandem) etwas verkaufen 2 jemandem etwas abkaufen gespr; jemandem etwas glauben: Diese Geschichte kauft ihm doch keiner ab || ID ↑Schneid …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • abkaufen — für voll nehmen (umgangssprachlich); glauben; ernst nehmen; nicht zweifeln; zutrauen; Vertrauen haben (in) * * * ab|kau|fen [ apkau̮fn̩], kaufte ab, abgekauft <tr.; hat: von jmdm. etwas [was er angeboten hat] kaufen: sie kaufte dem kleinen… …   Universal-Lexikon

  • abkaufen — abkaufenv 1.jmetwabkaufen=jmetwwegnehmen,stehlen.IronischeBeschönigung.1950ff. 2.jmdasMädchenabkaufen=jmdasMädchenabspenstigmachen.Halbw1955ff. 3.jmetwabkaufen=jdsÄußerungfürwahrhalten;eineBehauptungoderZusicherungglauben.Wasmaneinemabkauft,hatsei… …   Wörterbuch der deutschen Umgangssprache

  • abkaufen — avkaufe …   Kölsch Dialekt Lexikon

  • abkaufen — ạb|kau|fen …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Abkaufen — Man kauft lieber dem Herrn ab als dem Knechte …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

  • Jemandem den Schneid \(auch: den Mut\) abkaufen —   Das Wort »Schneid« ist besonders im süddeutschen und österreichischen Sprachraum für »Mut« gebräuchlich. Umgangssprachlich wird die vorliegende Redewendung gebraucht, wenn man jemanden entmutigt, einschüchtert: Er hat sich von seinen Gegnern… …   Universal-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”