Basiliskenblick
Einen Basiliskenblick haben: jemanden mit stechenden Augen fixieren, ihn mit ›vernichtendem Blick‹ anschauen. Der Basilisk ist ein Fabeltier des Altertums. Seine Eier sind tödlich, wenn man sie ißt (vgl. Jes 59, 5). Auch schon der Blick des Basilisken hat tödliche Wirkung. Plinius berichtet in ›Naturalis historia‹ XXIX, 19, 66 von dem Fabeltier Basilisk, »einem ungeheuren Drachentier«, das den Menschen durch seinen Blick töte.
• S. SELIGMANN: Der böse Blick und Verwandtes (Berlin 1910, Nachdr. Hildesheim 1985), S. 141 f.; TH. HAUSCHILD: Der Böse Blick (Berlin 2. Auflage 1982), S. 40-46; H. GÜNTERT: Artikel ›Basilisk‹, in: Handwörterbuch des deutschen Aberglaubens I, Spalte 935-937; H.J. UTHER: Artikel ›Basilisk‹, in: Enzyklopädie des Märchens I, Spalte1311-1315.

Das Wörterbuch der Idiome. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Basiliskenblick — u. Basiliskenei, s.u. Basilisk 1) …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Basiliskenblick — Ba|si|lịs|ken|blick 〈m. 1; fig.〉 stechender, unheiml. Blick * * * Ba|si|lịs|ken|blick, der (bildungsspr.): stechender, böser Blick. * * * Basiliskenblick   Der Basilisk ist ein Fabelwesen des Altertums, ein Mischwesen aus Schlange, Drache und… …   Universal-Lexikon

  • Basiliskenblick — Ba|si|lis|ken|blick der; [e]s, e: böser, stechender Blick …   Das große Fremdwörterbuch

  • Basiliskenblick — Ba|si|lịs|ken|blick (böser, stechender Blick) …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Basilisk (Mythologie) — Der Basilisk (griechisch: basiliskos lat. regulus = „kleiner König“; auch Sibilus) ist ein mythisches Tier und wurde zum Namensgeber einer Leguangattung in Lateinamerika (Basilisken). Er gilt als „König der Schlangen“. In mittelalterlichen… …   Deutsch Wikipedia

  • Magda Trott — (* 20. März 1880 in Freystadt (Schlesien); † 12. Mai 1945 in Misdroy (Pommern)) war eine deutsche Schriftstellerin und Frauenrechtlerin. Autogramm von Magda Trott von 1922 sowohl unter Pseudonym als auch unter ihrem Namen. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Basilisk [1] — Basilisk, 1) nach den Sagen bei den Alten eine furchtbare Schlange von entsetzlicher Stimme u. tödtlichem Blick (daher Basiliskenblick), u. im Mittelalter ein, aus einem Hahnei (Basiliskenei, eigentlich einem sehr kleinen Hühnerei, das diejenigen …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Basilisk — (Basiliscus Laur., Kroneidechse), Gattung aus der Familie der Leguane (Iguanidae), Eidechsen mit hohem, dürrem Leib, kurzem Hals und Kopf, sehr langem, dünnem Schwanz, rautenförmigen Schuppen auf dem Körper und gekielten Schuppen auf dem Kopf.… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Basilísk — (Basiliscus), eine zur Familie der Leguane gehörige Eidechsengattg. Gemeiner B. (Helm B., B. mitrātus Daud., americānus Laur. [Abb. 176]), harmloses Tier Guayanas, auf Waldbäumen, von Insekten lebend. – Indischer B., s. Segelechse. – Der in der… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Basilisk — Ba|si|lịsk 〈m. 16〉 1. 〈Zool.〉 auf Bäumen lebender Leguan in Mittel u. Südamerika: Basiliscus 2. schlangenhaftes Fabeltier mit tödlichem Blick [<mhd. basiliske <lat. basiliskos „asiatische Königseidechse“; zu grch. basileus „König“; benannt …   Universal-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”