Popanz
Der Popanz für jemanden sein: Jemand sein, der alles mitmacht. ›Ich bin doch nicht dein Popanz!‹ sagt man und meint, daß man doch nicht alles mit sich machen läßt. Einen Popanz aufbauen: zweckbestimmt etwas aufbauschen.
   Das Wort kommt aus tschechisch ›bukak‹ und bedeutet ursprünglich eine künstlich hergestellte Schreckgestalt, insbesondere eine ausgestopfte Puppe, die als Kinderschreck verwendet wurde. Seit dem 16. Jahrhundert ist das Wort in Deutschland gebräuchlich für Popelmann, Poppelhans (entstanden aus Puppe und Hans).
• W. BRUCKNER: Bildnis und Brauch. Studien zur Bildfunktion der Effigies (Berlin 1966).

Das Wörterbuch der Idiome. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Popanz. — (Pop Hans). См. Жупел …   Большой толково-фразеологический словарь Михельсона (оригинальная орфография)

  • Popanz — Popanz, 1) ein Schreckbild, um Kinder zu erschrecken; 2) Schreckbild überhaupt …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Popanz — (Pöpel), vermummte Schreckgestalt; dann überhaupt soviel wie Schreck , Trug , Scheinbild, s. Kobold …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Popanz — Popanz, Schreckgestalt, Trugbild …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Popanz — Popanz,der:⇨Schreckgespenst …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • Popanz — Sm Schreckgestalt, Wichtigtuer erw. reg. (16. Jh.) Entlehnung. Im ostmitteldeutschen Sprachraum aus einem slavischen Wort entlehnt. ✎ DF 2 (1942), 595; Röhrich 2 (1992), 1192. slav …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Popanz — »Schreckgestalt; willenloses Geschöpf«: Das seit dem 16. Jh. im ostmitteld. Sprachraum bezeugte und von dort verbreitete Substantiv ist wahrscheinlich aus dem Slaw. entlehnt (vgl. tschech. bubák »Schreckgestalt«) …   Das Herkunftswörterbuch

  • Popanz — Der Begriff Popanz [ po:pants] (aus ostmitteldeutsch popenz, wahrscheinlich von tschechisch bubák „Gespenst, Trugbild, Kobold“ oder von italienisch pupazzo „Marionette“) beschreibt eine nicht ganz ernst zu nehmende Schreckgestalt oder sogar eine… …   Deutsch Wikipedia

  • Popanz — *1. Der hat den Popanz. – Klix, 58. *2. Es ist ein Popanz. Ein Schreckmittel für Abergläubige und Furchtsame. Lat.: Oetaeus genius. (Philippi, II, 63.) *3. Es steht ein grosser Popanz am Himmel. (Köthen.) Ein drohend Donner oder Regenwetter …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

  • Popanz — Übertreibung; Überspanntheit; Extravaganz * * * Po|panz 〈m. 1〉 1. Schreckgespenst 2. spaßige Figur 3. Strohpuppe 4. 〈fig.〉 willenloser, von anderen in seinen Handlungen abhängiger Mensch ● jmdn. od. etwas zu einem Popanz aufbauen, aufblähen… …   Universal-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”