rasieren
Jemanden kalt rasieren: ihn heftig zurechtweisen: Jemanden scharf rasieren: ihm die Gurgel durchschneiden. Du mußt dich mal von einem aIten Mann rasieren lassen ist ein scherzhafter Rat an einen naiven Fragesteller, in der Sprache der Hamburger Jugendlichen bezeugt. Jemand ist an der falschen Stelle rasiert: umgangssprachlich jemand hat sich über etwas grob getäuscht.
   Das ›Rasiermesser‹ steht wegen seiner Schärfe im redensartlichen Vergleich: Scharf wie ein Rasiermesser wird einerseits wörtlich verstanden, andererseits auch als Bild für die Geilheit gebraucht; auf jemand scharf sein, scharf.

Das Wörterbuch der Idiome. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • rasieren — »den Bart wegnehmen«: Das Verb wurde im 17. Jh. durch Vermittlung von niederl. raseren aus frz. raser »kahlscheren, rasieren« entlehnt. Der französische Einfluss in der Körperpflege im Allgemeinen und in der Haar und Bartpflege im Besonderen… …   Das Herkunftswörterbuch

  • rasieren — V. (Grundstufe) Barthaare mit einem Rasierapparat entfernen Synonym: abrasieren Beispiel: Hast du dich heute schon rasiert? Kollokation: sich den Bart rasieren …   Extremes Deutsch

  • rasieren — rasieren, rasiert, rasierte, hat rasiert Ich komme gleich. Ich muss mich nur noch schnell rasieren …   Deutsch-Test für Zuwanderer

  • Rasieren — (franz.), soviel wie scheren, besonders den Bart abnehmen, barbieren (s. Barbier und Bart); militärisch soviel wie abtragen, nämlich Gebäude, Bäume etc., um dem Feinde jede Deckung zu nehmen und das Gelände für die eigne Feuerwirkung frei zu… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Rasieren — (frz.), scheren, bes. den Bart; abtragen, dem Boden gleichmachen, bes. das Freilegen des Vorgeländes von Festungen, Einebnen kleiner Festungswerke …   Kleines Konversations-Lexikon

  • rasieren — Vsw std. (17. Jh.) mit Adaptionssuffix. Entlehnt aus frz. raser, dieses aus l. rādere (rāsum), auch: darüber streichen, scharren, schaben, kratzen, reinigen . Nomen instrumenti: Rasierer; Abstraktum: Rasur.    Ebenso nndl. raseren, ne. raze,… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • rasieren — ra|sie|ren [ra zi:rən] <tr.; hat: Haare unmittelbar über der Haut mit einem entsprechenden Apparat oder Messer entfernen: der Friseur hat ihn rasiert; er hat sich noch nicht rasiert. Syn.: 1↑ scheren. * * * ra|sie|ren 〈V. tr.; hat〉 1. jmdn. od …   Universal-Lexikon

  • rasieren — ra|sie|ren 〈V.〉 jmdn. od. sich rasieren jmdm. od. sich mit dem Rasierapparat od. messer unmittelbar an der Haut die Barthaare abschneiden; sich rasieren lassen; rasiertes Gesicht, Kinn; frisch, glatt, gut, schlecht rasiert sein; sich die Beine… …   Lexikalische Deutsches Wörterbuch

  • rasieren — ra·sie·ren; rasierte, hat rasiert; [Vt] jemanden / sich rasieren; (jemandem / sich) etwas rasieren mit einer Klinge oder mit einem elektrischen Gerät jemandes / die eigenen Barthaare entfernen <jemanden / sich nass, trocken rasieren; jemandem… …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • Rasieren — Dieser Artikel oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung. Näheres ist auf der Diskussion:Rasur#Naß und Trockenrasur als Überschrift angegeben. Hilf mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung. Rasur mit …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”