Regel
Nach allen Regeln der Kunst. Gemeint ist ursprünglich die alte Tabulatur der Meistersinger, eine Art Gesetzbuch, in dem die Regeln der Kunst des Gesanges von Meistersingern zusammengestellt waren. Diese Tabulatur oder ›die Kunst‹ erscheint sodann im Sinne von strenger Ordnung und Konvenienz, besonders hinsichtlich gesellschaftlicher Veranstaltungen und gesellschaftlichen Umganges, schließlich als Inbegriff der Regeln vom feinen Ton. Alles mußte nach der Tabulatur geschehen:
   Es wird dazu geschnürt nach bester Tabeltur
   Das Müder und der Latz mit einer Silberschnur
sagt Rachel in seinen satirischen Gedichten (IX,103), und in der ›Ehrlichen Frau Schlampampe‹ wird (S. 65) natürlich auch nach der ›Tablatur‹ getanzt. Daß in diesem Sinne Tabulatur und ›Kunst‹ völlig füreinander eintraten, zeigt eine ganze Reihe von Stellen. In Heinrich Julius' Komödie von ›Vincentius Ladislaus‹ tut (I,5) der miles gloriosus »alle Tritte nach der Tabeltur«, und in V,1 setzt derselbe, als er zum Herzog berufen ist, »die Füße nach der kunst«. Wer nach allen Regeln dieser Kunst sein Benehmen einzurichten verstand, war natürlich die Krone der Gesellschaft. Heute wird der Ausdruck auch vielfach in ironischem Sinne gebraucht, und schon in ›Vincentius Ladislaus‹ erscheint etwas von dieser Färbung (Söhns S. 697). Am Abend vor der Schlacht bei Leuthen, also am 4. Dezember 1757, hielt Friedrich II. von Preußen an seine Generale und Stabsoffiziere eine Ansprache. Darin begründete er seinen wagemutigen Angriffsplan: »Lassen Sie es sich also gesagt sein, ich werde gegen alle Regeln der Kunst die beinahe dreimal stärkere Armee des Prinzen Karl angreifen, wo ich sie finde« (›Der König Friedrich der Große in seinen Briefen und Erlassen sowie in zeitgenössischen Briefen, Berichten und Anekdoten‹, hg. von G. Mendelssohn-Bartholdy, Ebenhausen 1912, S. 321); französisch ›selon les règles de l'art‹.
• B. NAGEL: Meistersang (Stuttgart 1962).

Das Wörterbuch der Idiome. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • regel — regel …   Dictionnaire des rimes

  • regel — [ rəʒɛl ] n. m. • 1777; de regeler ♦ Gel, gelée qui survient après un dégel. Formation des névés par fonte de la neige et regel. Phys. Phénomène de regel, consistant, pour la glace qui a fondu sous l action d une pression, à se reformer aussitôt… …   Encyclopédie Universelle

  • Regel — Regel: »Richtschnur, Richtlinie, Norm, Vorschrift«: Das Substantiv mhd. regel‹e›, ahd. regula wurde zunächst in der Bedeutung »Ordensregel« als Klosterwort aus gleichbed. mlat. regula übernommen. Dies geht auf lat. regula »Richtholz; Richtschnur …   Das Herkunftswörterbuch

  • Regel — Sf std. (9. Jh.), mhd. regel(e), ahd. regula, regile Entlehnung. Entlehnt aus l. rēgula Maßstab, Richtschnur, Regel , dessen Vokal schon mittellateinisch gekürzt worden war. Weiter zu l. regere lenken, leiten . Verben: regeln, regulieren.… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Regel — Regel, 1) der Ausdruck für die Gleichförmigkeit u. Ordnung einer Mehrheit gleichartiger Fälle. Regelmäßig, was der R. entspricht; regelwidrig, was ihr zuwiderläuft. Beruht die R. nur auf der äußeren Beobachtung einer Mehrheit von Fällen, so… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Regel — Re gel (r? g?l), n. (Astron.) See {Rigel}. [1913 Webster] …   The Collaborative International Dictionary of English

  • Regel — Regel, monatliche Reinigung, s. Menstruation …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Regel — Regel, vom lat. regula, Vorschrift, Norm, Ordnung …   Herders Conversations-Lexikon

  • Regel — 1. 1Kanon, ↑Norm, ↑Normativ, ↑Prinzip, 2. ↑Menses, ↑Menstruation, Periode …   Das große Fremdwörterbuch

  • Regel — (de) …   Kölsch Dialekt Lexikon

  • Regel — [Aufbauwortschatz (Rating 1500 3200)] Auch: • Vorschrift Bsp.: • Er durchbrach die Regeln. • Kennst du die Regeln von Monopoly ? …   Deutsch Wörterbuch

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”