Regenbogenpresse
In die Regenbogenpresse kommen: als Sensationsnachricht einem breiten Publikum zur Kenntnis gebracht werden; auch: für so prominent gelten, daß über die Lebensverhältnisse und Schicksale, über Glück und Unglück, über Denken und Tun desjenigen ausführlich berichtet wird. Dies gilt vielen Emporkömmlingen als erstrebenswertes Ziel, um bekannt zu werden und als Bestätigung ›dazuzugehören‹, andererseits empfinden es die bereits im Licht der Offentlichkeit Stehenden manchmal als lästig, da sie von den Reportern auf Schritt und Tritt beobachtet werden.
   (Morgen schon) in der Regenbogenpresse stehen: allgemein bekannt werden, meist auf Enthüllungen bezogen und auch als Warnung gebraucht, sich mehr vorzusehen, wenn man Aufsehen und Peinlichkeiten vermeiden möchte.
   Als ›Regenbogenpresse‹ bezeichnet man beliebte Wochenendzeitschriften, die in buntfarbigem Rotationsdruck erscheinen und stark leserorientiert bevorzugt Themen aus Adel und Gesellschaft mit vielen Abbildungen bringen, um dadurch Einblick in die sonst unzugängliche und der Allgemeinheit verschlossene Lebenswelt der Reichen und Berühmten zu gestatten. Darüber hinaus sorgen Serien, triviale Beratung und Horoskope für einen ständigen und interessierten Leserkreis, der ›leichte Kost‹ bevorzugt.
• W. NUTZ: Die Regenbogenpresse: Eine Analyse der deutschen bunten Wochenblätter (Opladen 1971).

Das Wörterbuch der Idiome. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Regenbogenpresse — Regenbogenpresse,die:⇨Sensationspresse …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • Regenbogenpresse — ↑Yellow Press …   Das große Fremdwörterbuch

  • Regenbogenpresse — Unter dem Begriff Regenbogenpresse werden illustrierte Wochenzeitschriften verstanden, die sich inhaltlich häufig mit Themen aus dem Hochadel oder dem Showbusiness beschäftigen. Der Name ist hergeleitet von der in allen Farben des Regenbogens… …   Deutsch Wikipedia

  • Regenbogenpresse — die Regenbogenpresse (Oberstufe) illustrierte Wochenzeitschrift, die sich inhaltlich häufig mit Themen aus dem Hochadel oder dem Showbusiness beschäftigt Beispiel: Gestern wurden in der Regenbogenpresse Nacktfotos einer berühmten Schauspielerin… …   Extremes Deutsch

  • Regenbogenpresse — Boulevardpresse; Sensationspresse * * * Re|gen|bo|gen|pres|se 〈f. 19; unz.〉 Wochenzeitungen in bunter Aufmachung, die bes. das Bedürfnis nach Sensationen u. Klatsch befriedigen * * * Re|gen|bo|gen|pres|se, die <o. Pl.> [nach der bunten… …   Universal-Lexikon

  • Regenbogenpresse — Regen: Das gemeingerm. Wort mhd. regen, ahd. regan, got. rign, engl. rain, schwed. regn ist dunklen Ursprungs. – Abl.: regnen »als Regen zur Erde fallen« (mhd. reg‹en›en, ahd. reganōn, vgl. got. rignjan, engl. to rain, schwed. regna), dazu… …   Das Herkunftswörterbuch

  • Regenbogenpresse — Re̲·gen·bo·gen|pres·se die; nur Sg, Kollekt; Zeitschriften, die meist über Sensationen und über das Leben bekannter Leute berichten …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • Regenbogenpresse — Regenbogenpressef (Gesamtheitder)Wochenzeitung(en),dieanspruchsloseUnterhaltungsbeiträgerührselig gefärbterArtbietet(bieten).1960ff …   Wörterbuch der deutschen Umgangssprache

  • Regenbogenpresse — Re|gen|bo|gen|pres|se, die; (vorwiegend triviale Unterhaltung, Gesellschaftsklatsch u. a. druckende Wochenzeitschriften) …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Mohammad Reza Schah — Schah Mohammad Reza Pahlavi mit Kaiserin Farah Diba im November 1977 Schah Mohammad Reza Pahlavi mit Kaiserin …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”